Karibuni: Adventsbasar 2017

Am 30. Dezember war es wieder so weit. Wir, die Schülergruppe „THS für Karibuni“, veranstalteten zum fünften Mal in Folge einen Adventsbasar zugunsten des von Gisela Schiffmann gegründeten Waisenhauses „Shelter“ in Tansania. Jedes Jahr unterstützen wir die zwölf Aidswaisen finanziell durch unsere Einnahmen des Sponsorenlaufes und des Basares, so ermöglichen wir den Kindern eine gute Bildung.

 

Bereits viele Wochen vorher waren wir schon in die Planungen vertieft, denn an unserem großen Tag sollte nichts dem Zufall überlassen werden. In unserer Freizeit trafen wir uns mehrfach, um unsere Ideen in die Tat umzusetzen. Denn auch dieses Jahr hatten wir uns wieder einige Dekorationsartikel rausgesucht, die wir nachmachen wollten. Beton wurde angerührt, Karten wurden liebevoll gestaltet und viele andere Aufgaben mussten erledigt werden. So liefen bei uns auch im November schon die Weihnachtslieder hoch und runter und mit viel Spaß schafften wir es, alle unsere Ideen in die Tat umzusetzen. Auch in diesem Jahr konnten wir wieder auf die Unterstützung der Sechstklässler zählen, die in der Projektwoche engagiert nähten, Schlüsselanhänger bastelten sowie Seifen und Kerzen herstellten. Nebenbei lief die Suche nach Sponsoren wieder auf Hochtouren. So sorgten z.B. die Senioren des Dana Pflegeheimes Appen wieder für den lecken Waffelteig und viele weitere Unternehmen ermöglichten es uns, einen so großen Basar zu veranstalten. Vielen Dank für die herzlichen Spenden!

 

Als am 30. Dezember morgens die Wecker klingelten, war uns allen klar, dass wir nur noch wenige Stunden haben, um unsere Schule in ein „Winter-Wonder-Land“ zu verwandeln.

In der Aula wurde noch ein letztes Mal das Programm, bestehend aus musikalischen und akrobatischen Darstellungen, geprobt.

Überall in der Schule sah man fleißige Schüler in den weißen „Karibuni-Shirts“ umherflitzen. So war alles in Windeseile vorbereitet und die Weihnachtsstimmung verbreitete sich in der ganzen Schule.

Um 15 Uhr füllten sich schließlich die Gänge. Egal ob bei einem Punsch mit der Familie oder Freunden, beim Stöbern durch unser großes Angebot an handgefertigten Produkten oder beim Genießen der Darstellungen in der Aula, überall sah man Leute mit einem breiten Grinsen. Schnell lehrten sich unsere Stände und am Abend kehrte langsam wieder Ruhe ein.

Nach einer gelungenen Veranstaltung und einem unvergesslichen Nachmittag fielen wir abends, nach dem Abbau, alle müde in unsere Betten.

 

In diesem Jahr konnten wir insgesamt 2748,80 Euro zugunsten der Aidswaisen in Tansania einnehmen.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Ihr Karibuni-Team

HVGZEO39

Am 30. Dezember war es wieder so weit. Wir, die Schülergruppe „THS für Karibuni“, veranstalteten zum fünften Mal in Folge einen Adventsbasar zugunsten des von Gisela Schiffmann gegründeten Waisenhauses „Shelter“ in Tansania. Jedes Jahr unterstützen wir die zwölf Aidswaisen finanziell durch unsere Einnahmen des Sponsorenlaufes und des Basares, so ermöglichen wir den Kindern eine gute…

Read More

KARIBUNI: AFRIKANISCHER ADVENTSBASAR 2017

Weitere Informationen finden Sie hier: karibuni_plakat112017-3-2 (PDF)

karibuni_plakat112017-3-2.pdf

Weitere Informationen finden Sie hier: karibuni_plakat112017-3-2 (PDF)

Read More

EINLADUNG ZUM ELTERNINFORMATIONSABEND UND ZUM TAG DER OFFENEN TÜR 2018

Wir laden alle interessierten 4. Klässler und deren Eltern ein zum

Tag der offenen Tür am Donnerstag,

15.02.2018 von 16:00-19:00 Uhr

 

Auf dem Programm stehen u.a.

  • Probeunterricht für 4. Klässler von 16:00 -17:00 Uhr in verschiedenen Fächern
  • Einblick in die Fachschaften und Profile
  • Ein buntes Aulaprogramm für die Eltern während des Probeunterrichtes für die 4. Klässler
  • Informationen zur Mittagsversorgung und zum offenen Ganztag
  • Informationen zum Sozialcurriculum, Beratungslehrerteam, Austauschprogrammen und vieles mehr!

 

Die Eintrittskarten für den Probeunterricht erhalten Sie am einfachsten auf dem Elterninformationsabend am Montag, 12.02.2018 um 19:30 Uhr in der Aula der THS. Restkarten werden auch am Tag der offenen Tür verteilt.

Wir freuen uns auf Euch und Sie!

 

M. Beimel                                                                                                                           C. Haddorp

(Direktor)                                                                                           (Orientierungsstufenleiterin)

Wir laden alle interessierten 4. Klässler und deren Eltern ein zum Tag der offenen Tür am Donnerstag, 15.02.2018 von 16:00-19:00 Uhr   Auf dem Programm stehen u.a. Probeunterricht für 4. Klässler von 16:00 -17:00 Uhr in verschiedenen Fächern Einblick in die Fachschaften und Profile Ein buntes Aulaprogramm für die Eltern während des Probeunterrichtes für die…

Read More

Schulleiter: Elternbrief 9-2017

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

seit fast vier Wochen sind wir wieder in den Routinen des schulischen Alltags. Gestartet sind wir mit einer veränderten Lehrerzusammensetzung. Zum Schuljahresende haben wir unsere langjährigen Kollegen Christa Baermann und Michael Müller mit vielen Bekundungen der Dankbarkeit und guten Wünschen für die kommende Zeit in den Ruhestand verabschiedet. Den aktiven Dienst an der Schule haben ebenfalls Herr Braasch und Herr Bahr beendet. Frau Rödiger wird im Rahmen einer Sabbatjahrregelung für ein Jahr vom Dienst beurlaubt. Als neuen Kollegen mit den Fächern Mathematik und Physik und zugleich als neuen Stellvertretenden Schulleiter haben wir Herrn Dr. Schollmeyer begrüßt, außerdem Frau Redersborg  als befristet eingestellte Lehrerin mit den Fächern Deutsch und Philosophie sowie Frau Strehlitzka mit den Fächern Französisch und Geschichte. Frau Dr. Mullin und Herr Hartmann sind auch in diesem Schuljahr bei uns tätig. Als neue Referendarinnen konnten wir begrüßen Frau Petersen (Mathematik und Englisch) und Frau Sterdt-Hansen (Chemie und Biologie); Frau Kaufmann ist weiterhin bis Ende Januar nächsten Jahres bei uns tätig. Sehr traurig sind wir alle, weil uns aus dem Schulsekretariat  Frau Glismann verlässt; der 29. November ist ihr letzter Arbeitstag an der THS.

Im Zuge der Straßenbaumaßnahmen am Thesdorfer Weg wurden seit dem Frühjahr umfangreiche Tiefbaumaßnahmen auf dem Schulgelände durchgeführt. Die Oberflächen und Zuwegungen sind jetzt – auf dem Schulgelände provisorisch – wieder hergestellt. Leider hat man die Gelegenheit nicht genutzt,  Fahrradwegmarkierungen auf der Datumer Chaussee in der Zuwegung zur Schule aufzutragen. Alle Fahrradfahrer müssen in diesem Bereich höchste Vorsicht walten lassen, zumal die Kunden der Fitness-Anlage in dem Kreuzungsbereich ein- und ausfahren. Wegen der nicht zulässigen Nutzung unseres Schulparkplatzes durch Kunden der Fitness-Anlage werden wir den Lehrerparkplatz wieder mit einer Kette absperren. Falls Kinder unserer Schule ausnahmsweise mit dem PKW in die Schule gebracht werden müssen, nutzen Eltern bitte den Parkplatz vor der großen Sporthalle und nicht den Lehrerparkplatz vor dem Haupteingang.

Die wegen der Straßen- und Sielbaumaßnahmen aufgebrochenen Wege vor der Schule sowie der bislang nur provisorisch befestigte Parkplatz sollen bei einer Neugestaltung der Außenanlage im nächsten Jahr  wieder hergerichtet werden. Eine zeitlich überschaubare und vor allem auch verlässliche Durchführung von öffentlichen Baumaßnahmen, wie wir sie bei den Projekten Westumgehung und Bahnhofsvorplatz beobachten können, wird zukünftig im Bereich der Sanierung unserer Schule vielleicht möglich sein, wenn die dafür notwendigen personellen Voraussetzungen in der Verwaltung  bei der Verhandlung des Haushalts für das kommende Jahr geschaffen werden. Übrigens kommt es aktuell bei der Ausführung der Arbeiten im Innenhof wieder zu Verzögerungen.

Unsere schulpsychologische Betreuung durch besonders geschulte Lehrerinnen wird auch nach dem Fortgang von Herrn Müller weiterhin von Frau Hase und Frau John angeboten. Beide Kolleginnen sind Ansprechpartner für seelische Leiden jeder Art und können unabhängig vom Klassenlehrer von jedem Schüler und natürlich auch von den Eltern angesprochen werden.

Unsere Arbeitsgruppe zur Verbesserung der Auswirkungen des Lehrerraumkonzeptes hat erste Ergebnisse vorgelegt. Eine wichtige Maßnahme zur Freihaltung der Flure von Taschen und Beuteln wird die Errichtung von Regalen auf dem Außenhof für die Unterstellung der Taschen sein. Alle Schüler der Unter- und Mittelstufe können ihre Taschen während der Pause dann dort lagern. Nach den Herbstferien sollen die Regale errichtet werden.

Die neue Landesregierung schafft jetzt die Voraussetzungen für die Rückkehr nach G9. Die gesetzliche Grundlage soll mit Beginn des neuen Jahres in Kraft treten. Im Regelfall sollen alle Gymnasien zurück nach G9. Auf der Schulkonferenz am 23. November werden wir sicherlich Gelegenheit erhalten, ein Meinungsbild zu erstellen. Aus meiner Sicht ist es selbstverständlich, dass wir die Ganztagsschule als ein Unterstützungsangebot für berufstätige Eltern erhalten müssen. 

Beim sog. Sextanergrillen am zurückliegenden Freitag sind die Eltern unserer neuen Schülerinnen und Schüler herzlich empfangen und gut bewirtet worden. Ein Dankeschön an Eltern des sechsten Jahrgangs für die Pflege dieser freundlichen Willkommensgeste!

In der Woche vor den Herbstferien werden wir unsere alljährliche Projektwoche durchführen. Anders als in den vergangenen Jahren, haben wir in diesem Schuljahr nur eine Woche als festgelegte Zeit für die verschiedensten Vorhaben festgelegt. Für das zweite Schulhalbjahr haben wir die Woche nicht festgelegt, denn die vom Land vorgegebenen Abiturtermine belegen viele mögliche Termine.

Jetzt freuen wir uns auf eine vielseitige Projektzeit mit den Klassenfahrten der fünften Klassen nach Sylt, an die Schlei und nach Fehmarn. Klassenübergreifende Projekte im sechsten Jahrgang werden das Kennenlernen außerhalb der eigenen Klasse fördern und geben Raum für individuelle Lerninteressen. In Klasse sieben wird neben den Klassenprojekten die Medienprävention durchgeführt, in acht die Berufsorientierung und in neun in Matheprojekten die Fachkenntnis gestärkt. In der Oberstufe werden Profilfach- bzw. Reiseprojekte durchgeführt. Unsere diesjährige Fahrt nach Kiew wird von Frau Ramünke und Herrn Lucke begleitet.

Unsere Karibuni-Gruppe lädt zum großen Weihnachtsbasar am 30. November. Für den Welt-Aids-Tag am 1. Dezember bereitet die Gruppe informative Vorträge für die Schüler der Schule vor.

Auf den  Elternabenden während der letzten beiden Wochen haben die Eltern die Klassen- und Deutsch-/Mathe- und Englischlehrer ihrer Kinder kennen gelernt. Selbstverständlich können Eltern alle Lehrer der Schule insbesondere über die Dienstmail (Lehrerkürzel@ths-pinneberg.de) für Nachfragen oder Gesprächswünsche erreichen. Weitere Gelegenheiten zu Gesprächen mit den Lehrern erhalten die Schüler und Eltern der fünften und sechsten Klassen am 16. November 2017. Während der Schüler-Eltern-Lehrer-Sprechtage am 8. und 9. Februar 2018 stehen alle Lehrer für alle Schüler und deren Eltern für Gespräche bereit. Wir haben uns für die Verlagerung dieser Gespräche auf einen Zeitpunkt nach Ausgabe der Halbjahreszeugnisse entschieden, weil dann eine bessere Beratung möglich ist.

Für den 3. November hat die Elternschaft zum traditionellen Eltern-Lehrer-Fest eingeladen. Anmeldungen sollen bis zum 6. Oktober über die Klassenlehrer erfolgen.

Aus den knappen Mitteln der Schule finanzieren wir die Beteiligung an einer digitalen Lernplattform. In den Wochen nach den Herbstferien beginnen einige Lerngruppen damit. Da unsere Mittel für derartige zeitgemäße Lernhilfen sehr begrenzt sind, möchte ich abschließend noch einmal dringend darum bitten, dass alle Eltern sich am Verein der Freunde beteiligen, entweder durch Einmalspenden oder mit einer regulären Mitgliedschaft. Die Formulare liegen im Schulsekretariat bereit.

Mit guten Wünschen für ein erfolgreiches Schuljahr

Matthias Beimel

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, seit fast vier Wochen sind wir wieder in den Routinen des schulischen Alltags. Gestartet sind wir mit einer veränderten Lehrerzusammensetzung. Zum Schuljahresende haben wir unsere langjährigen Kollegen Christa Baermann und Michael Müller mit vielen Bekundungen der Dankbarkeit und guten Wünschen für die kommende Zeit in den Ruhestand verabschiedet….

Read More

ELTERN-LEHRER-FEST 2017: Freitag, 3. November!!!

Liebe Eltern, liebe Lehrer,

 

am Freitag, den 3. November 2017, um 19.30 Uhr findet wieder unser traditionelles Eltern-Lehrer-Fest statt!

Genauere Informationen bzw. den Flyer für das Fest finden Sie hier:

E-L-P

Liebe Eltern, liebe Lehrer,   am Freitag, den 3. November 2017, um 19.30 Uhr findet wieder unser traditionelles Eltern-Lehrer-Fest statt! Genauere Informationen bzw. den Flyer für das Fest finden Sie hier:

Read More

Lateinfahrt 2017

„Vom Montag, dem 17.07.2017 bis Mittwoch, den 19.07.2017 waren wir, der Lateinkurs des 9.Jahrgangs, mit Herrn Kratzmann auf Lateinfahrt in Xanten. Begleitet wurden wir von Frau Ramünke. Am Montag sind wir um ca. 14:00 Uhr – bei sehr gutem Wetter – in Xanten angekommen und haben anschließend an einer Führung im Archäologischen Park teilgenommen. Am Dienstag haben wir das Römer-Museum im Park besucht. Vor allem die Kleidung der alten Römer war sehr interessant, aber wir haben auch viel über die Römer und Germanen gelernt. Ein besonderes Highlight war das Nord-Tor des Archäologischen Parks. Am Mittwoch sind wir in die Xantener Innenstadt gefahren und haben dort eine Stadtrundfahrt gemacht. Von dort aus sind wir zum Bahnhof und anschließend wieder zurück nach Pinneberg gefahren. An den Abenden haben wir meistens Volleyball gespielt oder wir saßen bis spät abends beisammen und haben über verschiedene Themen diskutiert. Auf der Lateinfahrt hatten wir jede Menge Spaß und haben auch noch einiges über die alten Römer gelernt.“

Lara Boriß, Klasse 9b

IMG-20170911-WA0001

„Vom Montag, dem 17.07.2017 bis Mittwoch, den 19.07.2017 waren wir, der Lateinkurs des 9.Jahrgangs, mit Herrn Kratzmann auf Lateinfahrt in Xanten. Begleitet wurden wir von Frau Ramünke. Am Montag sind wir um ca. 14:00 Uhr – bei sehr gutem Wetter – in Xanten angekommen und haben anschließend an einer Führung im Archäologischen Park teilgenommen. Am…

Read More

Karibuni Sponsorenlauf 2017

Zum 4. Mal veranstalteten wir, die Schülergruppe „THS für Karibuni“, einen Sponsorenlauf zugunsten des „Karibuni e.V.“.

Bereits viele Wochen vorher trafen wir uns immer regelmäßig, um alles bis ins kleinste Detail zu planen. Viele Sponsoren wurden gesucht, denen wir sehr dankbar sind, dass sie uns auch in diesem Jahr mit Sach- und Geldspenden unterstützten. Das Erstellen vieler Listen und die genaue Planung kostete einigen sehr viele Nerven und war zudem auch noch sehr zeitintensiv. Keiner scheute sich vor diesen Aufgaben, denn schließlich waren sie für einen guten Zweck.

Nach einer Abschlussbesprechung mit dem gesamten Team rückte der Tag des großen Festes immer näher und am 11. Juli 2017 war es schließlich soweit…

Schon vor Beginn der regulären Schulzeit konnte man einige fleißige Helferlein in ihren weißen „THS für Karibuni“-Shirts, die von „Shirt to Go“ aus Rellingen gesponsert wurden, durch die Schule flitzen sehen, denn alle waren darauf bedacht, alles perfekt herzurichten. So hatten auch alle das gleiche Ziel vor Auge: Gemeinsam, als Schule, alles geben, um den Waisenkindern ein schönes Leben zu ermöglichen. Um kurz vor elf war es so weit, alle Schüler versammelten sich auf dem Außenhof. Diesen hatten wir vorher hübsch hergerichtet und ausreichend Tische und Bänke aufgestellt. Der Reihe nach liefen alle Jahrgänge 1 Stunde lang die ausgearbeitete Laufstrecke. Entscheidend war am Ende die Rundenanzahl. Unterstützt wurden sie von den motivierenden Zurufen und dem Beifall der Lehrer und Schüler. Alle unsere Läufer stärkten sich mit Wasser und Obst, welches uns von famila bereitgestellt wurde. Nichts konnte der Stimmung Schaden anrichten, selbst die teilweise starken Regenschauer wurden einfach weggelächelt und durch einen Tanz unter der Leitung von Lars Leseberg (Tanzschule Leseberg in Pinneberg) wieder gut gemacht. So verging die Zeit wie im Flug und als alle Läufer fertig waren, ging alles ganz schnell, denn alle packten mit an und so sah der Schulhof schon nach kurzer Zeit wie gewohnt aus.

Doch mit der vollständigen Abwicklung des Laufes waren wir noch einige Tage beschäftigt. Bis in die späten Abendstunden rechneten wir fleißig das Ergebnis jedes Schülers aus.

Insgesamt konnten wir eine Summe von 15.224,50 Euro einnehmen, worauf wir sehr stolz sind. Dieses Geld ermöglicht den Kindern unter anderem eine gute Bildung und wir sind extrem glücklich, dass jedes Jahr die gesamte Schule an diesem Projekt teilnimmt und die Kinder unterstützt.

Ein großes Dankeschön geht nicht nur an unsere Schüler, sondern auch an die Lehrer, die dieses Jahr viel Unterstützung anboten und begeistert mitfieberten. Doch ohne unsere ganzen Sponsoren, unter anderem die Autovermietung Hintelmann,famila Westring und Pinneberg Nord, sowie Janny’s Eis, Jung & Co. Gerätebau GmbH und viele weitere Unternehmen, wäre eine Veranstaltung in diesem Rahmen nicht möglich gewesen. Vielen Dank!

Im Winter veranstalten wir erneut einen Adventsbasar und wir würden uns freuen, auch bei der Veranstaltung viele Besucher begrüßen zu dürfen.

Ihr Karibuni-Team

W5IZA596

Zum 4. Mal veranstalteten wir, die Schülergruppe „THS für Karibuni“, einen Sponsorenlauf zugunsten des „Karibuni e.V.“. Bereits viele Wochen vorher trafen wir uns immer regelmäßig, um alles bis ins kleinste Detail zu planen. Viele Sponsoren wurden gesucht, denen wir sehr dankbar sind, dass sie uns auch in diesem Jahr mit Sach- und Geldspenden unterstützten. Das…

Read More

THS Sommerkonzert 2017

Am Dienstag, dem 18.07.2017, findet um 18.30 Uhr ein sommerliches Konzert im Musikraum 1 (R 134) statt. Es treten der Unter- , Mittel- und Oberstufenchor; das Vokalensemble; das Klassikquintett und die Sextanerband auf. Der Eintritt ist frei!

 

Am Dienstag, dem 18.07.2017, findet um 18.30 Uhr ein sommerliches Konzert im Musikraum 1 (R 134) statt. Es treten der Unter- , Mittel- und Oberstufenchor; das Vokalensemble; das Klassikquintett und die Sextanerband auf. Der Eintritt ist frei!  

Read More

ABITUR 2017: BEKANNTGABE DER SCHRIFTLICHEN ERGEBNISSE

Liebe Schülerinnen und Schüler des Q2-Jahrganges!

Am 16.06.2017 werden in der ersten Stunde die Ergebnisse der schriftlichen Abiturarbeiten in der Aula bekanntgegeben.

Es herrscht Anwesenheitspflicht!

Liebe Schülerinnen und Schüler des Q2-Jahrganges! Am 16.06.2017 werden in der ersten Stunde die Ergebnisse der schriftlichen Abiturarbeiten in der Aula bekanntgegeben. Es herrscht Anwesenheitspflicht!

Read More

ACHTUNG 21. KALENDERWOCHE!

Vom 21.5. bis 26.5.2017 findet kein Unterricht in den Räumen der THS statt.

Vom 21.5. bis 26.5.2017 findet kein Unterricht in den Räumen der THS statt.

Read More

SANCERRE-AUSTAUSCH 2016: NACHTRÄGLICHE RÜCKZAHLUNG!

Liebe Eltern der Sancerre-Fahrer 2016,

in einem Brief des Ministeriums vom 19.04.2017 wurde mir mitgeteilt, dass sich der Reisekostenzuschuss des Deutsch-Französischen Jugendwerks für unseren bereits 2016 durchgeführten Austausch durch Budgetanhebung des DFJW erhöht hat. Unter Berücksichtigung des bereits ausgezahlten Betrages ergibt sich ein Restbetrag von 250,00 €, der auf das Austausch-Konto überwiesen worden ist. Es ergibt sich somit pro Familie ein Betrag von 11,90 €, den ich Ihnen nachträglich auszahlen darf.

Die runde Summe von 12,00 € liegt ab dem 2. Mai im Sekretariat der THS für Sie oder Ihr Kind zur Abholung bereit.

Herzliche Grüße,

Bettina Kallenberg

(29.4.2017)

 

 

 

Liebe Eltern der Sancerre-Fahrer 2016, in einem Brief des Ministeriums vom 19.04.2017 wurde mir mitgeteilt, dass sich der Reisekostenzuschuss des Deutsch-Französischen Jugendwerks für unseren bereits 2016 durchgeführten Austausch durch Budgetanhebung des DFJW erhöht hat. Unter Berücksichtigung des bereits ausgezahlten Betrages ergibt sich ein Restbetrag von 250,00 €, der auf das Austausch-Konto überwiesen worden ist. Es…

Read More

BERICHT DES SCHULLEITERS

Liebe Schüler,

liebe Eltern,

 

rechtzeitig zum sonnigen Frühlingsstart werden in unserem Innenhof die Bauarbeiten nach mehrjäh-rigem Stillstand endlich wieder aufgenommen – vielleicht können wir die Fläche zum nächsten Früh­ling wieder für die Schule nutzen? Bei dieser Vorstellung folge ich in unverändertem Optimismus den Worten unseres Namensgebers; nach dessen Bonmot ist der einzige Mist, auf dem nichts wächst, der Pessimist.

Zusätzlich zum Innenhof werden im Bereich des Schulparkplatzes und der weiteren Außenanlagen um die Schule herum bis in den späten Sommer hinein Erdarbeiten im Zusammenhang mit der Erneuerung der Grundstücksentwässerung und wegen der Straßenbaumaßnahmen am Thesdorfer Weg ausgeführt.

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft möchte ich dringend bitten, die Verkehrswege mit noch größerer Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme zu nutzen. Bedingt durch die vielen Baumaßnahmen werden die Zuwegungen zur Schule stark eingeschränkt werden müssen. Fahrräder dürfen keinesfalls direkt in die engen Verkehrswege abgestellt werden, und auf den gekennzeichneten Zuwegungen müssen Radfahrer unbedingt absteigen. Die Zuwegung zu den Fahrradständern hinter dem Haus des Hausmeisters wird ab Mai nur über einen provisorisch eingerichteten Weg  direkt von der Datumer Chaussee aus zugängig sein. Gerade an der stark befahrenen Datumer Chaussee ist besondere Vorsicht geboten.

Wegen der vielen Baumaßnamen und der Einengung der Verkehrsflächen dürfen nach den Ferien alle Schüler während der beiden großen Pausen die Flure um den Innenhof als Raum zum Flanieren  mit nutzen. 

 

In dieser zweiten Schuljahreshälfte gab es eine ganze Reihe sich in kürzester Zeit einstellender per-soneller Veränderungen – dies ist der Grund, warum dieser Schulleiterbrief erst so spät geschrieben wird. Erschüttert hat uns alle die Nachricht von der Erkrankung Herrn Müllers und sein damit in Ver-bindung stehendes Vorhaben, zum Sommer in den Ruhestand zu gehen. Ebenfalls zum Sommer aus dem aktiven Dienst ausscheiden wird Herr Bahr, die Stelle des stellvertretenden Schulleiters wird dann neu besetzt. Zwischenzeitlich hat Frau Haddorp kommissarisch die Aufgabe übernommen, den Schulleiter im Bedarfsfall zu vertreten. Gemeinsam mit Herrn Jäcke ist Frau Haddorp auch für den Vertretungsplan zuständig. Um den Unterricht im Fach Chemie aufrechterhalten zu können, konnten wir Herrn Dr. Falke als Vertretungskraft gewinnen.

Als neue Kollegin haben wir zum Beginn des Halbjahres Frau Kirchner (Biologie und Deutsch) begrüßt. Sie wird allerdings zum Sommer in die Mutterschutzzeit eintreten und muss bereits jetzt einen Teil ihrer Stunden im Bereich der Unterstufe abgeben. Früher als geplant musste auch Frau Lammers kurz nach dem Start ins neue Halbjahr den Mutterschutz in Anspruch nehmen. Frau Eva Lange (Musik) ist bereits seit einigen Wochen wieder zurück aus der Familienzeit, Herr Vorwig wird nach den Osterferien aus der Familienzeit zurückkommen. Als weitere Vertretungskraft bis zum Ende des Schuljahres haben wir Frau Swantje Lange (Kunst und Französisch) gewinnen können; sie hat vor zwei Jahren schon bei uns gearbeitet. Außerdem wird uns Herr Hartmann, der bereits im offenen Ganztag Angebote im Bereich der Holzwerkstatt durchführt, als Vertretungskraft arbeiten.

 

 

Trotz der Fülle nicht vorherzusehender Ausfälle haben wir somit zahlreiche Vertretungsmöglichkeiten realisieren können, auch wenn wir nicht durchgängig die Fachbedarfe bedienen können. Angesichts einer insgesamt sehr angespannten Situation auf dem Lehrerarbeitsmarkt lässt sich daran leider nicht ändern. Nach den Osterferien werden wir einen neuen Stundenplan einsetzen, auch um die zahlreichen Veränderungen umsetzen zu können.

 

 Veränderungen ergeben sich auch im Bereich unserer DaZ-Klasse. Aufgrund der zurückgehenden Flüchtlingszahlen werden wir im kommenden Schuljahr keine Klasse mit Flüchtlingskindern haben. Bedanken möchte ich mich sehr für das große Engagement von Seiten zahlreicher Schüler und Eltern, die durch großzügige Zeit- und Sachgeschenke die Möglichkeiten zur Integration dieser Schüler verbessert haben. Als eines von vielen sei nur das Beispiel der Fahrradwerkstatt genannt, die eine Reihe von ausrangierten Fahrrädern wieder verkehrstüchtig machen konnte und sie den Flüchtlingen übergeben konnte. Neben den anderen Aktivitäten im Rahmen unseres Sozialcurriculums passte diese Unterstützung sehr gut zu uns, und ich würde es begrüßen, wenn wir diese Arbeit zukünftig wieder aufgreifen können.

 

In der ersten Woche nach den Frühjahrsferien führen wir wieder unsere Projekt- und Reisewoche durch. Die verschiedenen Vorhaben werden zeitlich gebündelt, so dass wir einen übermäßigen Unterrichtsausfall durch fehlende Koordination von außerunterrichtlichen Aktivitäten vermeiden. Bei den Klassenprojekten in der Unterstufe und in der Q1 stehen Lernaufgaben im Zentrum, die im eigenverantwortlichen Projektlernen durch die Schüler realisiert werden. Oft kommt diese Lernform im Unterrichtsalltag zu kurz, zudem können hier auch solche Themen erarbeitet werden, für die sich ein größerer Teil der Schüler in besonderer Weise interessiert. Gleichzeitig werden in dieser Woche  die im Fahrtencurriculum vorgesehenen Fahrten der siebten Klassen, das Berufspraktikum der neunten Klassen und die Berufsorientierung der E-Stufe inklusive der Berlin-Fahrt durchgeführt.

 

Anfang März haben wir wieder unsere alljährliche Skireise durchgeführt, die Schüler und Kollegen haben lehrreiche Tage in den Bergen verbracht. Zurzeit führen wir mit dem Besuch in Sancerre unseren Frankreich-Austausch durch, Anfang Mai kommen unsere Austauschpartner aus Kiew und in etwa zeitgleich kommen auch die französischen Austauschpartner nach Pinneberg. Besonders danken möchte ich in diesem Zusammenhang den Eltern, die die ausländischen Kinder in die Familien aufnehmen und damit unser interessantes Austauschprogramm erst ermöglichen.

Im kommenden Schuljahr werden wir 92 neue THS-Schüler begrüßen und mit vier neuen fünften Klassen in das neue Schuljahr starten.

 

Für die bevorstehenden Osterferien wünsche ich allen Schülern und ihren Familien eine gute Erholung und eine schöne Zeit.

 

Ihr

 

Matthias Beimel

(5.4.2017)

Liebe Schüler, liebe Eltern,   rechtzeitig zum sonnigen Frühlingsstart werden in unserem Innenhof die Bauarbeiten nach mehrjäh-rigem Stillstand endlich wieder aufgenommen – vielleicht können wir die Fläche zum nächsten Früh­ling wieder für die Schule nutzen? Bei dieser Vorstellung folge ich in unverändertem Optimismus den Worten unseres Namensgebers; nach dessen Bonmot ist der einzige Mist, auf…

Read More

VON ELTERN FÜR INTERESSIERTE

Aus der Reihe „Von Eltern für Interessierte“ laden wir herzlich zum Vortrag “Druck – Stress – Angst – souveräner Umgang, förderliche Unterstützung” – am Donnerstag, 23.03.2017 um 19:30 Uhr in der Aula der Theodor-Heuss-Schule ein.

Referent: Friedel John (Trainer, Coach und Buchautor)

Eltern, Lehrer und Schüler sind herzlich willkommen. Bei Interesse haben Sie die Möglichkeit, Bücher zu dem Thema zu erwerben.

Eintritt: 3,00 €, Schüler frei

Vortragsort: Theodor-Heuss-Schule, Datumer Chaussee 2, 25421 Pinneberg

 

Einladung zum Vortrag – PDF

Pressetext – PDF

Aus der Reihe „Von Eltern für Interessierte“ laden wir herzlich zum Vortrag “Druck – Stress – Angst – souveräner Umgang, förderliche Unterstützung” – am Donnerstag, 23.03.2017 um 19:30 Uhr in der Aula der Theodor-Heuss-Schule ein. Referent: Friedel John (Trainer, Coach und Buchautor) Eltern, Lehrer und Schüler sind herzlich willkommen. Bei Interesse haben Sie die Möglichkeit,…

Read More

VEREIN DER FREUNDE – MITGLIEDERVERSAMMLUNG AM 20. FEBRUAR 2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Theodor-Heuss-Schule,

ich möchte Sie hiermit zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung am Montag, dem 20. Februar 2017, um 19:30 Uhr im Raum 107 des Gymnasiums herzlich einladen. Diese Einladung ist nicht nur an Diejenigen gerichtet, die bereits Mitglied unseres Vereins sind, sondern an alle Eltern und Freunde der Theodor-Heuss-Schule. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich über die Tätigkeit des Vereins zu informieren! Diskutieren Sie mit uns die Verwendung der Fördermittel. Stellen Sie Anträge, wo durch unseren Verein eine entsprechende Förderung stattfinden soll. Unterbreiten Sie gerne Vorschläge für weitere Aktivitäten, wir sind für vieles offen und zur Diskussion bereit.

 

Tagesordnung:

1. Jahresbericht des Vorstandes

2. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung

3. Wahlen

a. Schriftwart

4. Verwendung der Fördermittel für 2017.

5. Verschiedenes

 

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme. Zeigen Sie durch Ihr Kommen Ihr Interesse an der Schule Ihres Kindes (bzw. Ihrer Kinder).

 

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Jung

1. Vorsitzender

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Theodor-Heuss-Schule, ich möchte Sie hiermit zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung am Montag, dem 20. Februar 2017, um 19:30 Uhr im Raum 107 des Gymnasiums herzlich einladen. Diese Einladung ist nicht nur an Diejenigen gerichtet, die bereits Mitglied unseres Vereins sind, sondern an alle Eltern und Freunde der Theodor-Heuss-Schule….

Read More

DELF – PRÜFUNGEN 2017

DELF – schriftliche Prüfungen am Samstag, 21.01.2017

Prüfungsort: Theodor-Heuss-Schule, Datumer Chaussee 2, 25421 Pinneberg

 

A1: 9:00 – 10:20 Uhr / B2: 9:00 – 11:30 Uhr

A2: 10:50 – 12:30 Uhr

B1: 13:00 – 14:45 Uhr

 

Wir empfehlen dringend, spätestens 10 Minuten vor Beginn der Prüfung zu erscheinen.

 

Bitte Personalausweis und Stifte nicht vergessen!

 

DELF – mündliche Prüfung am Donnerstag, 26.01.2017

Prüfungsort: Theodor-Heuss-Schule, Datumer Chaussee 2, 25421 Pinneberg

Prüflinge und Zeiten

DELF – schriftliche Prüfungen am Samstag, 21.01.2017 Prüfungsort: Theodor-Heuss-Schule, Datumer Chaussee 2, 25421 Pinneberg   A1: 9:00 – 10:20 Uhr / B2: 9:00 – 11:30 Uhr A2: 10:50 – 12:30 Uhr B1: 13:00 – 14:45 Uhr   Wir empfehlen dringend, spätestens 10 Minuten vor Beginn der Prüfung zu erscheinen.   Bitte Personalausweis und Stifte nicht vergessen!  …

Read More

TAG DER OFFENEN TÜR + ELTERNINFORMATIONSABEND

Wir laden alle interessierten 4. Klässler und deren Eltern ein zum

 

Tag der offenen Tür am Donnerstag, 16.02.2017 von 16:00-19:00 Uhr

 

Auf dem Programm stehen u. a.

  • Probeunterricht für 4. Klässler von 16:00 -17:00 Uhr in verschiedenen Fächern
  • Einblick in die Fachschaften und Profile
  • Ein buntes Aulaprogramm für die Eltern während des Probeunterrichtes für die 4. Klässler
  • Informationen zur Mittagsversorgung und zum offenen Ganztag
  • Informationen zum Sozialcurriculum, Beratungslehrerteam, Schülerzeitung und vieles mehr!

 

Die Eintrittskarten für den Probeunterricht erhalten Sie am einfachsten auf dem Elterninformationsabend am Montag, 13.02.2017 um 19:30 Uhr in der Aula der THS. Restkarten werden auch am Tag der offenen Tür verteilt.

Wir freuen uns auf Euch und Sie!

M. Beimel                                                                                       C. Haddorp

(Direktor)                                                                                       (Orientierungsstufenleiterin)

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Tag der offenen Tür-PDF

Wir laden alle interessierten 4. Klässler und deren Eltern ein zum   Tag der offenen Tür am Donnerstag, 16.02.2017 von 16:00-19:00 Uhr   Auf dem Programm stehen u. a. Probeunterricht für 4. Klässler von 16:00 -17:00 Uhr in verschiedenen Fächern Einblick in die Fachschaften und Profile Ein buntes Aulaprogramm für die Eltern während des Probeunterrichtes für…

Read More

VORLESEWETTBEWERB 2016

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der 6. Klassen hat sich am 07.12. 2016 Roksana Ruther aus der Klasse 6b gegen die starke Konkurrenz aus den anderen 6. Klassen durchgesetzt und in einem spannenden Stechen den Wettbewerb für sich entschieden. Die Jury aus Schülerinnen und Schülern der Oberstufe lobten Roksanas Fähigkeit, die Stimmung auch eines unbekannten Textes schnell zu erfassen und für die Zuhörer erlebbar wiederzugeben. Im Januar wird sie die THS beim Bezirksentscheid vertreten. Es gratulierten neben der Jury und den Mitbewerbern auch Herr Müller-Niesters und Frau Haddorp als Orientierungsstufenleiterin.

P1010002 (2)

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der 6. Klassen hat sich am 07.12. 2016 Roksana Ruther aus der Klasse 6b gegen die starke Konkurrenz aus den anderen 6. Klassen durchgesetzt und in einem spannenden Stechen den Wettbewerb für sich entschieden. Die Jury aus Schülerinnen und Schülern der Oberstufe lobten Roksanas Fähigkeit, die Stimmung auch eines unbekannten Textes schnell…

Read More

KARIBUNI: ADVENTSBASAR 2016

Wie jedes Jahr veranstaltete unsere Schule am 01. Dezember einen Adventsbasar zugunsten des KARIBUNI e.V..

Die Vorbereitungen auf den großen Tag liefen bereits lange Zeit vor dem Basar auf Hochtouren. Jeder war darauf bedacht etwas Spektakuläres und Unvergessliches auf die Beine zu stellen. So waren alle dabei, als es hieß, dass wir uns auch an Wochenenden treffen müssen. Unter Zeitdruck und immer unter dem wachsamen Auge von Frau Ramünke haben wir unser Bestes gegeben und schöne Sachen gebastelt, von Kerzenschalen bis zu Verpackungen, alles wurde von uns mit viel Liebe hergestellt. Zudem konnten wir auch auf die Unterstützung der Sechstklässler zählen, die für uns einen Tag in der Projektwoche vor den Herbstferien bastelten. Viel musste organisiert werden, denn an unserem großen Tag sollte ja nichts schiefgehen.

Dann war es so weit…

Das erste Türchen des Adventskalenders wurde geöffnet, das hieß, wir haben nur noch wenige Stunden um unsere Schule in ein Winter-Wonder-Land umzuwandeln. Es musste noch vieles gemacht werden, so begannen wir schon in der Früh mit den Vorbereitungen. Tische wurden getragen, die Tombola wurde ausgezählt und alles wurde geschmückt. Lichterketten beleuchteten das Paradies und sorgten für weihnachtliche Stimmung. Für den afrikanischen Flair sorgte Frau Schiffmann, die afrikanischen Sachen direkt aus Tansania verkaufte. Um 15 Uhr begann das ganze Spektakel, die Gänge füllten sich rasch und viele Sachen fanden gleich zu Beginn schon ein neues Zuhause. Als das Programm in der Aula startete leerten sich die Gänge, denn nun wurden alle in den Bann der Chöre und Klassen gezogen, die eine gute musikalische Einlage boten. In der Pause zwischen dem musikalischen und dem sportlichen Block nutzten viele die Gelegenheit weitere Weihnachtseinkäufe zu erledigen, oder sich mit frisch gegrillten Würstchen, Waffeln oder Kuchen zu stärken. Mit dem Beginn des zweiten Blocks wurden auf der Bühne spektakuläre sportliche Darstellungen präsentiert, die wieder zahlreich besucht wurden. Nach einem letzten Weihnachtsbummel durch die THS oder einer kleinen Stärkung kehrte langsam Ruhe ein, nur die Karibuni-Helferlein wirbelten noch bis in die späten Abendstunden umher. Denn am nächsten Morgen musste alles im alten Glanz erstrahlen. Da zögerte keiner, so wurde alles ordentlich zusammen geräumt, die Lappen wirbelten umher und es zeigte sich erneut, dass das Zusammenspiel der Gruppe perfekt funktionierte.

So können wir das Jahr mit einem krönenden Ende abschließen und sind sehr stolz beim diesjährigen Adventsbasar insgesamt 2.310,68€ für das Waisenhaus einnehmen konnten.

Ein großes Dankeschön geht auch an die großherzige Unterstützung unserer Sponsoren, denn ohne die Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen so ein tolles Event auf die Beine zu stellen.

Das Karibuni-Team (i.A. Hannah Schröder 6c, Elisa Schröder 9c)

img_6426

Wie jedes Jahr veranstaltete unsere Schule am 01. Dezember einen Adventsbasar zugunsten des KARIBUNI e.V.. Die Vorbereitungen auf den großen Tag liefen bereits lange Zeit vor dem Basar auf Hochtouren. Jeder war darauf bedacht etwas Spektakuläres und Unvergessliches auf die Beine zu stellen. So waren alle dabei, als es hieß, dass wir uns auch an…

Read More

MÖBELSPENDE

Liebe Eltern,

 

die SV braucht Ihre Unterstützung für die Gestaltung der neuen Pausenaufenthaltsräume.

Wir würden uns sehr über Möbelspenden wie Sofas o. ä. freuen! Wenn Sie etwas für uns haben, schreiben Sie uns eine Email (gerne mit Foto) an sv.ths-pinneberg@outlook.de

Plakat Möbelspende 1

Liebe Eltern,   die SV braucht Ihre Unterstützung für die Gestaltung der neuen Pausenaufenthaltsräume. Wir würden uns sehr über Möbelspenden wie Sofas o. ä. freuen! Wenn Sie etwas für uns haben, schreiben Sie uns eine Email (gerne mit Foto) an sv.ths-pinneberg@outlook.de

Read More

HALLO KIEW!

Die Theodor-Heuss-Schule besuchte dieses Jahr vom 3.10. – 24.10.2016 erneut die Schule Nummer 14 in Kiew und ist damit immer noch die einzige Schule Deutschlands, die einen aktiven Schüleraustausch mit der Ukraine hat. Die SchülerInnen der Schule Nr. 14 erlernen seit der ersten Klasse die deutsche Sprache und erwerben am Ende ihrer Schulzeit deutsche Sprachdiplome im Bereich B2/C1, mit welchen sie dann in Deutschland studieren können.

Nach dem Besuch der Kiewer im Mai 2016 konnten wir es alle kaum noch erwarten, unsere Freunde wiederzusehen. Aufgeregt und voller Vorfreude trafen wir uns am 3.10. morgens am Pinneberger Bahnhof. Obwohl sich die Gruppe seit der Abreise der Kiewer nicht mehr getroffen hatte, war es so, als hätten wir uns alle erst kürzlich gesehen. Zusammen fuhren wir mit der Bahn zum Flughafen. In Kiew gelandet und das Gepäck zusammengesucht, gingen wir in Richtung  Ankunftshalle. Schon durch die Türen konnten wir die SchülerInnen und Lehrer der Schule Nr. 14 entdecken und wurden kurz darauf mit Applaus und großer Herzlichkeit empfangen. Vom Flughafen aus ging es dann mit Bus, Bahn, einem Taxi oder dem eigenen Auto der Familie in unser Zuhause für die nächsten elf Tage. Den restlichen Tag verbrachte jeder für sich in den Familien. Einige lernten ihre Familie erst kennen, andere kannten sich schon aus den letzten Jahren und tauschten die Neuigkeiten aus. Die Verständigung mit den Familienmitgliedern lief hauptsächlich über die Kiewer SchülerInnen, die gerne und selbstverständlich dolmetschten. Einige Familienmitglieder können aber auch Englisch sprechen.

Unser Thema für die Projektarbeit war in diesem Jahr „Kann Sport ein Anstoß zum Frieden sein?“. Deshalb gingen wir auch gleich am Dienstag nach dem Kennenlernen der Schule und der offiziellen Begrüßung in das große Stadion in Kiew. Den restlichen Tag verbrachte jeder in seiner Familie. Auch der Mittwoch begann wieder im Sinne des Sports. Wir bekamen eine Einführung in unsere Projektarbeit durch einen Vortrag einer neunten Klasse. Unsere Aufgabe war es, einige Sportarten am Abschlussabend auf verschiedene Weise vorzustellen. Etwas später brachen wir dann zu einer Stadtführung auf: Angefangen bei der Sophienkathedrale, vorbei an vielen tollen Wandmalereien und anderen Sehenswürdigkeiten bis zum Maidan.

Am Donnerstag arbeiteten wir an unserem Projekt. Abends gingen wir alle zusammen ins Kiewer Opernhaus und sahen uns „Le Figaro“ von Wolfgang Amadeus Mozart als Ballett an. Den Freitag verbrachten wir größtenteils im Bus, da wir zu einem Park fuhren, der außerhalb Kiews lag. Mit dem Bus zusammen holte uns die Reiseleiterin ab, die wir schon aus dem letzten Jahr kannten. Als wir durch Kiew fuhren bekamen wir von unserer Reiseleiterin, „der lustigen Natascha“, erklärt, was wir links und rechts sehen konnten. Der Park gefiel uns allen überwiegend gut, allerdings trübte unsere Laune die schlechte Tierhaltung vor Ort. Die Rückfahrt stellte sich als ein echtes Highlight heraus. Gemeinsam sangen wir, so gut wir konnten, ukrainische Volkslieder. Die Texte und Melodien werden uns wohl für immer in Erinnerung bleiben. Die Programmgestaltung des Wochenendes war jeder Familie selbst überlassen. Doch trafen sich fast alle Jugendlichen am Samstag bei einer Schülerinn, deren Familie eingeladen hatte und ein großes Haus inklusive Pool und Sauna besitzt. Dieses entspricht natürlich nicht dem typischen Wohnen in Kiew.

Viele von uns hatten schon einmal etwas von der nuklearen Katastrophe 1986 in Tschernobyl gehört. Aber was eigentlich genau geschehen war, war nur den wenigsten bekannt. Doch nach unserem Besuch am Montag im Tschernobylmuseum waren alle Unklarheiten beseitigt. Sehr anschaulich, verständlich und interessant wurden uns in einer Führung die wichtigsten Informationen mit auf den Weg gegeben. Die Zeit am späten Nachmittag wurde dann zum Bowlen genutzt. Am Dienstag besichtigten wir Babyn Jar (das ist der Schauplatz des größten einzelnen Massakers an Juden im Zweiten Weltkrieg) und bekamen dort eine Führung. Die Schlucht, wie es sie früher einmal gab, wurde zwar durch einen Erdrutsch zugeschüttet, doch befindet sich auf einem Teil der damaligen Fläche heute ein Park mit verschiedenen Denkmälern. Die deutschen Schüler legten am Denkmal für die getöteten Kinder und am Denkmal für die Juden Blumen nieder. Aufgrund des 75. Gedenken gab es in diesem Park eine Ausstellung, die gerade im Abbau war. Glücklicherweise konnten wir trotzdem noch einen Teil von ihr sehen.

Am Mittwoch besuchten wir eine große Bäckerei und sahen uns die Herstellung des Brotes an. Der Donnerstag stand dann ganz im Sinne des Abschiedsabends. Vormittags trafen alle die letzten Vorbereitungen und gingen schnell noch einmal durch, was sie im Laufe dieser Woche erarbeitet hatten. Abends trafen sich dann SchülerInnen, Familien, LehrerInnen und Vertreter der deutschen Botschaft in der Schule. Nach etlichen Reden waren wir dann an der Reihe, unsere Projekte vorzustellen. Einige Gruppen stellten ihr Sportarten anhand eines Vortrages vor, andere hingegen ließen es sich nicht nehmen, diese auf der Bühne selber zu präsentieren. Am nächsten Morgen versammelten wir uns am Flughafen und mussten wieder zurückfliegen. Alle wären gern länger geblieben.

Erwähnenswert sind noch unsere außergewöhnlichen Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vor Ort. Dort gibt es nicht wie bei uns Bus, Bahn und evtl. noch eine Straßenbahn, für die man sich eine Fahrkarte im Internet oder am Automaten kauft. Die Fahrkarten werden (bis auf bei der Metro) im Verkehrsmittel bei einer Person, die einzig dafür angestellt ist, gekauft. Sobald es voller wird, wird das Geld zu dieser Person durch und das evtl. Wechselgeld auch wieder zurück gereicht.

Ein Höhepunkt für unsere Lehrer war der Empfang in der deutschen Botschaft, zu dem sie eingeladen waren. Hier ergaben sich viele Interessante Gespräche.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei der Stiftung „West – Östliche Begegnung“ und bei dem pädagogischen Austauschdienst bedanken, die uns schon seit vielen Jahren finanziell unterstützen.

Es ist sehr schade, dass wir nun wieder in Deutschland sind. Denn zum einen haben wir eine andere und spannende Kultur kennengelernt, neue Freundschaften geschlossen und tolle Erfahrungen gemacht. Und zum anderen ist jeder von uns sehr herzlich in seiner Gastfamilie aufgenommen worden. Die vielen verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten des Landes, die alle in ihren Familien zahlreich probieren durften, sind uns ganz besonders positiv im Gedächtnis geblieben. Wir freuen uns, dass der Austausch für 2017 so viele Anmeldungen erhalten hat wie schon lange nicht mehr und können nur jedem empfehlen. die Chance, eine so unglaublich beeindruckende Erfahrung machen zu können, zu nutzen.

Ganz herzlich möchten wir SchülerInnen uns bei Frau Ramünke und Herrn Jensen bedanken, ohne deren Engagement so etwas nicht möglich wäre. Wir hatten alle eine tolle Zeit!

(Katharina Ramm, Jg. E)

BAYA2ZVL

Die Theodor-Heuss-Schule besuchte dieses Jahr vom 3.10. – 24.10.2016 erneut die Schule Nummer 14 in Kiew und ist damit immer noch die einzige Schule Deutschlands, die einen aktiven Schüleraustausch mit der Ukraine hat. Die SchülerInnen der Schule Nr. 14 erlernen seit der ersten Klasse die deutsche Sprache und erwerben am Ende ihrer Schulzeit deutsche Sprachdiplome…

Read More

ELTERN-LEHRER-FEST 2016: 4. NOVEMBER 2016 (19.30 UHR)

Wie feiern wir? Mit…

… leckerem Essen (gespendet von den

Eltern),

… erfrischenden Getränken

… und super Musik sowie Gelegenheit zum

Tanzen!

Warum feiern wir? Um…

… in ausgelassener Atmosphäre die Schule

einmal anders zu erleben

…Schulbekanntschaften zu pflegen und zu

vertiefen

… neue Kontakte zu knüpfen

 

Einladung ELF_2016

ELF

Wie feiern wir? Mit… … leckerem Essen (gespendet von den Eltern), … erfrischenden Getränken … und super Musik sowie Gelegenheit zum Tanzen! Warum feiern wir? Um… … in ausgelassener Atmosphäre die Schule einmal anders zu erleben …Schulbekanntschaften zu pflegen und zu vertiefen … neue Kontakte zu knüpfen   Einladung ELF_2016

Read More

BERICHT DES SCHULLEITERS 10-2016

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

wie zu jedem Schuljahresbeginn möchte ich mit diesem Brief einige Neuigkeiten und Informationen in die Schulöffentlichkeit geben.

Zwei neue Kolleginnen  haben wir nach den Sommerferien begrüßt, Frau Anneke Lammers-Wilke (Lm), sie unterrichtet in den Fächern Englisch und Kunst, sowie Frau Maike Reinhard (Re) mit den Fächern Deutsch und Wirtschaft und Politik (Wipo). Herr Kratzmann hat sich freundlicherweise bereit erklärt, mindestens ein weiteres Halbjahr bei uns zu bleiben, so dass die Unterrichtsversorgung in den Fächern Latein und Geschichte gewährleistete ist. Frau Liermann wird zum Halbjahresende in die Mutterschutzzeit wechseln.

 

Mit vier neuen fünften Klassen haben die Sextaner bei uns ihre gymnasiale Schullaufbahn begonnen. Bei dem traditionell so genannten Sextanergrillen wurden auch deren Eltern freundlich in die Gepflogenheiten unserer Schulgemeinschaft eingeführt und von den Eltern des sechsten Jahrgangs mit Getränken, Salaten und Grillwürsten beköstigt. Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren für diese schöne Veranstaltung.

 

Auch in diesem Schuljahr – und ebenso wie an vielen anderen Schulen im Land – gestaltet sich die Vertretung des ausfallenden Unterrichts als sehr problematisch. Der Mangel an geeigneten, als Vertretungskräfte zur Verfügung stehenden Fachlehrern führt im Krankheitsfall der Kollegen unweigerlich zum Ausfall des Unterrichts. Durch den Schulwechsel von Herrn Bartsch im Sommer fehlen uns Stunden im Fachbereich Chemie und Biologie, darum musste ich bei der Unterrichtsplanung in diesen Fächern beim Unterricht in der Mittelstufe Kürzungen vornehmen.

 

In den zurückliegenden Wochen haben die Klassenleitungen sowie die Fachkollegen auf den Elternabenden über pädagogische Angelegenheiten der Klasse und die unterrichtlichen Vorhaben informiert. Die Eltern konnten einen ersten Eindruck von den Aufgaben und Anforderungen in den Fächern gewinnen, so dass die elterliche Unterstützung am schulischen Lernen gut gelingen kann. Nach den Herbstferien werden wir in den pädagogischen Konferenzen die Lernstände unserer Schülerinnen und Schüler beraten, um dann am Donnerstag, den 17. November nachmittags und am Freitag, den 18. November vormittags unsere alljährlichen Schüler-Eltern-Gespräche durchzuführen. Die Gespräche liegen außerhalb der Unterrichtszeit, am Freitag findet kein Unterricht statt, so dass die Schüler im Rahmen der Gespräche von ihren Lehreinnen und Lehrern eine Rückmeldung auf ihre bisherigen Leistungen erhalten. Gerade dieses sehr kurze Schulhalbjahr möchten wir alle erfolgreich bestehen.

 

In den vergangenen drei Jahren waren wir darauf konzentriert, im sog. Doppeljahrgang  die Schülerinnen und Schüler aus G8 und G9 gemeinsam erfolgreich zum Abitur zu führen. Da die Bildungspolitik uns aktuell keine neuen Großthemen vorgibt, können wir uns verstärkt auf diejenigen Aufgaben konzentrieren, die nach unserer Überzeugung der Förderung unserer Schülerinnen und Schüler besonders gut tun. Mit dem Modell eines jahrgangsübergreifenden Förderangebots im Fach Englisch haben wir im vergangenen Jahr bereits Erfahrungen gewonnen. Weitere Ressourcen für die gezieltere Förderung des Lernens an unserer Schule versprechen wir uns aus dem zum Schuljahresbeginn eingeführten Kabinettsystem.

 

Dass ein lernfördernd gestalteter Raum einen unterstützenden Einfluss auf das Lernen der Schülerinnen und Schüler hat, wird von vielen Praktikern bestätigt. Mit dem Kabinettsystem werden aus Klassenräumen auf das Fach ausgerichtete Lernräume. Nicht Klassen werden Räumen zugeordnet, sondern ein bis zwei Lehrern wird ein Raum zugewiesen. Hier, in dieser besonders gestalteten Lernumgebung empfangen sie ihre Schüler, unterrichten die Lerngruppe, können individuelle Lernaufgaben bereithalten und sind dort zeitweise auch außerhalb des Unterrichts anzutreffen. Mit dem Schuljahresbeginn haben wir dieses in vielen europäischen Ländern praktizierte System probeweise bei uns eingeführt, weil darin zahlreiche Vorteile für die Entwicklung von Unterricht, für die Ausstattung der Räume und für das Miteinander von Lehrern, Schülern und dem nichtpädagogischen Personals liegen.

 

Nach den ersten Rückmeldungen von Schülern und Lehrern zeigt sich allgemeine Zustimmung zum neuen Organisationsmodell, aber es ergeben sich auch Probleme aus der praktischen Umsetzung. Weil Turnbeutel und Schulsachen zwischen den Unterrichtsstunden nicht im Klassenraum verbleiben können, müssen wir die Möglichkeiten für die „Zwischenlagerung“ verbessern. Übrigens sind längst nicht alle, in der Schule vorhandene  Schülerschließfächer genutzt. Interessenten erhalten im Schulsekretariat den Leihvertrag für ein Schließfach. Für den Aufenthalt der Schüler zwischen dem  Unterricht haben wir drei weitere Räume zugänglich gemacht, einen davon als Arbeitsraum mit Schreibtischen. Ob die Befürchtung zutrifft, dass die Schülerinnen und Schüler „heimatlos“ werden, weil ihnen der alte Klassenraum fehlt, bleibt abzuwarten. Nach meiner Erfahrung identifizieren sich Kinder und ganz besonders Jugendliche vor allem über die Gruppe der Gleichaltrigen. 

 

In der kommenden Woche werden im Rahmen der Projektwoche zahlreiche Reisen und Fachprojekte durchgeführt. Mit der zeitlichen Bündelung dieser Vorhaben vermeiden wir einen größeren Unterrichtsausfall und ermöglichen zugleich, dass alle Schülerinnen und Schüler in den Genuss dieser Lernangebote kommen, die den eigenen Lerninteressen und der selbständigen Bewältigung der Lernaufgabe einen größeren Raum geben.

 

Zu Beginn der Woche haben sich Frau Ramünke und Herr Jensen mit Schülerinnen und Schülern auf den Weg nach Kiew gemacht. Trotz der zuweilen unsicheren politischen Lage haben sich nach intensivem Erfahrungsaustausch mit den durchführenden Lehrkräften und den in Vorjahren nach Kiew gereisten Schülern genügend Teilnehmer zusammengefunden, so dass wir unseren langjährigen Austausch mit unserer Partnerschule weiter pflegen können.

 

Beim großen Spendenlauf am Ende des letzten Schuljahres für das Kinderheim in Karibuni/ Tansania konnte dank einer wieder einmal sehr großzügigen Unterstützung vieler Eltern und Sponsoren mit ca. 16.000 € Spenden ein neuer Erfolgs-Rekord erzielt werden. Zur weiteren Unterstützung unserer Patenschaft wird am 1. Dezember, dem Welt-AIDS-Tag, nachmittags der alljährliche Karibuni-Basar stattfinden.

 

Die Sportfachschaft hat für diesen Donnerstag die Teilnahme an dem kreisweiten Cross-Lauf organisiert. Mit fast 70 Teilnehmern aus der Mittelstufe sind wir dabei wieder gut vertreten.

 

Abschließend möchte ich nochmals auf den Verein der Freunde der THS hinweisen und um Beitritt und Beitrag bitten. Gerade in diesem Jahr hat sich wieder einmal bestätigt, dass wir ohne die Zuwendungen des Vereins fast keine Anschaffungen von technischen Unterrichtshilfen durchführen könnten. Das Beitrittsformular kann im Schulsekretariat abgeholt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. M. Beimel

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,   wie zu jedem Schuljahresbeginn möchte ich mit diesem Brief einige Neuigkeiten und Informationen in die Schulöffentlichkeit geben. Zwei neue Kolleginnen  haben wir nach den Sommerferien begrüßt, Frau Anneke Lammers-Wilke (Lm), sie unterrichtet in den Fächern Englisch und Kunst, sowie Frau Maike Reinhard (Re) mit den Fächern Deutsch und Wirtschaft…

Read More

OFFENER GANZTAG

Am 19.09.2016 starten die OGTS-Kurse. Der Treffpunkt in der ersten Woche zur Wegbegleitung an die GuGs ist um 14 Uhr am Haupteingang der THS.

Am 19.09.2016 starten die OGTS-Kurse. Der Treffpunkt in der ersten Woche zur Wegbegleitung an die GuGs ist um 14 Uhr am Haupteingang der THS.

Read More

SCHULJAHRESBEGINN 2016-17: INFORMATIONEN VOM SCHULLEITER

Liebe Schülerinnen und Schüler,

herzlich willkommen zum Schuljahresbeginn! Ihr habt Euch hoffentlich gut erholt und startet am kommenden Montag mit Freude und Elan ins neue Schuljahr. Damit alles gut anläuft, möchte ich Euch kurz informieren.

Der Unterricht beginnt für Euch am Montag zur zweiten Stunde und endet in der gesamten ersten Woche nach der sechsten Stunde. Den Stundenplan erhaltet Ihr vom Klassenlehrer, außerdem könnt Ihr ihn über das elektronische Programm einsehen.

Da wir im neuen Schuljahr das Lehrerraumprinzip ausprobieren wollen, müsst Ihr zu dem Lehrer in seinen Raum kommen. Für den Beginn am Montag richtet Ihr Euch bitte nach der folgenden Tabelle:

Klassenleiter-Unterricht am ersten Schultag 2016/2017, 2./3. Stunde

Klasse 6a So/Jä Raum 102

Klasse 6b Gc/Wm Raum 111

Klasse 6c Jb/Sc Raum 118

Klasse 7a As Raum 126

Klasse 7b Rm Raum 108

Klasse 7c Mw Raum 101

Klasse 7d Ls Raum 125

Klasse 8a Lk Raum 144

Klasse 8b Sn Raum 114

Klasse 8c Gr Raum 132

Klasse 8d Wt Raum 306

Klasse 9a Kb Raum 305

Klasse 9b Tp Raum 110

Klasse 9c Hr Raum 303

Klasse Ea Lm Raum 104

Klasse Eb Kn Raum 211

Klasse Ec Ad Raum 107

Klasse Ed Dm Raum Bio 1

Klasse Q1a Ra Raum 302

Klasse Q1b Ks Raum 112

Klasse Q1c Oa Raum 203

Klasse Q2a Rd Raum 45

Klasse Q2b Mü Raum 142

Klasse Q2c Lt Raum Geo

Klasse Q2d Go Raum 109

DaZ-Klasse Raum 106

Für alle Schülerinnen und Schüler, die von Westen zur Schule kommen, gelten für die kommenden Wochen Umwege. Wegen der Baumaßnahmen am Thesdorfer Weg könnt Ihr am sichersten über den Sandkamp und den Hellenkamp auf das Schulgelände gelangen. Wir haben die Tore im Schulzaun geöffnet. Achtete bitte auf die Hinweisschilder. Der Fahrradkeller für die Oberstufenschüler kann über den schmalen Weg vorbei am „Käfig“ erreicht werden. Bitte nutzt ausschließlich die markierten Fahrwege und versucht nicht, über die Baustelle auf das Schulgelände zu gelangen.

Eure Klassenlehrer werden Euch am Montag in den ersten Stunden über weitere Neuigkeiten informieren und stehen für Fragen zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Matthias Beimel

Liebe Schülerinnen und Schüler, herzlich willkommen zum Schuljahresbeginn! Ihr habt Euch hoffentlich gut erholt und startet am kommenden Montag mit Freude und Elan ins neue Schuljahr. Damit alles gut anläuft, möchte ich Euch kurz informieren. Der Unterricht beginnt für Euch am Montag zur zweiten Stunde und endet in der gesamten ersten Woche nach der sechsten…

Read More

START DES LEHRERRAUMSYSTEMS

Probeweise für ein Schuljahr stellen wir an unserer Schule von Klassen- auf Lehrerräume um. Zum 1. Schultag hängt an allen Eingängen im Schulgebäude eine Liste aus, auf welcher abzulesen sein wird, in welchen Räumen die Klassenleiterstunde (2. und 3. St.) der jeweiligen Klassen stattfindet. Über Untis sind die Räume ebenfalls jetzt schon einsehbar.

Weitere Informationen rund um das Lehrerraumsystem werden in der Klassenleiterstunde bekannt gegeben.

Probeweise für ein Schuljahr stellen wir an unserer Schule von Klassen- auf Lehrerräume um. Zum 1. Schultag hängt an allen Eingängen im Schulgebäude eine Liste aus, auf welcher abzulesen sein wird, in welchen Räumen die Klassenleiterstunde (2. und 3. St.) der jeweiligen Klassen stattfindet. Über Untis sind die Räume ebenfalls jetzt schon einsehbar. Weitere Informationen…

Read More

DIE THEATER-AG PRÄSENTIERT: „HEXENJAGD“ VON ARTHUR MILLER

 

Im Rahmen der Theater-AG der Theodor-Heuss-Schule führen wir am 20.7 und 21.7 jeweils um 19:30 “Hexenjagd” von Arthur Miller auf.

Das Stück spielt im Jahr 1692. Der ortsansässige Pastor Parris beobachtet eine Gruppe junger Mädchen beim nächtlichen Tanzen im Wald. Schnell kommt der Verdacht auf, der Teufel sei im Spiel. Die siebzehnjährige Anführerin der Mädchen, Abigail Williams, beginnt Bürger aus Salem der Hexerei zu beschuldigen, um sich selbst zu schützen. So gerät auch Elisabeth Proctor in den Focus. Protagonistin Abigail hatte in der Vergangenheit mit Elisabeths Mann John Proctor eine Affäre und sieht ihre Chance gekommen die Konkurrentin auszuschalten. John Proctor durchschaut das falsche Spiel und versucht Abigail aufzuhalten.

Für die Kostüme und Requisiten, sowie die Regie, die Musik- und Lichttechnik, die Plakate und das Programmheft, Pressearbeit und die szenische Darstellung waren die 28 Schüler selbst zuständig. Unterstützt wurden sie dabei von Gunther Müller-Niesters und Susanne Schumacher, die die Theater AG seit vielen Jahren betreuen.

Die Karten für die Vorstellung kosten 5€ und ermäßigt 3€. Zu erhalten sind diese in den großen Pausen vor der Aula der THS und im Bücherwurm in der Pinneberger Innenstadt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Theater-AG der THS

Hexenjagd Plakat

  Im Rahmen der Theater-AG der Theodor-Heuss-Schule führen wir am 20.7 und 21.7 jeweils um 19:30 “Hexenjagd” von Arthur Miller auf. Das Stück spielt im Jahr 1692. Der ortsansässige Pastor Parris beobachtet eine Gruppe junger Mädchen beim nächtlichen Tanzen im Wald. Schnell kommt der Verdacht auf, der Teufel sei im Spiel. Die siebzehnjährige Anführerin der…

Read More

SCHÜLER DER THS MUSIZIEREN BEIM LIONS CLUB

Am 15. Juni 2016 spielte das Klassik-Quintett der THS beim Jubiläumsfest des Lions Club Rellingen und gestaltete einen klangvollen musikalischen Rahmen. Der Lions Club spendete der Musikfachschaft 400,- für die Ausstattung der Fachschaft.

Wir bedanken uns ganz herzlich auch auf diesem Wege für das Engagement der Schülerinnen und Schüler!

Am 15. Juni 2016 spielte das Klassik-Quintett der THS beim Jubiläumsfest des Lions Club Rellingen und gestaltete einen klangvollen musikalischen Rahmen. Der Lions Club spendete der Musikfachschaft 400,- für die Ausstattung der Fachschaft. Wir bedanken uns ganz herzlich auch auf diesem Wege für das Engagement der Schülerinnen und Schüler!

Read More

SOMMERLICHES SCHULKONZERT IN DER AULA

Auch diesem Jahr präsentieren wieder Schülerinnen und Schüler diverse Darbietungen, die in den verschiedenen AGs erarbeitet wurden. Mit von der Partie sind der Mittelstufenchor, das Vokalensemble, die Klasse 5c und deren Band, das Klassik-Quintett und die Tanz-AG. Wir freuen uns auf viele interessierte Zuhörer. Der Eintritt ist frei.

Wann: Dienstag, 05.07.2016; 19 Uhr

Wo: THS Aula

 

Auch diesem Jahr präsentieren wieder Schülerinnen und Schüler diverse Darbietungen, die in den verschiedenen AGs erarbeitet wurden. Mit von der Partie sind der Mittelstufenchor, das Vokalensemble, die Klasse 5c und deren Band, das Klassik-Quintett und die Tanz-AG. Wir freuen uns auf viele interessierte Zuhörer. Der Eintritt ist frei. Wann: Dienstag, 05.07.2016; 19 Uhr Wo: THS…

Read More

FRANKREICHAUSTAUSCH 2016

Unsere aufregende Reise nach Sancerre startete Donnerstagmorgen am Bahnhof Pinneberg. Die lange aber auch lustige Bahnfahrt verbrachten wir mit einigen Runden „Wahrheit oder Pflicht“, viel Lesestoff und dem einen oder anderen Schläfchen. Es herrschte eine ausgelassene Stimmung. Am Abend war endlich der langersehnte Moment gekommen: die große Wiedersehensfreude mit den französischen Schülern! Nach dem ersten Beschnuppern fuhren wir mit unseren Gastfamilien nach Hause.

Am nächsten Morgen trafen wir Schüler uns vor dem Collège de Sancerre wieder. Gesprächsthema Nummer 1 waren die neuen Eindrücke in den Familien und die lustige Anfahrt mit den Schulbussen. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter gingen wir mit unseren Austauschschülern in den Unterricht. Unser gemeinsames Projekt  über die Klischee-Umfrage startete nach dem Mittagessen und dauerte bis zum späten Nachmittag. Da nun das Wochenende vor der Tür stand, hatten wir die Gelegenheit, unsere Gastfamilie samt französischer Lebensart genauer unter die Lupe zu nehmen.

Samstagabend fand dann das nächste Highlight statt: „La fête franco-allemand“(Das französisch-deutsche Fest).  Wir durften in den Geschmack von französischen Spezialitäten kommen und haben danach zu lauter Musik bis spät abends getanzt (zum Ärger der Nachbarn des Collège). Den Rest des Wochenendes durften wir frei entscheiden, was wir unternehmen. Einige fuhren an die Loire zum Schienenfahrrad fahren („cyclo-rail“), andere spielten Lasertag oder gingen Minigolf spielen.  

Am Montag stand nun Sancerre auf unserer Programmliste. Im „Maison de Sancerre“ (einer Art Museum) gab es einen tollen 4D Film über den Weg des Weines (von der Ernte bis zur Abfüllung), mit vielen Spezialeffekten, die uns alle gut unterhalten haben. Am Nachmittag besuchten wir eine Ziegenfarm, auf der wir erste Melkerfahrungen machen konnten. Die süßen Ziegenbabies hätten wir am liebsten gleich als Souvenir mitgenommen.

Unser vorletzter Tag führte uns in die nächst gelegene Stadt Bourges, wo wir eine spaßige Rallye unternahmen und danach sportliche 420 Stufen auf den Turm der Kathedrale stiegen. Oben angekommen, genossen wir die beeindruckende Aussicht.

Zum Abschluss unserer Reise gab es am Mittwoch in Sancerre noch einmal das volle Programm: Andenken kaufen, Crêpes essen oder für ehrgeizige Treppensteiger noch einen Aussichtsturm zur Herausforderung.

Der Abschied am nächsten Morgen fiel uns allen schwer. Unsere Rückfahrt war leider von dem französischen Streik betroffen, doch dieses machte sie zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nach 16 Stunden Zugfahrt kamen wir nach Mitternacht gesund und munter in Pinneberg an.

Wir hatten eine wundervolle Zeit und viel Spaß dabei, unser gelerntes Französisch zu testen und zu erweitern. Die Gastfamilien haben uns sehr herzlich aufgenommen und wir haben uns mit unseren Austauschschülern super verstanden. Wir können es allen Schülerinnen und Schülern empfehlen, die Lust haben, die französische Kultur kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch bei Frau Kallenberg und Herrn Bernhardi für die gute Organisation und Begleitung bedanken.

Eure Livia (8a)

   

20160523_143443

Unsere aufregende Reise nach Sancerre startete Donnerstagmorgen am Bahnhof Pinneberg. Die lange aber auch lustige Bahnfahrt verbrachten wir mit einigen Runden „Wahrheit oder Pflicht“, viel Lesestoff und dem einen oder anderen Schläfchen. Es herrschte eine ausgelassene Stimmung. Am Abend war endlich der langersehnte Moment gekommen: die große Wiedersehensfreude mit den französischen Schülern! Nach dem ersten…

Read More

ELTERN-LEHRER-FEST 2016 – NEUER TERMIN!

Liebe Eltern, liebes Lehrerkollegium,

 

die EM geht nun bald los und bis zum Endspiel am 10. Juli dreht sich (fast) alles um Fußball. Daher haben nicht nur wir unser Fest auf das erste spielfreie Wochenende nach der EM gelegt – alle anderen haben sich ebenfalls diesen Termin ausgeguckt! Somit gibt es am 15. Juli nun leider eine Fülle von Gegenveranstaltungen…

 

Aus diesem Grund haben wir beschlossen, unsere Lichterketten im grauen November leuchten zu lassen und feiern mit Ihnen/Euch unser Eltern-Lehrer-Fest am

 

Freitag, 4. November 2016

 

 

Wir freuen uns auf Sie/Euch!

 

Herzliche Grüße,

Ihr/Euer ELF-Orgateam

Liebe Eltern, liebes Lehrerkollegium,   die EM geht nun bald los und bis zum Endspiel am 10. Juli dreht sich (fast) alles um Fußball. Daher haben nicht nur wir unser Fest auf das erste spielfreie Wochenende nach der EM gelegt – alle anderen haben sich ebenfalls diesen Termin ausgeguckt! Somit gibt es am 15. Juli nun leider eine Fülle…

Read More

KIEWAUSTAUSCH 2016

Ein beeindruckendes Gemeinschaftsgefühl trotz Sprachbarriere

 

Gegenwärtig ist die Theodor-Heuss-Schule (THS) die einzige Schule in Deutschland, die einen Schüleraustausch mit der Ukraine ausführt, so dass auch in diesem Jahr vom 9. – 20.5.2016 einige Schüler der THS Besuch von ihren Freunden von der Schule Nr. 14 aus Kiew bekamen.

Unsere Partnerschule, die Schule Nr. 14 in Kiew, lehrt bereits ab der ersten Klasse Deutsch, viele Schülerinnen und Schüler absolvieren Prüfungen im Bereich C1 und erwerben damit die Qualifikation für ein Studium in Deutschland.

Dieses Jahr empfingen wir unsere Freunde bereits am Hamburger Flughafen und fuhren dann mit der Bahn nach Pinneberg. Alle ukrainischen Schüler hatten für ihre Gastfamilie sehr viele zum großen Teil typisch ukrainische Geschenke mitgebracht. Die meisten Familien nutzten den weiteren Tag, um ihren Gast kennenzulernen, andere kannten sich schon aus den letzten Jahren. Da man die Möglichkeit hat, mehrmals an dem Austausch teilzunehmen, haben sich bereits feste Freundschaften entwickelt.  Am Dienstagmorgen wurden die Kiewer in der Schule offiziell von der Schulleitung begrüßt – leider konnten wir, wie eigentlich in den letzten Jahren üblich geworden, trotz Einladung niemanden aus der Verwaltung der Stadt empfangen. Nach einer von den Schülern organisierten Führung durch die Schule ging es für die Deutschen mit ihren Austauschschülern in den Unterricht. Nachmittags fand in der Pinneberger Innenstadt für alle eine von zwei Schülerinnen ausgefertigten Stadt-Rallye statt. Am Mittwochmorgen bekamen wir eine Einführung in unser diesjähriges Projektthema: „Kann Sport ein Anstoß zur Völkerverständigung sein?“.  Das Ziel war es, erst einmal herauszufinden, was Völkerverständigung überhaupt ist. Einige Schüler befassten sich mit der Auslebung der Völkerverständigung durch Sport oder Politik mit dem Schwerpunkt in der Vereinsarbeit. Andere suchten nach Kooperationsspielen, die wir im Laufe der Woche mit der Gruppe spielten. Neben der Projektarbeit machten wir natürlich viele unterschiedliche Exkursionen, um unseren Freunden Norddeutschland zu zeigen und näherzubringen. So waren wir in Hamburg, im Kieler Landtag, in Lübeck, am Timmendorfer Strand und im Musical „Das Wunder von Bern“.  Die Planung des langen Pfingstwochenendes war jeder Familie selbst überlassen. Dabei wurden zum Beispiel Ausflüge in den Heidepark, in Hagenbecks Tierpark, nach Hamburg (zum Shoppen und um Souvenirs für die Familie zu kaufen), in den Beach Club an der Elbe sowie viele andere Unternehmungen gemacht.  Daneben standen Sachen wie chillen, Sonne genießen, Eis essen gehen und einfach reden genauso auf dem Programm.

Während der Projektarbeit und den Exkursionen hat sich eine immer stärkere Gemeinschaft entwickelt, die überhaupt nicht nach Nationalitäten getrennt war. So entwickelten sich nicht nur Freundschaften zwischen den Austauschpartnern, sondern auch zwischen den übrigen Schülern, somit waren Verabredungen außerhalb des offiziellen Programms keine Seltenheit.

Der Besuch der Kiewer in Deutschland ermöglicht ihnen, ihre Sprachkenntnisse auszubauen. Unsere Freundinnen und Freunde brachten Teile ihrer ukrainischen Kultur mit nach Deutschland und in ihre Gastfamilien. So ist uns aufgefallen, dass die ukrainischen Jungen in öffentlichen Verkehrsmitteln grundsätzlich für Mädchen und Erwachsene aufstanden. Aber natürlich lernten die Kiewer in erster Linie die deutsche Kultur kennen. Sie waren unter anderem ganz angetan vom deutschen Essen – Currywurst war für viele ein Highlight.

Am letzten Tag sammelten wir alle gemeinsam Stichpunkte darüber, was uns an dem Austausch so gut gefällt: „nette Lehrer, kreative Programmgestaltung, spannende Exkursionen, Austausch der Kulturen, lernen Verantwortung für andere zu tragen, neue Freunde finden und eine tolle Gemeinschaft, die über Landesgrenzen hinausgeht.“ Die Einzigartigkeit dieses Austauschs hat sich uns erneut deutlich gezeigt und wir können nur jedem THS-Schüler empfehlen, daran selber einmal teilzunehmen.

Wir freuen uns sehr auf den Gegenbesuch im Oktober!

 

An dieser Stelle danken wir zusätzlich der Stiftung Westöstliche Begnungen und dem Pädagogischen Austauschdienst, die uns schon viele Jahre finaziell unterstützen.

 

(Katharina Ramm , 9c)

SONY DSC

Ein beeindruckendes Gemeinschaftsgefühl trotz Sprachbarriere   Gegenwärtig ist die Theodor-Heuss-Schule (THS) die einzige Schule in Deutschland, die einen Schüleraustausch mit der Ukraine ausführt, so dass auch in diesem Jahr vom 9. – 20.5.2016 einige Schüler der THS Besuch von ihren Freunden von der Schule Nr. 14 aus Kiew bekamen. Unsere Partnerschule, die Schule Nr. 14…

Read More

EINLADUNG ZUM ELTERNINFORMATIONSABEND UND ZUM TAG DER OFFENEN TÜR

  

Wir laden alle interessierten 4. Klässler und deren Eltern ein zum

Tag der offenen Tür am Donnerstag,

11.02.2016 von 16:00-19:00 Uhr

 

Auf dem Programm stehen u.a.

  • Probeunterricht für 4. Klässler von 16:00 -17:00 Uhr in verschiedenen Fächern
  • Einblick in die Fachschaften und Profile
  • Ein buntes Aulaprogramm für die Eltern während des Probeunterrichtes für die 4. Klässler
  • Informationen zur Mittagsversorgung und zum offenen Ganztag
  • Informationen zum Sozialcurriculum, Beratungslehrerteam, Schülerzeitung und vieles mehr!

 

Die Eintrittskarten für den Probeunterricht erhalten Sie am einfachsten auf dem Elterninformationsabend am Montag, 08.02.2016 um 19:30 Uhr in der Aula der THS. Restkarten werden auch am Tag der offenen Tür verteilt.

 

Wir freuen uns auf Euch und Sie!

 

M. Beimel                                                                                                                     C. Haddorp

(Direktor)                                                                                                         (Orientierungsstufenleiterin)

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

Aktivitäten

Anmeldeverfahren

 

Tanz-AG

   Wir laden alle interessierten 4. Klässler und deren Eltern ein zum Tag der offenen Tür am Donnerstag, 11.02.2016 von 16:00-19:00 Uhr   Auf dem Programm stehen u.a. Probeunterricht für 4. Klässler von 16:00 -17:00 Uhr in verschiedenen Fächern Einblick in die Fachschaften und Profile Ein buntes Aulaprogramm für die Eltern während des Probeunterrichtes für…

Read More

VEREIN DER FREUNDE 2016

Am Montag, dem 14. März 2016, um 19:30, findet im Raum 107 des Gymnasiums die Mitgliederversammlung statt.

Einladung zur MV 2016 – Mitglieder (PDF)

 

 

Am Montag, dem 14. März 2016, um 19:30, findet im Raum 107 des Gymnasiums die Mitgliederversammlung statt. Einladung zur MV 2016 – Mitglieder (PDF)    

Read More

BERICHT VOM SCHULLEITER

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

zum Halbjahreswechsel möchte ich Euch und Sie über wichtige Änderungen zum Stunden-plan sowie über einiges aus dem Schulleben informieren.

Die Personalversorgung bleibt weiterhin ein heikles Thema. Es gibt im Land kaum noch

Bewerber für befristete Lehrerstellen, insbesondere solche mit gymnasialer Qualifikation. Die Freie und Hansestadt Hamburg hat jetzt ganz kurzfristig 175 Lehrer eingestellt. Die jungen Kolleginnen und Kollegen werden dort sofort verbeamtet und sollen zunächst in der Beschu-lung der Flüchtlingskinder eingesetzt werden. Diese und andere Umstände führen dazu, dass es mir zum Halbjahreswechsel nicht möglich war, für unsere Schule neue Lehrer für Vertre-tungsaufgaben zu gewinnen.

Zum Halbjahreswechsel verlässt uns die Kollegin Frau Brandt (Mathematik, Geographie)

wegen eines Schulwechsels, Frau Fiedler (Französisch, Spanisch, Musical) tritt eine Stelle in Hamburg an, Herr Rietmann (Deutsch, Sport) geht in den wohl verdienten Ruhestand, Herr Tessenow (Wipo, Geschichte) verbleibt für seinen Unterricht in der Q2, geht aber mit den

übrigen Stunden an eine andere Schule, Frau Uhlen (Mathe, Latein) hat ihre Ausbildung bei uns sehr erfolgreich abgeschlossen, Frau Melcher (Deutsch, Philosophie) beginnt ihr Refe-rendariat an einer anderen Schule. Alle anderen Vertretungskräfte bleiben vorerst im Haus und helfen uns dankenswerter Weise, die besonderen Anstrengungen beim Abschluss des Doppeljahrgangs zu bewältigen.

Zum 1. Februar tritt Frau Ramünke (Französisch, Geschichte) ebenso wie Frau Krohlow (Deutsch, Biologie) eine unbefristete Stelle bei uns an. Frau Goltz (Mathe, Latein) kommt am 12. Februar aus der Familienzeit zurück, ebenso Frau Lassen (Englisch, Französisch) am

7. März. Frau Engler (Biologie, Sport) steht uns ab dem 1. März wieder zur Verfügung. Diese drei letztgenannten Kolleginnen sind in den neuen Stundenplan bereits eingearbeitet, auch wenn deren Unterricht zunächst – soweit dies möglich ist – vertreten werden muss. Im Juni erwarten wir dann die Kolleginnen Liermann und Kühn zurück aus der Elternzeit.

Man kann erkennen, wie lückenhaft und ungleichmäßig die Personalversorgung im neuen Halbjahr ist. Ich komme leider nicht umhin, Kürzungen in einigen Jahrgangsstufen durchzu-führen. Es wird weiterhin keinen Religions- und Philosophieunterricht im siebten Jahrgang geben können, allerdings wird in dieser Stufe der Sportunterricht auf vier Stunden erhöht. Im achten und neunten Jahrgang fällt der Wahlpflichtbereich ganz weg. Die ebenfalls not-wendige Kürzung der Englischstunden im Jahrgang E von drei auf zwei Stunden wird durch ein zusätzliches Lernangebot kompensiert.

Zum Thema „Baustelle THS” kann ich mich sehr kurz halten: Alle Bautätigkeiten bleiben wei-terhin eingestellt! Und die Umsetzung des Brandschutzkonzeptes? Auch für dieses Jahr ist nicht erkennbar, dass nennenswerte Bautätigkeiten erfolgen werden. Zur Erinnerung: Maß-nahmen in Höhe von ca. 1,5 Mio. Euro wären notwendig, um am Gebäude der THS den vor-geschriebenen Brandschutz umzusetzen. Die Mängel sind der Stadt seit Jahren bekannt!

Nun aber zu einigen der vielen erfreulichen Ereignissen aus unserem Schulleben. Aus dem alljährlichen Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen ist Myleen aus der 6b als Schulsiegerin hervorgegangen. Herzlichen Glückwunsch! Für die nächste Auswahlrunde im Kreis wünschen wir ihr viel Erfolg. Bekanntlich fördert das traditionelle, analoge Lesen von Büchern die geis-tige Entwicklung besonders gut und ist stressfreier als der Umgang mit Smartphones und ähnlichem digitalen Spielgerät. Übrigens wird in den nächsten Tagen unsere Schülerbiblio-thek endlich wieder eröffnet. Mit Fördermitteln des Vereins der Freunde der THS – unserem Schulverein – wurde der Raum im zweiten Obergeschoss ansprechend gestaltet. Auch hier können insbesondere die jüngeren Schülerinnen und Schüler ihre Leselust befriedigen.

Erstmalig haben wir am Wettbewerb Jugend debattiert teilgenommen. Zum Thema „Sollen Mädchen und Jungen getrennt unterrichtet werden?” stritten die Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs verbal mit großem Geschick und witzigen Einfällen um die rhetorisch überzeugendste Argumentation. Die Schulsiegerinnen Anna Maria und Katharina steigen in die nächste Runde auf.

Seit vielen Jahren führen wir für die Französisch lernenden Schüler die DELF-Prüfungen durch. Auf freiwilliger Basis haben sich bei diesem Durchgang NN Schülerinnen und Schüler beteiligt und nach den Vorgaben des französischen Bildungsministeriums schriftliche und mündliche Prüfungen abgelegt. Die Ergebnisse liegen im Sommer vor.

Ein besonderes Outdoor-Kompetenztraining erwartet die Schülerinnen und Schüler des

achten und E-Jahrgangs Ende Februar bei der Ski-Reise nach Österreich. Unter Anleitung unserer besonders geschulten Kollegen werden alle dann hoffentlich in weißer Landschaft ihre sportlichen Übungen ausführen können.

Die gute Nachricht, dass wir unseren langjährigen Austausch mit Kiew weiter führen können, hat die Schulöffentlichkeit schon erreicht. Unsere Gäste aus Kiew werden wir Mitte Mai emp-fangen. Kurz darauf begrüßen wir dann die Schüler vom Austausch mit Sancerre. Der Früh-ling wird somit eine Fülle an europäischen Begegnungen in Pinneberg sprießen lassen.

Schülerinnen und Schüler der Gruppe „Schule gegen Rassismus” werden Mitte März eine Disco für die Unter- und Mittelstufe durchführen. Zudem plant die Gruppe eine Sammelaktion zugunsten zugewanderter Familien, bei der Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs entge-gengenommen werden sollen. Nähere Informationen folgen.

Es können längst nicht alle wichtigen Termine im Rahmen dieses Briefes genannt werden. Aber auf den nächsten Karibuni-Spendenlauf möchte ich unbedingt schon jetzt hinweisen. Am 18. Juli wollen wir die großartigen Ergebnisse der vergangen zwei Jahre wiederholen und erneut einen namhaften Geldbetrag für unser Patenprojekt in Tansania sammeln.

Am 1. Februar bleibt die Schule für die Schüler geschlossen. Die Lehrerinnen und Lehrer werden sich im Rahmen eines Schulentwicklungstages über die Chancen digitaler Lernmittel informieren und besondere Unterrichtsprojekte planen. Die Schüler dürfen sich auf interes-sante Entwicklungen freuen!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Matthias Beimel

Elternbrief Januar 2016

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, zum Halbjahreswechsel möchte ich Euch und Sie über wichtige Änderungen zum Stunden-plan sowie über einiges aus dem Schulleben informieren. Die Personalversorgung bleibt weiterhin ein heikles Thema. Es gibt im Land kaum noch Bewerber für befristete Lehrerstellen, insbesondere solche mit gymnasialer Qualifikation. Die Freie und Hansestadt Hamburg hat jetzt ganz…

Read More

BOY`S AND GIRL`S DAY – TERMINÄNDERUNG!!!

Der Girl`s and Boy`s Day findet offiziell am 28.4.2016 statt. Alle notwendigen Unterlagen können unter “Programm” bzw. “Studien- und Berufsorientierung” heruntergeladen werden.

Rückfragen bitte an Herrn Loutchan: lt@ths-Pinneberg.de oder 0401-69810

Der Girl`s and Boy`s Day findet offiziell am 28.4.2016 statt. Alle notwendigen Unterlagen können unter “Programm” bzw. “Studien- und Berufsorientierung” heruntergeladen werden. Rückfragen bitte an Herrn Loutchan: lt@ths-Pinneberg.de oder 0401-69810

Read More

THS – SKIREISE 2016

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

die THS – Skireise findet wie geplant im Februar/März 2016 statt.

Die nächste Informationsveranstaltung erfolgt Anfang Februar.

Den genauen Zeitpunkt bzw. den Veranstaltungsort findet ihr demnächst am “schwarzen Brett” der

Sportfachschaft (neben der ehemaligen Cafeteria).

Liebe Schülerinnen und Schüler,   die THS – Skireise findet wie geplant im Februar/März 2016 statt. Die nächste Informationsveranstaltung erfolgt Anfang Februar. Den genauen Zeitpunkt bzw. den Veranstaltungsort findet ihr demnächst am “schwarzen Brett” der Sportfachschaft (neben der ehemaligen Cafeteria).

Read More

WEIHNACHTEN FÜR UNS UND ANDERE

Liebe Schülerinnen und Schüler der THS, liebe Eltern und liebe Lehrer,

mit der Laubfärbung kündigt sich der bevorstehende Advent und damit auch das Weihnachtsfest selbst an: Zeit der Freude – Zeit, anderen eine Freude zu machen! Mit dem Projekt „Weihnachten für uns und andere“ wollen wir in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal Freude in Tat umsetzen und in Kooperation mit der Pinneberger Tafel andere Menschen beschenken.

Ab Dienstag, den 03.11.2015 wird in der Mensa ein Sternenhimmel hängen.

In diesem Jahr wird es aufgrund der hohen Zahl an neuen Tafelkunden keine Zuordnung zu bestimmten Kindern geben können: Wir wollen zur Weihnachtszeit den vielen bedürftigen Familien in Pinneberg eine Freude machen.

Damit die Präsente etwa gleichwertig sind, bitten wir darum, diesmal Tüten in etwa DinA4 Größe zu packen (das sollen keine wertvollen Tüten sein, schlichtes Papier – vielleicht selbst bemalt oder mit einem Zweig geschmückt?) und eine kleine Auswahl an leckeren und schönen Sachen hineinzulegen wie z.B. Kekse, Kaffee, Tee, Schokolade, Obstkonserven, Trockenfrüchte oder z.B. eine kleine Lichterkette, Kerzen, Servietten, ein paar Stifte, einen Kalender …

Aus Respekt vor muslimischen Tafelkunden bitten darum, auf gelatinehaltige Produkte wie Gummibärchen oder auch auf Wurstwaren sowie alkoholhaltige Produkte zu verzichten.

Und noch wichtiger: Es nehme bitte nur einen Stern ab, wer auch eine Tüte packen und pünktlich abgeben kann, denn hinter jedem Stern steckt eine Familie, die sich freut!

Die Weihnachtstüten können ab Donnerstag, den 26.11.2015 bis spätestens Freitag, den 04.12.2015 im Sekretariat abgegeben werden.

Die diesjährige Übergabe bei der Tafel wird am 08. und am 10.12.2015 gemeinsam mit den im Projekt engagierten SchülerInnen erfolgen.

In Vorfreude auf das Freude-Schenken hoffen auf eine rege Beteiligung

Katja Hase und Susanne Schumacher

Frauke Runden (für den AK Sozialcurriculum)

DSCN3424

Liebe Schülerinnen und Schüler der THS, liebe Eltern und liebe Lehrer, mit der Laubfärbung kündigt sich der bevorstehende Advent und damit auch das Weihnachtsfest selbst an: Zeit der Freude – Zeit, anderen eine Freude zu machen! Mit dem Projekt „Weihnachten für uns und andere“ wollen wir in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal Freude in…

Read More

THS FÜR KARIBUNI

Am Dienstag, dem 01.12.2015, findet im Zeitraum von 16:30-19:30 Uhr ein Weihnachtsbasar und ein Konzert an unserer Schule statt.

flyer 2015 Adventsbasar3

 

Am Dienstag, dem 01.12.2015, findet im Zeitraum von 16:30-19:30 Uhr ein Weihnachtsbasar und ein Konzert an unserer Schule statt. flyer 2015 Adventsbasar3  

Read More

ELTERNINFORMATIOSABEND UND TAG DER OFFENEN TÜR 2-2016

Liebe Eltern und Schüler,

 

am Montag, dem 08.02.2016, findet 19:30 Uhr der Informationsabend für die Eltern von 4.Klässlern statt.

Der Tag der offenen Tür folgt dann am 11.02.2016 von 16:00-19:00 Uhr.

 

Liebe Eltern und Schüler,   am Montag, dem 08.02.2016, findet 19:30 Uhr der Informationsabend für die Eltern von 4.Klässlern statt. Der Tag der offenen Tür folgt dann am 11.02.2016 von 16:00-19:00 Uhr.  

Read More

VON ELTERN FÜR INTERESSIERTE

Liebe Eltern und Interessierte,

der heutige Vortrag zum Thema “Auch Gewalt wird gelernt” (19.30 Uhr) wurde leider von Herrn Prof. Dr. Struck abgesagt!

Liebe Eltern und Interessierte, der heutige Vortrag zum Thema “Auch Gewalt wird gelernt” (19.30 Uhr) wurde leider von Herrn Prof. Dr. Struck abgesagt!

Read More

NEUES VOM SSD

Der SSD begrüßt ihn diesem Schuljahr Benjamin Bulla, René Frederich, Mats Hatje, Maximilian Kügler, Lasse Lemke, Kevin Schrader und Angelo Wolf als neue Schulsanitäter.

Wir freuen uns über den zahlreichen Nachwuchs und auf eine tolle gemeinsame Zeit!

Ein besonderer Dank geht an die Stiftung Sparkasse Südhostein, die uns auch in diesem Jahr die Ausbildung der neuen Sanis ermöglicht hat!

 

Für den diesjährigen Kreiswettbewerb des JRK stellten wir zwei Teams, die jeweils den 3. und 5. Platz belegten. Wir hatten ein schönes Wochenende mit vielen Erste-Hilfe-Posten und tollen Aufführungen am Abend.

Auch der Pinneberger Kindertag war für uns ein spannender Tag. Zusammen mit den Schulsanitätern der GuGS und JCS haben wir viele Kinder mit Spielen rund um die 1. Hilfe betreut und ihnen unsere Arbeit vorgestellt.

 

Über Interessenten freuen wir uns immer dienstags in der 2. großen Pause im Sanitätsraum.

 

Euer SSD

GruppenbildNeue

Der SSD begrüßt ihn diesem Schuljahr Benjamin Bulla, René Frederich, Mats Hatje, Maximilian Kügler, Lasse Lemke, Kevin Schrader und Angelo Wolf als neue Schulsanitäter. Wir freuen uns über den zahlreichen Nachwuchs und auf eine tolle gemeinsame Zeit! Ein besonderer Dank geht an die Stiftung Sparkasse Südhostein, die uns auch in diesem Jahr die Ausbildung der…

Read More

VON ELTERN FÜR INTERESSIERTE

Aus der Reihe „Von Eltern für Interessierte“

laden wir herzlich ein

 

zum Vortrag

des renommierten Erziehungswissenschaftlers der

Universität Hamburg

 

Prof. Dr. Peter Struck

am Montag, 12.10.2015

um 19:30 Uhr

in der Aula der Theodor-Heuss-Schule

 

Auch Gewalt wird gelernt“

Das Publikum ist eingeladen, mit Prof. Peter Struck über Ursachen und Formen der Gewalt (Aggression, Autoaggression, Mobbing, Süchte, …) und über Lösungsansätze zu sprechen.

 

Alle, ob jugendlich oder erwachsen, sind herzlich willkommen.

Eintritt: 3,00 €

 

Vortragsort: Theodor-Heuss-Schule, Datumer Chaussee 2, 25421 Pinneberg

Aus der Reihe „Von Eltern für Interessierte“ laden wir herzlich ein   zum Vortrag des renommierten Erziehungswissenschaftlers der Universität Hamburg   Prof. Dr. Peter Struck am Montag, 12.10.2015 um 19:30 Uhr in der Aula der Theodor-Heuss-Schule   „Auch Gewalt wird gelernt“ Das Publikum ist eingeladen, mit Prof. Peter Struck über Ursachen und Formen der Gewalt…

Read More

EINDRUCKSVOLL UND EINZIGARTIG – UNSER BESUCH IN KIEW

Der 15jährige Schüleraustausch der THS mit der Ukraine feiert sein Jubiläum.

Gegenwärtig ist die Theodor-Heuss-Schule (THS) die einzige Schule in Deutschland, die einen Schüleraustausch mit der Ukraine aktiv ausführt, so dass auch im September 16 deutsche Schüler bei ihren Freunden in Kiew zu Besuch waren. Die Schule Nr. 14 lehrt bereits ab der ersten Klasse Deutsch, viele Schülerinnen und Schüler absolvieren Prüfungen im Bereich C1 und erwerben damit die Qualifikation für ein Studium in Deutschland. Während der Besuch der Kiewer, der in diesem Jahr im Mai stattfand, es ermöglicht Sprachkenntnisse auszubauen, sammeln die Pinneberger Schülerinnen und Schüler bei diesem kulturellen Austausch eindrucksvolle Erfahrungen und Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst.

Als wir am 07.09. aus der Ankunftshalle des Kiewer Flughafens kamen, wurden wir von knapp 50 Deutschlandfahnen schwingenden Kiewern herzlich begrüßt. Vom Flughafen aus ging es mit Bus, Bahn, Taxi oder dem eigenen Auto der Familie nach Hause. Nach einer offiziellen Begrüßung der Direktorin am nächsten Morgen, haben uns zwei Deutschlehrerinnen der Schule in unsere Projektarbeit zum Motto „traditionelles Handwerk der Region“ eingeführt. Nachmittags bekamen wir eine Führung durch die Kiewer Altstadt, bei der uns die Sophienkathedrale und das Michaeliskloster besonders beeindruckten. Wir gingen vorbei am Bogen der ewigen Freundschaft zwischen der Ukraine und Russland zum Maidan. In der folgenden Zeit haben wir vormittags an unseren Projekten gearbeitet und am Deutschunterricht der Ukrainer teilgenommen. Wichtigste Ziele in der ukrainischen Hauptstadt waren neben vielen Kirchen das Kinderzentrum des Handwerks, das Tschernobylmuseum, die Stadtralley am Andreasstieg und die Kiewer Oper, in der wir die Ballettaufführung „Schwanensee“ besuchten.
Viele von uns waren im Rahmen der Wochenendgestaltung mit ihren Familien in einem Aquapark. Ein ganz besonderes Highlight war ein „Flug“ mit der Zipline über den Fluss Dnepr. Bei mir hat vor allem der Besuch der unvorstellbar großen Privatparkanlage des ehemaligen Präsidenten Janukowytsch mit seiner Villa und seinem Privatzoo bleibende positive sowie auch negative Eindrücke hinterlassen.

Die wirkliche Einzigartigkeit unseres Besuchs lag aber nicht in der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der Stadt, sondern in anderen Bereichen. Schon an den ersten Tagen merkten wir, dass die Menschen dort eine andere Lebensweise haben. Ein Beispiel dafür sind die reichlichen und deftigen (und köstlichen) Mahlzeiten, die uns in großen Maße gereicht wurden. Bereits zum Frühstück Kohlrouladen oder gefüllte Paprika zu essen, ist in Kiew nicht unüblich! Viele Kiewer leben in für unsere Verhältnisse kleinen Wohnungen: zumeist mit zwei oder auch drei Generationen in einer Zwei-Zimmer-Wohnung. Es wurden keine Mühen gescheut, um uns trotzdem viel Platz zu bieten. Einige haben Familienmitglieder für die Zeit unseres Besuchs bei Verwandten untergebracht oder sind mit fast allen Familienmitgliedern – bis auf unseren Austauschschüler – in ein Zimmer gezogen. Die Offenheit, Freude und Herzlichkeit, die uns von den Familien entgegengebracht wurde, sucht seinesgleichen!
Viele Straßen in Kiew wirkten auf uns marode, ebenso etliche Häuser – vor allem die Wohnhäuser – die Straßenbahn und öffentliche Toiletten. Dieses tut dem Leben dort jedoch keinen Abbruch. Ein bisschen entfernt vom deutschen „Luxus“ erlebten wir, dass es auch „einfacher“ geht als wir es von zu Hause oft gewohnt sind – und dass es trotzdem problemlos funktioniert. Uns wurde deutlich, dass andere Werte deutlich wichtiger sind!
Wie bedeutsam den Kiewern unser Besuch war, zeigte sich ständig. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang unser Abschiedsabend, zu dem neben dem deutschen Botschafter auch der Bürgermeister der Stadt – Vitali Klitschko – eingeladen wurde. Aufgrund eines anderen wichtigen Termins konnte Klitschko leider nicht kommen, schickte aber seine direkte Vertreterin und ließ uns leckere ukrainische Schokolade sowie schriftliche Grüße zukommen.
Von den kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ostukraine war nur indirekt und vor allem in Gesprächen mit den Menschen vor Ort etwas zu spüren. Aufgrund der jüngsten Ereignisse in Kiew haben die Organisatoren Menschenansammlungen, einen längeren Aufenthalt auf dem Maidan sowie die Nähe von politisch bedeutsamen Gebäuden gemieden.
Wir deutschen Schüler sind in Kiew zu einer festen Gruppe zusammengewachsen. Die gemeinsamen Erlebnisse, die Andersartigkeit der Lebenssituation, der reibungslose Ablauf und die nicht zu übertreffende Herzlichkeit „unserer“ Kiewer haben entscheidend dazu beigetragen.
Die Erfahrungen, die wir dort gesammelt haben, werden uns lange begleiten und mit Sicherheit für immer eng mit unserer Schulzeit verknüpft bleiben. Viele von uns haben den Wunsch, ihre Austauschschüler auch einmal privat zu besuchen.
Frau Lipina, die in der Ukraine für den Austausch verantwortliche Lehrerin, schrieb in einem Artikel: „Wir, die Schüler und Lehrer der Fachschule Nr. 14, sind dankbar für die Freundschaft und hoffen auf eine gemeinsame Zukunft (des Austausches).“
Diesem können wir uns nur anschließen! Hoffentlich gelingt es, diesen Schüleraustausch auch in den nächsten Jahren an der THS weiterzuführen!

Vielen Dank an Frau Ramünke und Herrn Jensen – unsere Lehrer – , die von deutscher Seite aus diesen Austausch in diesem Jahr ermöglicht haben.

Katharina Ramm (9c)

Anhang 2-2

Der 15jährige Schüleraustausch der THS mit der Ukraine feiert sein Jubiläum. Gegenwärtig ist die Theodor-Heuss-Schule (THS) die einzige Schule in Deutschland, die einen Schüleraustausch mit der Ukraine aktiv ausführt, so dass auch im September 16 deutsche Schüler bei ihren Freunden in Kiew zu Besuch waren. Die Schule Nr. 14 lehrt bereits ab der ersten Klasse…

Read More

BRIEF DES SCHULLEITERS

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

zum neuen Schuljahr möchte ich Sie wieder über Wichtiges aus dem Schulleben informieren.  In der Lehrerschaft zeigen sich – nach dem Weggang vieler Kollegen im Sommer – neue Gesichter: Herr Bernhardi beginnt bei uns seine Ausbildung in den Fächern Französisch und Philosophie, betreut wird er von Frau Kallenberg und Frau Hase.  Als weitere neue Kolleginnen – allerdings nur befristete – unterrichten Frau Fiedler in den Fächern Französisch, Spanisch und im Wahlpflichtbereich die Musical-Gruppe, Frau Paulus und Frau Dr. Maas im Kunstunterricht. Zurückgekehrt nach längerer Pause sind die Kolleginnen Frau Brandt , Frau Hölck und Frau Steinmann, deren Unterrichtsumfang nach den Herbstferien erweitert wird.

Leider hat es bereits in den ersten Wochen krankheitsbedingt einigen Unterrichtsausfall gegeben. Dies betrifft insbesondere den Unterricht von Frau Lüth, die bis auf weiteres nicht eingesetzt werden kann. Herr Bartsch ist bis zur Projektwoche in der Familienzeit, Herr Großcurth wird voraussichtlich im November für einen Monat in der Familienzeit sein. Frau Lange wird nach den Herbstferien in die Zeit des Mutterschutzes gehen, Frau Witzel kommt Ende Oktober aus der Familienzeit zurück. Für derartig kurze Fehlzeiten ist es kaum möglich, Ersatz von außerhalb zu bekommen.  Teilweise können unsere Lehrer stundenweise den Unterricht dieser Kollegen übernehmen, dieses ist aber nicht in jedem Fall möglich.

Die Bausituation an der Schule hat sich kaum verbessert. Die ursprünglich im sogenannten Schulsanierungsplan angekündigten Vorhaben lassen auf sich warten. Immerhin wurden in den Sommerferien neue Brandschutztüren im Schulgebäude eingebaut, wenngleich die elektrische Verkabelung vergessen wurde und wir immer noch darauf warten, dass die Arbeiten ausgeführt werden. Im Innenhof sieht es nach wie vor schrecklich aus.  Die Planung vom Januar, dass wir zum November den Innenhof wieder nutzen können, hatte sich im Frühjahr bereits als überholt erwiesen, nun hoffen wir darauf, im Sommer nächsten Jahres den Innenhof wieder betreten zu dürfen.

Zu den Besonderheiten unseres Schulträgers gehört auch, dass wir in der Frage Schulparkplatz immer noch nicht weiter sind. Nach den jüngsten Vorschlägen aus der Politik sollen nur noch drei Schulparkplätze gebührenpflichtig werden, darunter ist unser Schulparkplatz, von dem man sich hohe Einnahmen verspricht.

Nun aber noch einige sehr erfreuliche Neuigkeiten: Mit Beginn dieses Schuljahres ist die THS eine Offene Ganztagsschule. Nach intensiven Vorbereitungen beginnt eine neue

pädagogische Ära an unserer Schule. Die Schülerinnen und Schüler können jetzt nach dem Unterricht bis 16 Uhr verschiedene Angebote wahrnehmen. In Zusammenarbeit mit der Grund- und Gemeinschaftsschule im Quellental bietet die Ganztagsschule ein umfangreiches Kursprogramm für viele Interessen, Freizeitangebote und eine Hausaufgabenbetreuung.  Wir wünschen uns eine rege Beteiligung an dieser pädagogisch äußerst sinnvollen Nachmittagsgestaltung. Weitere Informationen über das Kursangebot enthält die umfangreiche Broschüre, die auch im Schulsekretariat zu erhalten ist. Noch werden von unserer Ganztagskoordinatorin Frau Reimer Anmeldungen entgegengenommen.

Wie gewohnt findet in der Woche vor den Herbstferien unsere Projektwoche mit unterschiedlichen Lernvorhaben und Reisen statt. Erstmals bieten wir für den Jahrgang sechs klassenübergreifende Projekte an, so dass die Kinder stärker eigenen Interessen folgen und die Kinder aus dem Jahrgang besser kennenlernen können.

Nach den Herbstferien halten wir die pädagogischen Konferenzen ab, im Anschluss daran liegen auf dem 26. und 27. November die Schüler-Eltern-Lehrer Sprechtage. Für alle Schüler und deren Eltern bietet sich an diesem Donnerstag am Nachmittag und am frühen Abend und am Freitag vormittags  bis 13 Uhr die Gelegenheit zu einem Gespräch mit den Lehrern der Klasse. Der Unterricht endet am Donnerstag nach der Mittagpause, der Freitag bleibt unterrichtsfrei, so dass die Kinder zu den Gesprächen kommen können. Alle Lehrer der Schule sind in dieser Zeit zu sprechen, zusätzlich zu den angemeldeten Gesprächen sind somit auch spontane Besuche bei einzelnen Lehrern möglich.

Die Anmelderunde für die Ski-Reise ist für Interessenten aus den Jahrgängen 8 und E eröffnet. Die Fahrt wird Ende Februar 2016 durchgeführt. Die Eintragung erfolgt in die im Sekretariat aushängende Liste.

Ein riesengroßer Erfolg für unser Sozialcurriculum zeichnet sich bei dem Ergebnis des diesjährigen „Karibuni-Laufes“ vor den Sommerferien ab.  Es sind Zahlungsverpflichtungen in Höhe von über 14.000 € eingegangen! Bislang sind ca. 12.000 € auf das Spendenkonto erfolgt. Die Schulgemeinschaft kann sehr stolz sein auf diesen großen Beitrag zur Unterstützung unseres Projektes für AIDS-Waisen in Tansania.

Unterstützung leisten viele von Euch und Ihnen auch bei dem aktuellen Thema der Flüchtlinge in Deutschland.  Wir unterstützen diese Menschen durch eine sog. DaZ-Klasse (Deutsch als Zweitsprache), die seit Schuljahresbeginn an unserer Schule untergebracht ist. Wir möchten für unsere Schulform geeignete Kinder sobald wie möglich in den Normalunterricht übernehmen. Die Lehrerin dieser Klasse, Frau Förster, wird in ihrer Arbeit unterstützt vom Kollegium. Frau vom Schloß ist unsere Ansprechpartnerin für die Integration von Kindern mit geringen Deutschkenntnissen.

Besonders hinweisen möchte ich noch auf den vom Schulelternbeirat organisierten Vortagsabend am 12. Oktober um 19:30 Uhr in unserer  Aula. Der bekannte Hamburger

Pädagogik-Professor Dr. Struck spricht über das Thema „Auch Gewalt wird gelernt“.  Mit Sicherheit ist es – auch für ältere Schülerinnen und Schüler – sehr lohnend, sich diesen Vortrag anzuhören.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Matthias Beimel (14.09.2015)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, zum neuen Schuljahr möchte ich Sie wieder über Wichtiges aus dem Schulleben informieren.  In der Lehrerschaft zeigen sich – nach dem Weggang vieler Kollegen im Sommer – neue Gesichter: Herr Bernhardi beginnt bei uns seine Ausbildung in den Fächern Französisch und Philosophie, betreut wird er von Frau Kallenberg und…

Read More

UNSER SCHÜLERAUSTAUSCH MIT SANCERRE 2015

Acht Wochen nachdem uns die Franzosen besucht hatten, ging es endlich am Morgen des 27. Mai los nach Sancerre. Nach elf Stunden Fahrt, unzähligen Runden Mario Kart, einem kleinem Nickerchen, ein paar gelesenen Buchseiten, einem Haufen gesungener Lieder (zum Leidwesen der anderen) und einem halben Stadtmarathon durch Paris wurden wir herzlichst von unseren Gastfamilien empfangen.

Am nächsten Morgen begrüßte uns der Schulleiter des College de Sancerre (die Schule unserer Austauschpartner) mit einer Rede. Nun zeigten uns die Franzosen ihre Schule, welche sich, wie wir leider feststellen mussten, baulich in einem noch schlechteren Zustand befand als unsere eigene. Anschließend brachen wir zu einer sechsstündigen Wanderung auf, die uns durch das wunderschöne Umland von Sancerre führte.

Freitag begannen wir dann mit der Arbeit an unserem Projekt „Ma famille d‘accueil“ (Meine Gastfamilie). Nachmittags stand dann schließlich unser Besuch auf einer Ziegenfarm an.  Wir fanden die Ziegen zum Klauen süß, und der Ziegenkäse, der uns angeboten wurde, schmeckte uns allen erstaunlich gut.

Nachdem die ersten drei Tage wie im Fluge vergangen waren, stand auch schon das Wochenende an, welches unsere Gastfamilien frei gestalten durften. Einige fuhren für einen Tag nach Paris, andere besichtigten das Schloss „Guédelon“ (ein mittelalterliches Freilichtmuseum) oder fuhren Kanu und grillten anschließend. Zusätzlich hatten zwei Mädchen von uns Geburtstag also trafen wir uns am Samstagabend, um diesen Anlass zu feiern.

Am Montag arbeiteten wir an unserem Projekt weiter und durften in den Genuss kommen, am französischen Schulunterricht teilzunehmen. Außerdem führten wir eine Stadtrallye in Sancerre durch, bestiegen einen Aussichtsturm und wurden von der stellvertretenden Bürgermeisterin empfangen.

An unserem letzten Tag besichtigten wir Bourges, die nächst größere Stadt, und absolvierten dort ebenfalls ein Rallye.

Nach einer wundervollen Woche war dann unser Austausch auch leider wieder vorbei. Der Abschied fiel allen sehr schwer und hier und da flossen auch ein paar Tränen.  Um Mitternacht kamen wir schließlich heil, gesund und glücklich wieder an.

Der Französischaustausch hat uns allen großen Spaß bereitet, wir haben viel Französisch gelernt, die Franzosen waren super nett und unsere tolle Zeit ging leider wie im Fluge vorbei. Wir können leider nicht noch einmal mitfahren, da die zukünftigen Achten nächstes Jahr die Möglichkeit haben werden, an diesem wundervollen Projekt teilzunehmen. Wir können es jedem, der Französisch lernt, nur empfehlen, am Austausch teilzunehmen, da es super viel Spaß macht und man viel lernt.

Abschließend wollen wir uns noch bei Frau Adams und Frau Kallenberg bedanken, die uns diesen Austausch ermöglicht haben und uns begleitet haben.

Eure Paula und Euer Lion

Sancerre

Acht Wochen nachdem uns die Franzosen besucht hatten, ging es endlich am Morgen des 27. Mai los nach Sancerre. Nach elf Stunden Fahrt, unzähligen Runden Mario Kart, einem kleinem Nickerchen, ein paar gelesenen Buchseiten, einem Haufen gesungener Lieder (zum Leidwesen der anderen) und einem halben Stadtmarathon durch Paris wurden wir herzlichst von unseren Gastfamilien empfangen….

Read More

SKI-AG 2015/2016 ANMELDUNG

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Dienstag, dem 14.07.2015, können sich alle zukünftigen Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen und des E-Jahrgangs im Sekretariat für die Skifahrt anmelden.

Die Skireise erfolgt im Zeitraum vom 26.02.2016 – 04.03.02016. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Homepage unter Projekte/Ski-AG.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, ab Dienstag, dem 14.07.2015, können sich alle zukünftigen Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen und des E-Jahrgangs im Sekretariat für die Skifahrt anmelden. Die Skireise erfolgt im Zeitraum vom 26.02.2016 – 04.03.02016. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Homepage unter Projekte/Ski-AG.  

Read More

THEATER-AG: BALLADENABEND

Die Theater-AG der THS lädt am Mittwoch, den 15. Juli 2015 um 19:30h zu einem Balladenabend in die Aula ein. Präsentiert werden Szenen zu Texten aus ganz unterschiedlichen Zeiten (vom 15. bis 20. Jahrhundert)von François Villon, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Heinrich Heine, Annette von Droste-Hülshoff, Theodor Fontane und Erich Kästner.

Der Eintritt ist frei, für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt.

Wir freuen uns über Ihren/Euren Besuch!

Plakat2.1

Die Theater-AG der THS lädt am Mittwoch, den 15. Juli 2015 um 19:30h zu einem Balladenabend in die Aula ein. Präsentiert werden Szenen zu Texten aus ganz unterschiedlichen Zeiten (vom 15. bis 20. Jahrhundert)von François Villon, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Heinrich Heine, Annette von Droste-Hülshoff, Theodor Fontane und Erich Kästner. Der Eintritt ist…

Read More

BUSINESS PLAN-WETTBEWERB DER UNI KIEL: 2. PLATZ FÜR DAS THS-TEAM

Mit der Prämierung der besten Geschäftspläne ging am  6. Juli der landesweite Schülerwettbewerb “Aufbruch” der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in der IHK zu Kiel zu Ende. Höhepunkt der Preisverleihung waren die Präsentationen der besten drei Projekte vor den Augen der über 120 geladenen Teilnehmer.

Die Gäste aus der regionalen Wirtschafts-, Schul- und Hochschullandschaft lauschten gespannt den Vorträgen der engagierten Preisträgerinnen und Preisträger. Die kreativen Schülerinnen und Schüler wurden anschließend mit reichlich Applaus belohnt.

Erst am Abend der Preisverleihung wurden die genauen Platzierungen der drei Finalisten bekanntgegeben. Den zweiten Platz sicherten sich Sandra Bruhn, Kimberly Kulicke, Constanze Neutsch und Chiara Pawelec der Theodor-Heuss-Schule Pinneberg (betreuender Lehrer Herr Lütjen). Ihr Konzept “Labywip” beschreibt ein Sportgerät, das die motorischen Fähigkeiten und den Gleichgewichtssinn von Kindern und Jugendlichen fördert.

Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein und Schirmherr des Wettbewerbs, lobte das Engagement der Jugendlichen und betonte die Bedeutung von Innovationen für den Standort Schleswig-Holstein: “Allein schon die Tatsache, viele junge Menschen für das Entwickeln und Ausprobieren von Geschäftsideen zu begeistern, ist ein großer Gewinn für unsere Wirtschaft. Denn wir brauchen in Schleswig-Holstein eine Menge pfiffiger und mutiger junger Leute, die später vielleicht mal wirklich den Schritt in die Selbständigkeit wagen.” Dem schloss sich der Präsident der IHK zu Kiel, Klaus-Hinrich Vater, an und hob in seiner Rede hervor, dass “Wettbewerbe dieser Art nicht nur für die zukünftige Berufswahl der Jugendlichen wichtig sind, sondern auch zu mehr Kreativität, Problemlösungsfähigkeit und damit Innovationskraft beitragen, was den Unternehmen im ganzen Land zugutekommt.”

Der Schülerwettbewerb wurde von dem Institut für Betriebswirtschaftslehre der Universität Kiel im Rahmen des Universitätsjubiläums veranstaltet. Fast 450 Schülerinnen und Schüler aus ganz Schleswig-Holstein haben sich mit ihren Geschäftsideen und -konzepten an dem Wettbewerb beteiligt. Juniorprofessorin Petra Dickel, die den Wettbewerb gemeinsam mit Professor Carsten Schultz koordinierte, zeigte sich begeistert von der hohen Resonanz: “Mit dem Wettbewerb wollten wir bei den Jugendlichen Interesse für Wirtschaft und Unternehmertum wecken. Das ist uns gelungen.”

(nach IHK Kiel vom 7. Juli 2015)

 

IHK Wettbewerb

Mit der Prämierung der besten Geschäftspläne ging am  6. Juli der landesweite Schülerwettbewerb “Aufbruch” der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in der IHK zu Kiel zu Ende. Höhepunkt der Preisverleihung waren die Präsentationen der besten drei Projekte vor den Augen der über 120 geladenen Teilnehmer. Die Gäste aus der regionalen Wirtschafts-, Schul- und Hochschullandschaft lauschten gespannt…

Read More

Rekord: 60 THS-Schüler beim diesjährigen Triathlon

Es war die größte Gruppe aller teilnehmenden Schulen, die unsere THS am Donnerstag, den 2 Juli im Freibad Oberglinde in Moorrege bei den diesjährigen Kreismeisterschaften der Schulen im Triathlon an den Start brachte. Sechzig von den insgesamt 230 Teilnehmern waren THS Schüler/innen!

Trotz extremer Temperaturen kämpften sich alle THSler durch die 500 Meter Schwimm-, 20 Kilometer Fahrrad- und 5 Kilometer Laufstrecke. Im Ziel gab es als Zugabe zur Erschöpfung dann noch für jeden eine Medaille und darüber hinaus als Belohnung ein Gefühl des Stolzes und der Erleichterung. Jeder, der es geschafft hatte, kann von sich behaupten, etwas Großes geleistet zu haben.

Wir von der Sportfachschaft bedanken uns für Euren tollen Einsatz und die Art und Weise, wie Ihr die THS an diesem Tag repräsentiert habt. Das war richtig stark!

Einige waren nicht nur stark sondern auch so gut, dass sie es aufs Treppchen in ihrem jeweiligen Jahrgang schafften.

von links: Chris Heuermann (2. Platz Jungen 1996), Maline Zahner (1. Platz Mädchen 1999), Jasmin Müller (1. Platz Mädchen 1997), Sören Rollwage (2. Platz Jungen 1997) und Lucas Hellfritsch (2. Platz Jungen 1998)

 

 

Herzlichen Glückwunsch nochmal an alle Finisher! Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

 

Bei Interesse können sich alle Schüler gerne bei Herrn Großcurth melden!

Gruppenfoto

Es war die größte Gruppe aller teilnehmenden Schulen, die unsere THS am Donnerstag, den 2 Juli im Freibad Oberglinde in Moorrege bei den diesjährigen Kreismeisterschaften der Schulen im Triathlon an den Start brachte. Sechzig von den insgesamt 230 Teilnehmern waren THS Schüler/innen! Trotz extremer Temperaturen kämpften sich alle THSler durch die 500 Meter Schwimm-, 20…

Read More

SOMMERKONZERT 2015

Das Sommerkonzert der Theodor-Heuss-Schule wird am 9.Juli um 19 Uhr in der Aula der Schule veranstaltet. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm, das die vielseitige musikalische und künstlerische Arbeit unserer Schule widerspiegelt. Der Unterstufenchor präsentiert mit viel Singfreude und Engagement Popsongs und zeitlose Lieder, die mit kurzen solistischen Einlagen und einigen choreografischen Elementen dargeboten werden. Die Theater-AG sorgt mit ihrer kurzen Darbietung für eine stimmungsvolle Abwechslung, die Tanz-AG bringt mit viel Bewegungsfreude Schwung ins Publikum. Der Oberstufenkurs führt Sie humorvoll durch die “Pophits” der Geschichte, indem er basierend auf nur vier Akkorden ein selbst zusammengestelltes Medley vorstellt. Der Jahrgang 9 des Wahlpflichtbereiches “Musical” führt seine diesjährig erarbeitete kurze Kriminalkomödie “Leichenkränzchen” auf, bei dem die Schüler die Lieder selbst aus den verschiedensten Musikstilen zusammenstellten, teilweise eigene Texte schrieben und dazu eigene Tänze und Choreografien entwickelten.

Der Eintritt ist frei, in den Pausen werden Getränke und Snacks angeboten.

Foto Musical

Das Sommerkonzert der Theodor-Heuss-Schule wird am 9.Juli um 19 Uhr in der Aula der Schule veranstaltet. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm, das die vielseitige musikalische und künstlerische Arbeit unserer Schule widerspiegelt. Der Unterstufenchor präsentiert mit viel Singfreude und Engagement Popsongs und zeitlose Lieder, die mit kurzen solistischen Einlagen und einigen choreografischen Elementen dargeboten werden….

Read More

THS-Fitnesstag

Am Mittwoch, dem 17.6.2015, fand für die siebten und neunten Klassen (parallel zu den Bundesjugendspielen Leichtathletik) der Fitnesstag statt. In fünf verschiedenen Übungen bzw. Tests (Schlängellauf, Seilsprung, Schlussweitsprung, Medizinballstoßen und Stützkrafttest konnten die beiden Jahrgänge ihre Fitness unter Beweis stellen.

Im Anschluss daran wurde die stärkste Klasse im Rahmen eines Tauziehwettbewerbs ermittelt. Dabei setzen sich die 7a (Bild 1) und die 9a (Bild 2) in den entsprechenden Jahrgangstufen als Sieger durch. Gesamtsieger wurde – wie nicht anders zu erwarten -  das Klassenlehrerteam (Bild 3).

20150617_090046

Am Mittwoch, dem 17.6.2015, fand für die siebten und neunten Klassen (parallel zu den Bundesjugendspielen Leichtathletik) der Fitnesstag statt. In fünf verschiedenen Übungen bzw. Tests (Schlängellauf, Seilsprung, Schlussweitsprung, Medizinballstoßen und Stützkrafttest konnten die beiden Jahrgänge ihre Fitness unter Beweis stellen. Im Anschluss daran wurde die stärkste Klasse im Rahmen eines Tauziehwettbewerbs ermittelt. Dabei setzen sich…

Read More

Laufen für den guten Zweck – „THS läuft für KARIBUNI“ geht in die nächste Runde

Letztes Jahr im Juli fand erstmalig der Sponsorenlauf „THS läuft für KARIBUNI“ an der Theodor-Heuss-Schule statt. Es war ein großer Erfolg: die Schülerinnen und Schüler erliefen sagenhafte 10650€ an Spenden, die dem von der Pinnebergerin Gisela Schiffmann gegründeten Waisenhaus in Karatu, Tansania zugute kamen. Es ermöglichte Schiffmann, die Schulkosten für die derzeit im Waisenhaus lebenden zwölf Aids-Waisen für ein halbes Jahr lang zu decken.  Das Engagement der Schülerinnen und Schüler der THS hilft aktiv und direkt, diesen Kindern einen sicheren Ort zum Leben und eine Schulbildung zu ermöglichen.

Die enorme Summe an Spenden aus dem Juli 2014 soll nun in diesem Jahr noch einmal übertroffen werden: am 01. Juli 2015 wird der Sponsorenlauf zugunsten des Waisenhauses „Karibuni“ zum zweiten Mal stattfinden. Wieder sollen Schülerinnen und Schüler, Lehrer, Freunde, Verwandte und Bekannte die Laufschuhe schnüren und mithilfe ihrer Sponsoren Kilometer für Kilometer Spenden für Gisela Schiffmanns „Kinder“ in Tansania erlaufen.

Doch dafür werden noch händeringend Sponsoren gesucht, egal, ob Privatpersonen oder Unternehmen: Wenn Sie also Interesse haben, das Waisenhaus Karibuni aktiv mit einer Spende zu unterstützen, indem Sie sich bereit erklären, eine Schülerin oder einen Schüler im Rahmen des Laufes zu sponsern, melden Sie sich bitte unter sv@ths-pinneberg.de. Wir würden uns sehr freuen!

Informationsschreiben Karibuni (PDF)

Letztes Jahr im Juli fand erstmalig der Sponsorenlauf „THS läuft für KARIBUNI“ an der Theodor-Heuss-Schule statt. Es war ein großer Erfolg: die Schülerinnen und Schüler erliefen sagenhafte 10650€ an Spenden, die dem von der Pinnebergerin Gisela Schiffmann gegründeten Waisenhaus in Karatu, Tansania zugute kamen. Es ermöglichte Schiffmann, die Schulkosten für die derzeit im Waisenhaus lebenden…

Read More

Filmemacher der THS gewinnen 3. Preis beim „Nur 48 Stunden“ – Filmwettbewerb Schleswig-Holstein

Die Filmemacher Christian Kipke (E), Malte Stöhr (E), Lennard Beers (E) und Michael Malek (8) haben beim diesjährigen „Nur 48-Stunden“-Wettbewerb des Landesverbandes Jugend & Film Schleswig-Holstein mit ihrem Film „Limbus“ den 3. Preis gewonnen. Und nicht nur das, denn sie erhielten darüber hinaus auch den Nachwuchspreis. Herzlichen Glückwunsch!

Nur 48 Stunden haben alle Teilnehmer Zeit, um einen maximal sechsminütigen Film zu drehen, zu schneiden und rechtzeitig beim Offenen Kanal einzureichen. Dabei müssen sie drei Dinge berücksichtigen, die erst am Freitagabend mit dem Startschuss bekannt gegeben werden. Das ist eine echte Herausforderung, denn die Filmteams stehen unter enormem Zeitdruck. Unter solchen Bedingungen können jedoch richtig gute Filme entstehen. Schaut doch mal selbst:

http://www.filmszene-sh.de/limbus

Auf dieser Seite findet ihr auch viele andere Filme, die im Wettbewerb gelaufen sind oder in früheren Wettbewerben gewonnen haben.

kr/mw

Die Filmemacher Christian Kipke (E), Malte Stöhr (E), Lennard Beers (E) und Michael Malek (8) haben beim diesjährigen „Nur 48-Stunden“-Wettbewerb des Landesverbandes Jugend & Film Schleswig-Holstein mit ihrem Film „Limbus“ den 3. Preis gewonnen. Und nicht nur das, denn sie erhielten darüber hinaus auch den Nachwuchspreis. Herzlichen Glückwunsch! Nur 48 Stunden haben alle Teilnehmer Zeit,…

Read More

Offener Brief an die Bürgermeisterin der Stadt Pinneberg

Sehr geehrte Frau Steinberg,

am 25. November 2014 hat die Schulkonferenz der THS zu wichtigen Baumaßnahmen an unserer Schule Stellung bezogen. Die Schulkonferenz als das höchste Entscheidungsgremium ist gemäß Schulgesetz §63 Abs. 2 zu wichtigen Baumaßnahmen im Bereich der Schule anzuhören. Mit großem Befremden stellt die Konferenz fest, dass Sie bis heute auf unser Schreiben nicht reagiert haben. In einem Interview im Pinneberger Tageblatt vom 15. April 2015 äußerten Sie die Absicht, die Erfahrungen der Pinneberger Schulallianz mit der Stadtverwaltung korrigieren und verlorenes Vertrauen zurückgewinnen zu wollen. Das Ausbleiben jeglicher Antwort auf unsere Stellungnahmen kann dazu in keiner Weise beitragen, zumal, wie wir jetzt feststellen müssen, sich die Sanierungsmaßnahmen an unserer Schule in diesem Jahr erneut weiter verzögern werden. So wird unser Innenhof doch nicht, entgegen dem ursprünglichen Planungsziel, im Herbst fertiggestellt, sondern voraussichtlich erst im Laufe des nächsten Jahres.

Seit vielen Jahren finden an unserer Schule Baumaßnahmen statt, die zu erheblichen Beeinträchtigungen des Schulbetriebes in qualitativer und organisatorischer Hinsicht führen. So wurde vor über acht Jahren mit der Fassadensanierung begonnen, diese ist bis heute nicht fertiggestellt. Die Schulaula war über vier Jahre wegen Verrottung und Schimmelbefalls nicht benutzbar, der Innenhof gleicht seit über vier Jahren einer Bauruine. Der Oberstufentrakt ist aufgrund des maroden Zustands nur in Teilen nutzbar, dringend notwendige Entwässerungsmaßnahmen werden weiterhin verzögert. Unter anderem durch die zum wiederholten Male beträchtlich lange haushaltsfreie Zeit werden die erforderlichen Baumaßnahmen in viel zu geringem Maße umgesetzt. Der vielgepriesene Schulsanierungsplan wird nicht eingehalten und verkommt zu einer Makulatur.

Die Belastungen, die dadurch entstehen, haben bei Schülern und Lehrern mittlerweile ein unerträgliches Maß erreicht, und dies insbesondere deshalb, weil immer wieder große Maßnahmen nicht etwa in den Ferien, sondern im laufenden Schulbetrieb durchgeführt werden. Gerade vor diesem Hintergrund wäre eine vertrauensvolle Zusammenarbeit unabdingbar. Ausdrücklich begrüßen wir die notwendige Schulsanierung als solche und haben bisher immer die Beeinträchtigungen ertragen, da wir das Ziel eines intakten Schulgebäudes vor Augen hatten. Mittlerweile erhärtet sich bei uns jedoch der Eindruck, dass die Stadt den derzeitigen desolaten Zustand der Schule weiterhin in Kauf nehmen wird, um andere Projekte in der Stadt voranbringen zu können, und dass die Schüler und Lehrer im Hier und Jetzt wichtigen Vertretern der Verwaltung deutlich zu wenig bedeuten. Die Schulen werden aus unserer Sicht anderen Projekten gegenüber nachrangig behandelt. Der Träger kommt seiner Pflicht, an der THS einen baulichen Zustand herbeizuführen, der die Grundausstattung für die Unterrichtsversorgung sichert, nicht nach. Es ergibt sich daraus ein erheblicher Standortnachteil für die THS, was sich unter anderem in rückläufigen Schülerzahlen widerspiegelt. Die Arbeitsplatzbedingungen für die Lehrkräfte sind erheblich schlechter als in anderen Standorten, was nicht nur die Betroffenen spüren, sondern auch dem Ansehen der Schule schadet. Eine Umfrage unter den Schülern an der THS hat in diesem Zusammenhang ergeben, dass die Mehrheit eine Fertigstellung des Innenhofs überhaupt nicht mehr erwartet. Das kann nicht Ziel einer Pinneberger Schulpolitik sein. In unseren Augen ist es geradezu absurd, in einem Zeitraum von 10 Jahren eine Schule zu einer Dauerbaustelle zu machen und dabei in Kauf zu nehmen, dass mehr als eine ganze Schülergeneration eine weiterführende Schule nur unter sehr erschwerten Bedingungen besuchen kann.

Wir fordern Sie daher auf, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, damit die anstehenden Sanierungs- und Brandschutzmaßnahmen in einem angemessenen Zeitraum zum Abschluss gebracht werden und uns eine realistische, verbindliche und bis zum Abschluss der Sanierung geltende Bauzeitenplanung zu übermitteln.

Darüber hinaus wünschen wir uns, dass Sie, wie von Ihnen selbst angekündigt, die Zusammenarbeit wieder auf eine Vertrauensbasis zurückführen, indem Sie auf Stellungnahmen des höchsten Gremiums der Schule in angemessener Form reagieren.

Die Schulkonferenz der THS

gez. Müller-Niesters (Vorsitzender)

gez. Beimel (Geschäftsführer)

 

Offener_Brief_SK_Juni15 (PDF)

Sehr geehrte Frau Steinberg, am 25. November 2014 hat die Schulkonferenz der THS zu wichtigen Baumaßnahmen an unserer Schule Stellung bezogen. Die Schulkonferenz als das höchste Entscheidungsgremium ist gemäß Schulgesetz §63 Abs. 2 zu wichtigen Baumaßnahmen im Bereich der Schule anzuhören. Mit großem Befremden stellt die Konferenz fest, dass Sie bis heute auf unser Schreiben…

Read More

„Ich bin schon so gespannt auf Kiew!“

Solche Aussagen konnte man häufig hören, als der Besuch der Kiewer Gruppe zu Ende ging. Der Abschied fiel schwer – so intensiv hatten die meisten Teilnehmer diese 11 Tage erlebt. Selbst einigen Eltern standen bei der Abfahrt der Kiewer Tränen in den Augen.

Die Tage waren wie im Flug vergangen, angefüllt mit einem reichhaltigen Programm rund um das Thema „Regionales Handwerk – zwischen Tradition und Moderne“, das wir am Beispiel des Schiffbaus (und auch der Schifffahrt) erkundeten.

Das Pfingstwochenende wurde liebevoll von den Familien gestaltet und führte zu unvergesslichen Erlebnissen für die Ukrainer.

Wir hoffen zuversichtlich, dass die politische Lage es zulässt, im September nach Kiew zu fahren. Dies entscheiden die betreffenden Eltern Ende Juni.

Eine solche Reise in eine einerseits vertraute und andererseits auch unbekannte Kultur sowie die Erfahrung der überwältigenden Gastfreundschaft bringen unseren Schülern prägende Erlebnisse.

Auch für die Kiewer Schule Nr.14 ist der Austausch ungeheuer wichtig. Die teilnehmenden Schüler lernen eine in vielen Dingen unterschiedliche Gesellschaft kennen und verbessern natürlich ihre Sprachkenntnisse. Sie können sich so auf das Deutsche Sprachdiplom vorbereiten. Die Schülerzahlen der Schule Nr. 14 wachsen kontinuierlich – auch dank des in der Ukraine in dieser Form einmaligen Austausches.

Da Frau Schulz im Sommer pensioniert wird und es im Moment keine gesicherte Nachfolge gibt, wird der Austausch im Jahr 2016 von Herrn Lütjens neuer Schule in Bremen durchgeführt werden. Im Jahr 2017 – so hoffen wir zuversichtlich – wird der Austausch dann wieder an unserer Schule für die Klassen 7 -9 organisiert, denn er ist ein wichtiges Element unseres Schulprofils.

Abschließend danken wir noch einmal dem Pädagogischen Austauschdienst und der Stiftung West-Östliche Begegnungen, ohne deren großzügige Förderung dieser Austausch nicht hätte realisiert werden können.

 

Solche Aussagen konnte man häufig hören, als der Besuch der Kiewer Gruppe zu Ende ging. Der Abschied fiel schwer – so intensiv hatten die meisten Teilnehmer diese 11 Tage erlebt. Selbst einigen Eltern standen bei der Abfahrt der Kiewer Tränen in den Augen. Die Tage waren wie im Flug vergangen, angefüllt mit einem reichhaltigen Programm…

Read More

Herzlich willkommen an die Kiewer!

Am Montag, 18.05., ist es wieder so weit: der Kiew-Austausch beginnt mit dem Besuch von 16 Schülerinnen und Schülern sowie der beiden begleitenden Lehrerinnen, Frau Lipina und Frau Losenko.

Auf uns wartet ein dichtes und hoffentlich interessantes Programm. Im Rahmen unseres Projektthemas „Regionales Handwerk zwischen Tradition und Moderne“ beschäftigen wir uns hauptsächlich mit Schiffbau und Schifffahrt, einerseits eher theoretisch durch Museums- und Schiffsbesuche, andererseits auch ganz praktisch durch eine Krabbenfangfahrt von Büsum aus und eine Krückaufahrt mit dem Ewer „Gloria“. Auch die allgemeine Landeskunde kommt nicht zu kurz: Wir erkunden Pinneberg und Hamburg, nehmen in Büsum an einer Wattführung teil und nicht zuletzt steht der Besuch des Musicals „Das Phantom der Oper“ auf dem Programm.

Die Vorfreude auf allen Seiten ist groß und wir hoffen zuversichtlich, dass der Gegenbesuch im September in diesem Jahr stattfinden kann.

 

In diesem Zusammenhang bedanken wir uns auch bei allen großzügigen Spendern und Förderern: den Eltern, dem Pädagogischen Austauschdienst und der Stiftung West-Östliche Begegnungen!

 

U.Lütjen, B.Schulz

 

 

Am Montag, 18.05., ist es wieder so weit: der Kiew-Austausch beginnt mit dem Besuch von 16 Schülerinnen und Schülern sowie der beiden begleitenden Lehrerinnen, Frau Lipina und Frau Losenko. Auf uns wartet ein dichtes und hoffentlich interessantes Programm. Im Rahmen unseres Projektthemas „Regionales Handwerk zwischen Tradition und Moderne“ beschäftigen wir uns hauptsächlich mit Schiffbau und…

Read More

Basketball-Osterhasencup 2015

Auch in diesem Jahr fand an unserer Schule der Basketball-Osterhasencup statt. In vielen spannenden

Spielen wurden die folgenden Sieger ermittelt:

Jungen: “Wir sind da, um die Lehrer zu zerstören”

Mädchen: “Acht Engel für Gnoyke”

Mixed: “Homo Baskelballensis”.

In einem abschließenden Lehrer-Schüler-Spiel setzte sich die Auswahl von Schülerinnen und Schülern knapp (mit einem Punkt Unterschied) gegen das Lehrerteam durch.

Neben den beeindruckenden sportlichen Leistungen, viel eine Vielzahl von Teams auch durch ihre kreative Teamkleidung auf.

 

 

 

Auch in diesem Jahr fand an unserer Schule der Basketball-Osterhasencup statt. In vielen spannenden Spielen wurden die folgenden Sieger ermittelt: Jungen: “Wir sind da, um die Lehrer zu zerstören” Mädchen: “Acht Engel für Gnoyke” Mixed: “Homo Baskelballensis”. In einem abschließenden Lehrer-Schüler-Spiel setzte sich die Auswahl von Schülerinnen und Schülern knapp (mit einem Punkt Unterschied) gegen…

Read More

THS – WIR BEI EUCH

WIR BEI EUCH

In Gedanken sind wir bei den Opfern  des Flugzeugabsturzes und ihren Angehörigen. Unter ihnen waren 16 Mitschüler und zwei Kollegen des Joseph-König-Gymnasiums.

Schülerschaft und Kollegium der Theodor-Heuss-Schule

THS - WIR BEI EUCH

WIR BEI EUCH In Gedanken sind wir bei den Opfern  des Flugzeugabsturzes und ihren Angehörigen. Unter ihnen waren 16 Mitschüler und zwei Kollegen des Joseph-König-Gymnasiums. Schülerschaft und Kollegium der Theodor-Heuss-Schule

Read More

AKTIVE MITTAGSPAUSE: UNSERE NEUEN FLITZER SIND DA!

Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Hettig von der Badischen Beamten Bank (BBBank) für die großzügige Spende.
Überreicht wurde uns ein Check von 700,-€ für die Aktive Mittagspause der Orientierungsstufe.
Unsere Schüler, Frau Gnoyke (Mittagspausenorganisation) und Herr Lütjen (Schulkoordinator) freuen
sich sehr.

Rote Flitzer

Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Hettig von der Badischen Beamten Bank (BBBank) für die großzügige Spende. Überreicht wurde uns ein Check von 700,-€ für die Aktive Mittagspause der Orientierungsstufe. Unsere Schüler, Frau Gnoyke (Mittagspausenorganisation) und Herr Lütjen (Schulkoordinator) freuen sich sehr.

Read More

VEREIN DER FREUNDE: MITGLIEDERVERSAMMLUNG AM 16. MÄRZ 2015 UM 19:30 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde der Theodor-Heuss-Schule,

zu unserer Mitgliederversammlung sind Sie herzlich eingeladen.

Diese Einladung ist nicht nur an Diejenigen gerichtet, die bereits Mitglied unseres

Vereins sind, sondern an alle Eltern und Freunde der Theodor-Heuss-Schule.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich über die Tätigkeit des Vereins zu informieren!

Diskutieren Sie mit uns die Verwendung der Fördermittel.

Unterbreiten Sie gerne Vorschläge für weitere Aktivitäten, wir sind für vieles offen

und zur Diskussion bereit.

Einladung zur MV 2015 PDF

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Theodor-Heuss-Schule, zu unserer Mitgliederversammlung sind Sie herzlich eingeladen. Diese Einladung ist nicht nur an Diejenigen gerichtet, die bereits Mitglied unseres Vereins sind, sondern an alle Eltern und Freunde der Theodor-Heuss-Schule. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich über die Tätigkeit des Vereins zu informieren! Diskutieren Sie mit uns die Verwendung…

Read More

DELF 2015

Parlez-vous français?

- Herausforderung DELF-Prüfung -

Während sich die Temperaturen draußen nahe des Gefrierpunktes befinden und die Schneeflocken sanft zu Boden fallen, mischen sich drinnen wohlige Vorfreude, hektische Aufregung und leichter Angstschweiß. Grund dafür waren die anstehenden DELF-Prüfungen, die Teilnehmer verschiedenster Schulen unseres Kreises an einem Sonnabend Ende Januar in der THS auf den Niveaustufen A1-B2 ablegten. Alle SchülerInnen bemühten sich um die beliebte Auszeichnung, die internationale Anerkennung genießt, ein toller Zusatz für jede Bewerbung ist und zusätzlich jedem Teilnehmer Motivation für das weitere Französischlernen bereitet. Denn obwohl sich morgens noch leicht mulmige Gefühle breit machten, war der Stolz die Hürde – und auch oft die erste offizielle, außerschulische Prüfung – genommen zu haben, am Mittag um so größer.

In einem ersten Teil testet das Institut Français aus Kiel neben dem Hörverstehen das Leseverstehen und die Schreibproduktion. An einem zweiten Tag bestreiten unsere SchülerInnen eine kleine Unterhaltung mit einem „echten“ Franzosen, wobei entsprechend der jeweiligen Prüfung, das Sprechniveau hierbei variiert.

In diesem Jahr haben folgende Schülerinnen und Schüler der THS sich der französischen Herausforderung gestellt:

A1 – Lara N., Claas R., Julia D., Lasse S., Ganisi E., Leon M., Laura M., Livia S., Hanna A.,Till G., Sarah N., Iben S., Linus N., Lucina N., Caylan W.,

A2 – Christopher H., Tim B., Karoline J., Annika L., Andreas K., Jonathan W., Matteo A., Lucie S., Maline Z., Luise D., Birthe F.

B2 – Jonna W.

Zu der erfolgreichen Teilnahme (damit rechnen wir fest!) gratulieren wir schon jetzt recht herzlich!

Die Fachschaft Französisch richtet diesen Wettbewerb in jedem Jahr wieder sehr gern aus und freut sich auch im nächsten Jahr über rege Beteiligung! Weitere Informationen können jederzeit bei Frau Schulz oder den übrigen Französischlehrern der THS eingeholt werden.

Merci à tous et à bientôt!

(Ra)

Parlez-vous français? – Herausforderung DELF-Prüfung – Während sich die Temperaturen draußen nahe des Gefrierpunktes befinden und die Schneeflocken sanft zu Boden fallen, mischen sich drinnen wohlige Vorfreude, hektische Aufregung und leichter Angstschweiß. Grund dafür waren die anstehenden DELF-Prüfungen, die Teilnehmer verschiedenster Schulen unseres Kreises an einem Sonnabend Ende Januar in der THS auf den Niveaustufen…

Read More

THS-ANMELDETERMINE 2015

Liebe Eltern der Schüler der 4. Klassen der Pinneberger Grundschulen!

Im Zusammenhang mit dem Übergang von der Grundschule in die Orientierungsstufe haben wir folgende Termine geplant:

- Informationsabend zur Orientierungsstufe in der Aula der THS: Montag, den 09.02.2015; 19.30 Uhr

- Tag der Offenen Tür: Donnerstag, den 12.02.2015; 16.00-19.00 Uhr

 

Weitere Termine und Informationen finden Sie hier: Termine für Anmeldungen.2015

 

 

Liebe Eltern der Schüler der 4. Klassen der Pinneberger Grundschulen! Im Zusammenhang mit dem Übergang von der Grundschule in die Orientierungsstufe haben wir folgende Termine geplant: – Informationsabend zur Orientierungsstufe in der Aula der THS: Montag, den 09.02.2015; 19.30 Uhr – Tag der Offenen Tür: Donnerstag, den 12.02.2015; 16.00-19.00 Uhr   Weitere Termine und Informationen…

Read More

TAG DER OFFENEN TÜR 2015

Wir laden alle interessierten 4. Klässler und deren Eltern am Donnerstag, 12.02.2015 von 16:00 – 19:00 Uhr zum “Tag der offenen Tür” ein.

 

(Programm 2015)

 

 

 

 

Wir laden alle interessierten 4. Klässler und deren Eltern am Donnerstag, 12.02.2015 von 16:00 – 19:00 Uhr zum “Tag der offenen Tür” ein.   (Programm 2015)        

Read More

WEIHNACHTEN FÜR UNS UND ANDERE

Liebe Schülerinnen und Schüler der THS, liebe Eltern und liebe Lehrer,

 

mit der Laubfärbung kündigt sich der bevorstehende Advent und damit auch das Weihnachtsfest selbst an: Zeit der Freude – Zeit, anderen eine Freude zu machen! Mit dem Projekt „Weihnachten für uns und andere“ wollen wir in diesem Jahr bereits zum fünften Mal Freude in Tat umsetzen und in Kooperation mit der Pinneberger Tafel Kinder und Jugendliche beschenken, die hier vor Ort in Armut leben.

Ab Dienstag, den 11.11.2014 wird in der Mensa ein Sternenhimmel hängen. Jeder Stern ist einem bestimmten Kind zugeordnet; die Daten des Kindes (Geschlecht und Alter) sind auf dem Stern notiert. Wer nun einem Tafelkind „einen Stern vom Himmel“ holen möchte, nimmt sich einen Stern seiner Wahl und packt ein entsprechendes Päckchen. Wichtig ist zweierlei: Für die Zuordnung ist unbedingt erforderlich, dass der Papierstern auf das Geschenk geklebt wird. Und noch wichtiger: Hinter jedem Stern steckt ein Kind, das sich freut!

Es hat sich bewährt, die Pakete mit Artikeln aus dem Schreibwarenbereich im weitesten Sinne zu bestücken. Geeignet sind etwa Fingerfarbe, Tuschkasten, Faulenzermappen, Stifte oder aber auch USB-Sticks, Gutscheine, CD-Rohlinge o.ä. für ältere Jugendliche. Gebrauchte Dinge  gehören nicht in die Pakete. Aus Respekt vor muslimischen Tafelkunden bitten wir außerdem darum, auf gelatinehaltige Produkte wie Gummibärchen zu verzichten.

Die Weihnachtspäckchen können ab Donnerstag, den 27.11.2014 bis spätestens Freitag, den 05.12.2014 im Sekretariat abgegeben werden.

Die diesjährige Übergabe bei der Tafel wird am 09. und am 11.12.2014 gemeinsam mit den im Projekt engagierten SchülerInnen erfolgen.

In Vorfreude auf das Freude-Schenken hoffen auf eine rege Beteiligung.

Katja Hase                Frauke Runden  (für den AK Sozialcurriculum)

Liebe Schülerinnen und Schüler der THS, liebe Eltern und liebe Lehrer,   mit der Laubfärbung kündigt sich der bevorstehende Advent und damit auch das Weihnachtsfest selbst an: Zeit der Freude – Zeit, anderen eine Freude zu machen! Mit dem Projekt „Weihnachten für uns und andere“ wollen wir in diesem Jahr bereits zum fünften Mal Freude…

Read More

KIEW-AUSTAUSCH: AKTUELLE INFORMATIONEN

Liebe Schülerinnen und Schüler der 7. – 9. Klassen,

der Reisetermin der Kiewer Gruppe hat sich geänder! Im nächsten Jahr sind die Kiewer vom 18.05. bis zum 29.05.2015 bei uns zu Gast. Der Aufenthalt wird relativ kurz sein, aber das Wetter ist im Mai sicherlich angenehmer.

Unser Projektthema heißt „Regionales Handwerk – zwischen Tradition und Moderne.“ In Pinneberg werden wir unter anderem interessante Einblicke in den Schiffbau bekommen.

Auch das weitere Programm ist jetzt konkretisiert: wir machen einen Stadtrundgang in Hamburg, eine Exkursion an die Nordsee mit Wattführung und Krabbenkutterfahrt und besuchen das Musical „Phantom der Oper“.

Es haben sich schon zahlreiche Interessenten angemeldet.

Anmeldeschluss ist der 31.10.2014. Anmeldeformulare erhaltet Ihr von Frau Kühn, Frau Schulz und Herrn Lütjen. Wir stehen natürlich auch jederzeit für Fragen zur Verfügung. Wir würden uns freuen, wenn noch mehr Schülerinnen und Schüler sich dieses unvergessliche Erlebnis nicht entgehen lassen wollten!

Brigitte Schulz, 08.10.2014

Liebe Schülerinnen und Schüler der 7. – 9. Klassen, der Reisetermin der Kiewer Gruppe hat sich geänder! Im nächsten Jahr sind die Kiewer vom 18.05. bis zum 29.05.2015 bei uns zu Gast. Der Aufenthalt wird relativ kurz sein, aber das Wetter ist im Mai sicherlich angenehmer. Unser Projektthema heißt „Regionales Handwerk – zwischen Tradition und…

Read More

THEATER-AG 2014

Die Theater-AG präsentierte

Der gute Mensch von Sezuan“ von Bertolt Brecht.

Die Theater-AG feierte die erfolgreiche Premiere von Bertolt Brechts „Der gute Mensch von Sezuan“ am 18. September in der voll besetzten Aula der THS. Eine zweite Aufführung fand am darauffolgenden Abend statt.

Hier einige Eindrücke des Premierenabends. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Blume dafür, dass er uns die schönen Fotos zur Verfügung gestellt hat.

                       

Theater 2

Die Theater-AG präsentierte „Der gute Mensch von Sezuan“ von Bertolt Brecht. Die Theater-AG feierte die erfolgreiche Premiere von Bertolt Brechts „Der gute Mensch von Sezuan“ am 18. September in der voll besetzten Aula der THS. Eine zweite Aufführung fand am darauffolgenden Abend statt. Hier einige Eindrücke des Premierenabends. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn…

Read More

THS LÄUFT FÜR KARIBUNI: DANKE!

Liebe Schuelerinnen und Schueler der Thedor-Heuss-Schule,

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

Liebe Elternvertreter,

 

fuer den grossen Einsatz beim Spendenlauf fuer Karibuni e.V. moechten wir uns

sehr herzlich bedanken. Und das Ergebnis dieses enormen Einsatzes hat uns alle

ueberwaeltigt!!! Wir sind jetzt in der Lage – zum ersten Mal, seit Karibuni besteht –

in das naechste Jahr hinein zu planen. Besonders hilft uns das, da unsere Kinder

alle in private Einrichtungen gehen. Dabei haben sie gewaltige Fortschritte ge-

macht.

Wir sagen Ihnen auch immer wieder, dass es in Deutschland Menschen gibt, in

diesem Fall mit Hinweis auf die Schule und die Schuelerschaft, die sich einsetzen,

damit tanzanische Kinder in bessere Schulen gehen koennen. Es ist fuer die Kinder

nicht immer zu verstehen, da diese Art “Hilfe” (selbstlos!) nicht in Ihrer Kultur

vorkommt.

Eigentlich haette ich die Schuelerinnen und Schueler mit “students” anreden muessen,

alle Schueler ab der 4. Klasse Grundschule sind Studenten. Und man legt auch Wert

darauf, dass sie so “betitelt” werden.

Noch einmal ein grosses Dankeschoen aus Karatu.

 

Karibuni e.V. Pinneberg und KARIBUNI HOMELESS ORPHANS FOUNDATION

in Karatu / Tanzania

Karibuni

Liebe Schuelerinnen und Schueler der Thedor-Heuss-Schule, Liebe Lehrerinnen und Lehrer, Liebe Elternvertreter,   fuer den grossen Einsatz beim Spendenlauf fuer Karibuni e.V. moechten wir uns sehr herzlich bedanken. Und das Ergebnis dieses enormen Einsatzes hat uns alle ueberwaeltigt!!! Wir sind jetzt in der Lage – zum ersten Mal, seit Karibuni besteht – in das naechste…

Read More

SCHULSANITÄTSDIENST AN DER THS

Neue Schulsanitäter haben ihren Dienst angetreten!

Im letzten Schuljahr haben viele unserer Schulsanitäter den Dienst quittiert, weil sie ihr Abitur bestanden haben. Herzlichen Glückwunsch noch einmal auf diesem Weg!

Nachdem zum Ende des vergangenen Schuljahres erfolgreich Werbung in den Klassen gemacht wurde, starten wir auch in diesem Schuljahr wieder mit insgesamt 20 Schulsanitätern von Klasse 6 bis Q durch.

Um Schulsanitäter sein zu können, muss man eine Grundausbildung in der Ersten Hilfe mit Schwerpunkt Schule und Jugendliche durchlaufen. Die Grundausbildung in diesem Schuljahr findet am Freitag, 31.10. und Samstag, 01.11. an der THS statt. Diese Ausbildung ist kostenlos. Wer noch Interesse hat, Schulsanitäter zu werden, darf sich gerne bei Frau Gnoyke, Frau Goltz oder einem Schulsanitäter melden. Bis zur Grundausbildung könnt ihr die grundlegenden Strukturen des Dienstes kennenlernen, indem ihr mit den bereits ausgebildeten Schulsanitätern mitgeht.

Was sind die Aufgaben eines Schulsanitäters?

  • Pausendienst, entweder im Krankenzimmer oder auf dem Schulhof
  • Handybereitschaftsdienst während des gesamten Vormittags
  • Einsatz bei Sportfesten, wie Bundesjugendspiele, Wintersportfest
  • Einsatz auf Schulveranstaltungen, wie Theater oder Karibuni

Ein Schulsanitäter verpflichtet sich, seinen Dienst für ein ganzes Schuljahr gewissenhaft und verantwortungsbewusst zu leisten. Hierzu gehört, dass man seine Schichten wahrnimmt, einmal wöchentlich zu einem kurzen Pausentreffen (dienstags, 2. große Pause) erscheint und einmal monatlich an der Gruppenstunde mit dem Jugendrotkreuz Pinneberg (dienstags, 17.15 Uhr an der THS) teilnimmt. Wurde der Dienst entsprechend der Bedingungen ausgeübt, erhält der Schulsanitäter seinen Erste-Hilfe-Schein vom Deutschen Roten Kreuz.

Die Zusammenarbeit mit dem Jugendrotkreuz Pinneberg ermöglicht den Schulsanitätern über die Schule hinaus weitere attraktive Angebote. Hierzu gehören Wettkämpfe bei Kreismeister- sowie Landesmeisterschaften in der Ersten Hilfe mit der dazugehörigen Vorbereitung. Weiter werden Ausflüge angeboten, wie Schwimmen im Arriba, Schlittschuhlaufen, Bowling, eine Fahrt in den Heide Park, usw. In den Oster- bzw. Herbstferien können sich die Schulsanitäter für ein Zeltlager anmelden. Diese Angebote sind komplett freiwillig.

Die Schulsanitäter freuen sich auf ihre Einsätze, die hoffentlich immer glimpflich ausgehen.

Viele Grüße von Gn & Go

Schulsanitäter 2014

Neue Schulsanitäter haben ihren Dienst angetreten! Im letzten Schuljahr haben viele unserer Schulsanitäter den Dienst quittiert, weil sie ihr Abitur bestanden haben. Herzlichen Glückwunsch noch einmal auf diesem Weg! Nachdem zum Ende des vergangenen Schuljahres erfolgreich Werbung in den Klassen gemacht wurde, starten wir auch in diesem Schuljahr wieder mit insgesamt 20 Schulsanitätern von Klasse…

Read More

KIEW-AUSTAUSCH: NEUER TERMIN 2015

Liebe Schüler, liebe Eltern,

es hat sich herausgestellt, dass der ursprünglich für März vorgesehene Besuch der Kiewer Gruppe aus schulischen Gründen verschoben werden muss, und zwar auf den Zeitraum

von Montag, 18.Mai bis Donnerstag, 29.5.2015 .

Es ist der einzige Termin, der für beide Schulen machbar ist.

Der Vorteil: die Jahreszeit ist angenehmer.

Der Nachteil: Das Pfingstwochenende ist eingeschlossen (23.-25.Mai), an dem Ihr Gast also in eventuelle Planungen und Vorhaben einbezogen werden müsste.

 

Wir haben schon die ersten Anmeldungen und freuen uns auf weitere!

Mit freundlichen Grüßen

 

 

B.Schulz

Liebe Schüler, liebe Eltern, es hat sich herausgestellt, dass der ursprünglich für März vorgesehene Besuch der Kiewer Gruppe aus schulischen Gründen verschoben werden muss, und zwar auf den Zeitraum von Montag, 18.Mai bis Donnerstag, 29.5.2015 . Es ist der einzige Termin, der für beide Schulen machbar ist. Der Vorteil: die Jahreszeit ist angenehmer. Der Nachteil:…

Read More

KIEW-AUSTAUSCH

Liebe Schülerinnen und Schüler der 7. – 9. Klassen, liebe Eltern,

 

auch im kommenden Jahr möchten wir unseren Schülern die bereichernden und prägenden interkulturellen Erfahrungen ermöglichen, die der Kiew-Austausch mit sich bringt. Und gerade in dieser für die Kiewer so schwierigen Zeit ist es uns ein Anliegen, unseren Partnern die Möglichkeit zu geben, Aspekte des hiesigen gesellschaftlichen Zusammenlebens zu erfahren und unser Land kennenzulernen.

Unsere Reise nach Kiew im September ist dann eine notwendige und für uns außerordentlich bereichernde Ergänzung. Nun sind die Nachrichten aus der Ukraine beunruhigend und verwirrend. Wir können daher natürlich erst vor den Sommerferien 2015 entscheiden, ob wir die Reise durchführen können.

Im Jahr 2015 findet der Kiew-Austausch zu folgenden Zeiten statt:

Mi, 19.03. – Mo, 30.03. 2015 (Schüler der Schule Nr.14 besuchen die THS)

Mo, 07.09. – Fr, 18.09. 2015 (Wir besuchen die Schule in Kiew)

Seit 2001 besteht die Partnerschaft zwischen der THS und der spezialisierten Schule no 14 mit erweitertem Deutschunterricht in Kiew.

Wir arbeiten in jedem Jahr an einem Projektthema, dessen Ergebnisse wir am Ende der jeweils etwa zehn Tage in der Schule präsentieren. Diese Themen sind so gefasst, dass in beiden Ländern interessante Aspekte erarbeitet werden können. Im kommenden Jahr werden wir uns mit   traditionellen Handwerken und ihrer Entwicklung befassen. Wir werden ihre Einbettung in die jeweiligen Gegebenheiten unserer Länder thematisieren und uns über kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede austauschen.

Geplant sind hierfür projektbezogene Gruppenarbeiten und Exkursionen.

Ein weiteres Ziel des Austausches ist die Vermittlung von landeskundlichen Eindrücken. Traditionellerweise gehören in Deutschland dazu: ein Stadtrundgang in Hamburg, ein Musicalbesuch, eine Exkursion nach Berlin mit Stadtrundgang und Besuch des Bundestages auf Einladung eines Abgeordneten sowie eine Exkursion an Nord- oder Ostsee mit entsprechendem Programm.

Nicht zuletzt führt der Austausch zu intensiven persönlichen Beziehungen, die beide Seiten bereichern. Die Gastfreundschaft der Kiewer ist überwältigend!

In der Ukraine trefft Ihr auf Vertrautes, aber auch auf gänzlich unterschiedliche Lebensbedingungen. Das macht diesen Austausch so interessant und unvergesslich.

 

Da die Partnerfamilien zum großen Teil nur sehr wenig Einkommen haben und es uns wichtig ist, keine soziale Auslese bei der Zusammenstellung der Gruppen treffen zu müssen, laden wir die Kiewer Schüler ein und leisten auch einen finanziellen Beitrag zur Programmgestaltung in Kiew.

Hierbei werden wir in der Regel durch die Stiftung West-Östliche Begegnungen und den Pädagogischen Austauschdienst im Rahmen des PASCH-Programms unterstützt. Auch  sind wir bemüht, weitere Sponsoren und Spender zu finden.

Die deutschen Familien haben bisher einen Eigenbeitrag von ca 300,- € für beide Austauschteile, also für insgesamt gut 3 Wochen inklusive Fahrten und Programm geleistet und natürlich die Gäste versorgt. (100,- für die Programmgestaltung in Pinneberg, 200,- für die Fahrt nach Kiew)

Die Gruppe kann maximal aus 23 Schülerinnen und Schüler der 7.-9. Klassen bestehen. Bis auf eine Ausnahme 2012 konnten wir alle Interessenten aufnehmen; Voraussetzung ist natürlich, dass der Klassenlehrer hinsichtlich der schulischen Leistungen keine Bedenken hat. Der Austausch findet während der Schulzeit statt; der versäumte Stoff muss also nachgearbeitet werden.

Vor den Herbstferien gehen wir durch die Klassen, informieren Euch und geben die Anmeldeformulare aus. Natürlich könnt Ihr uns jederzeit ansprechen und fragen. Wir freuen uns schon auf die nächste Runde!

 

Saskia Kühn, Uwe Lütjen, Brigitte Schulz

KIEW Spendenaufruf (PDF)

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der 7. – 9. Klassen, liebe Eltern,   auch im kommenden Jahr möchten wir unseren Schülern die bereichernden und prägenden interkulturellen Erfahrungen ermöglichen, die der Kiew-Austausch mit sich bringt. Und gerade in dieser für die Kiewer so schwierigen Zeit ist es uns ein Anliegen, unseren Partnern die Möglichkeit zu geben, Aspekte…

Read More

FRANKREICHAUSTAUSCH 2014-2015

Die Anmeldung zum Austausch mit Sancerre (2014/ 2015) hat begonnen:

 

Einen Schülerbericht findet hier:

Schülerbericht zum Frankreichaustausch (PDF)

 

Die Anmeldung zum Austausch mit Sancerre (2014/ 2015) hat begonnen:   Einen Schülerbericht findet hier: Schülerbericht zum Frankreichaustausch (PDF)  

Read More

BRIEF DES SCHULLEITERS

Liebe Schuleltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die schönsten Erinnerungen an die Sommerferien sind hoffentlich noch lebendig, auch wenn die Schule wieder den Alltag in den Familien bestimmt. Mit diesem Brief möchte ich Sie und Euch über wichtige Ereignisse und Neuigkeiten  zum Schuljahresbeginn informieren.

Am Ende des alten Schuljahres liefen mehr als 500 Schüler der Schule beim Sponsorenlauf für das Waisenhaus in Karibuni in Tansania. Dank der breiten Unterstützung aus den Familien und Freundeskreisen konnte der unglaubliche Betrag von 10.530 € zusammengetragen werden. Im Namen der Schulgemeinschaft möchte ich mich bei allen Spendern für diese großzügige Unterstützung bedanken. Wir können auch stolz darauf sein, dass aus unserer Schulgemeinschaft heraus ein selbstloses Engagement mit einem derartig überwältigenden Erfolg gelingt. Den hochmotivierten und grenzenlos engagierten Schülerinnen und Schülern sowie den unterstützenden Eltern und Lehrern gilt unsere ganze Anerkennung.

Im Kollegium hat es zum Schuljahreswechsel einige Veränderungen gegeben. Mit dem neuen Stundenplan wurden neue Namen bekannt gemacht, aber einige Lehrer haben die THS auch verlassen: Die langjährige Deutsch- und Geschichtslehrerin Frau Becker ist in den Ruhestand getreten. Frau Schreiber, die bei uns Chemie- und Biologieunterricht erteilte, ist jetzt an der benachbarten Johann-Comenius-Schule tätig. Die Kollegen Frau Brandt und Herr Schmidt haben ein Sabbatjahr angetreten und werden zum nächsten Schuljahr wieder zurück an die THS kommen.

Zum Schuljahresbeginn begrüßten wir Frau Dr. Brix. Als langjährig erfahrene Kollegin verstärkt sie die Fachschaften Deutsch und Geschichte. Weitere neue Kollegen haben mit einer befristeten Stelle die Arbeit an der THS aufgenommen: Frau Arndt unterrichtet in den Fächern Deutsch und Philosophie, Frau Backen in Geschichte sowie im Fach Wirtschaft und Politik, Frau Engler in Biologie und Sport, Frau Oswald in Mathematik und Latein, Frau Ramüncke ist weiterhin befristet bei uns beschäftigt für den Unterricht in Geschichte und Französisch, Frau Streitenfeld unterrichtet in Kunst und Wirtschaft und Politik, Herr Tessenow in Geschichte und ebenfalls im Fach Wirtschaft und Politik. Zwei weitere Kollegen haben ihre zweite Ausbildungsphase bei uns begonnen: Herr Buchthal mit den Fächern Deutsch und Philosophie sowie Frau Uhlen mit den Fächern Mathematik und Latein. Als Eltern werden Sie im Rahmen der bevorstehenden Elternabende Gelegenheit finden, den einen oder anderen dieser Kollegen näher kennen zu lernen. Auch die neuen Kollegen sind – wie alle Kollegen der THS – über die dienstliche Mailadresse (kürzel@ths-pinneberg.de) für Sie erreichbar.

Mit dem neuen Stundenplan mussten leider Stundenkürzungen in den Fächern Biologie, Naturwissenschaften und Chemie erfolgen. Zum Halbjahreswechsel sollen die Kürzungen wieder herausgenommen werden. Abgesehen von fachlichen Nachteilen ist an der Stundenkürzung besonders ärgerlich, dass für einige Klassen die langen Schultage reduziert werden und unser Ganztagesangebot nicht immer in der ursprünglich geplanten Weise gestaltet werden kann. In der Oberstufe mussten wir an einigen Stellen über unseren regulären Schulschluss um 15.10 Uhr hinausgehen. Die Erfordernisse des Doppeljahrgangs in der Qualifikationsstufe und damit verbunden die vorgegebene Stundenzahl machen diese Ausweitung der Unterrichtszeiten unumgänglich.

Die Profiloberstufe ist im neuen Einführungsjahrgang gut gestartet. Besonders erwähnenswert ist, dass tatsächlich alle Schülerinnen und Schüler das von ihnen gewünschte Profil erhalten konnten. Lediglich bei der Anwahl des Faches Spanisch als dritte Fremdsprache mussten wir bei einigen Wünschen Begrenzungen vornehmen.

Unsere weitere Ausgestaltung der Ganztagsschule hat durch die neu aufgenommene  Zusammenarbeit mit der Grund- und Gemeinschaftsschule eine für berufstätige Eltern interessante   Ergänzung erfahren. Unsere Schüler können zukünftig am Nachmittagsangebot der GuGS teilnehmen und werden damit bis in den späten Nachmittag verlässlich betreut. Interessenten für dieses Angebot wenden sich bitte an unseren Kollegen Herrn Lucke.

Die zukünftige Entwicklung der THS zur offenen Ganztagsschule hängt jetzt entscheidend von der Unterstützung durch den Schulträger ab. Die organisatorische Durchführung der Ganztagsschule ist von einer Zuweisung personeller Ressourcen, auch im Bereich der schulischen Sozialarbeit abhängig. Die nächste Weichenstellung erfolgt auf der Schulausschusssitzung Anfang Oktober.

Seit Schuljahresbeginn wird an unserer Schule wieder aktiv gebaut. Genauer gesagt wird das Hausmeisterhaus durch einen kleinen Anbau erweitert. Die fünfköpfige Familie unseres Hausmeisters Müller kann jetzt dauerhaft bei der Schule wohnen und ist nicht gezwungen, andernorts angemessenen Wohnraum zu suchen. Gebäude und Schulgelände sind rund um die Uhr gut betreut, so dass es  an unserer Schule kaum Schäden durch Vandalismus gibt. Wir alle profitieren davon, dass unser engagierter Hausmeister stets vor Ort sein kann.

Ende des Monats September werden die Sanierungsarbeiten am Schulhaus nach dreijährigem Stillstand im Innenhof wieder aufgenommen. An dem offenen Mauerwerk müssen zunächst die durch den langjährig ungeschützten Zustand entstandenen Mängel beseitigt werden. Im Innenhof soll die seit Jahren nicht funktionierende Grundwasserableitung repariert werden. Bekanntlich leidet das Schulgebäude im Mauerwerk an einer ständigen Durchfeuchtung, weil Drainagen nicht funktionieren und alte Rohrsysteme schadhaft sind. Dann soll die Fassade im Innenhof neu aufgebaut werden. Infolge dieser Arbeiten werden wir den Innenhof für den Schulbetrieb langfristig sperren müssen.

Erstaunlich bleibt nach wie vor, wie lange es dauert, von der politischen Entscheidung und Bewilligung der Gelder bis zur Ausführung der Arbeiten durch Architekten und Handwerker. Die Verantwortlichen beim KSP sind ausserordentlich engagiert, den baulichen Notstand an der THS zu beheben und die gravierendsten Mängel rasch zu beseitigen. Aber es gibt in der städtischen Verwaltung scheinbar unendlich viele Schleifen der Bearbeitung, wiederholten Kontrolle und Genehmigung, und so zieht sich die vor sieben Jahren begonnene Sanierung der Schule weiterhin eher schleppend dahin.

Ohne Ihre und Eure Mitwirkung in der politischen Öffentlichkeit wird sich auch in Zukunft ohnehin nicht viel bewegen. Der Zusammenschluss aller Schuleltern in Pinneberg zu einer „Schulallianz“ ist der richtige Schritt in diese Richtung. In der letzten Woche ist die Elterninitiative im Kieler Bildungsministerium vorstellig geworden. Für den 15. September werden alle Interessierten eingeladen zur Podiumsdiskussion „Marode Schulen in Pinneberg – darf Bildung unter dem Rettungsschirm leiden?”  (20.00 Uhr in der Aula der THS). Bitte nehmen Sie die Gelegenheit wahr, im Rahmen dieser Veranstaltung mit Bundes-, Landes- und Kommunalpolitikern über die Schulsanierung und andere aktuelle Probleme der Bildungspolitik ins Gespräch zu kommen.

Auch in diesem Schuljahr werden wir im Rahmen unserer Schulpartnerschaften für unsere Schüler Austausche nach Rockeville/USA und Sancerre/Frankreich ermöglichen. Mit Blick auf die besorgniserregenden Ereignisse haben wir den diesjährigen Austausch mit unserer Partnerschule in Kiew abgesagt. Nach Möglichkeit soll der langjährig praktizierte Austausch im kommenden Jahr wieder durchgeführt werden. In den nächsten Wochen werden wir in den Klassen sieben bis neun über den Austausch informieren und bitten um Unterstützung durch die Elternhäuser.

Im Mensabetrieb hat es eine wichtige Neuerung gegeben. Die Mensakarte kann ab sofort als Zahlkarte für alle Speisen und Getränke der Mensa eingesetzt werden. Freunden von Interneteinkäufen sei nochmals der sog. Schulengel anempfohlen. Wer Einkäufe über dieses Internetportal tätigt, spendet anteilig für unseren Verein der Freunde der THS (nähere Informationen finden sich auf unserer Homepage). Natürlich besteht auch darüber hinaus die Möglichkeit, im Rahmen einer Mitgliedschaft oder einer einmaligen Spende an den Verein der Freunde die materielle Ausstattung unserer Schule zu verbessern.

Nach dem Start ins neue Schuljahr wünsche ich uns allen ein konzentriertes Arbeiten an den Lernaufgaben und viel Freude im gemeinsamen Miteinander.

Ihr/ Euer

Matthias Beimel

 

Liebe Schuleltern, liebe Schülerinnen und Schüler, die schönsten Erinnerungen an die Sommerferien sind hoffentlich noch lebendig, auch wenn die Schule wieder den Alltag in den Familien bestimmt. Mit diesem Brief möchte ich Sie und Euch über wichtige Ereignisse und Neuigkeiten  zum Schuljahresbeginn informieren. Am Ende des alten Schuljahres liefen mehr als 500 Schüler der Schule…

Read More

THEATER-AG 2014: BERTOLT BRECHT„DER GUTE MENSCH VON SEZUAN“

Am 18. und 19. September 2014 (jeweils um 19.30 Uhr) präsentiert die Theater-AG ihre diesjährige Produktion: „Der gute Mensch von Sezuan“ von Bertolt Brecht.

28 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13 haben über ein Jahr lang unter der Leitung von Frau Adams, Frau Schumacher und Herrn Müller-Niesters an der Inszenierung gearbeitet und fiebern schon der Premiere entgegen.

Brecht geht es in seinem Stück um die Frage, ob es unter den Bedingungen des Kapitalismus einen guten Menschen geben kann oder ob er sich durch ein moralisch gutes Handeln nicht jeglicher Überlebensfähigkeit beraubt.

Drei der höchsten Götter treffen in der chinesischen Stadt Sezuan ein und suchen eine Unterkunft. Nur die Wasserverkäuferin Wang erkennt sie und sucht verzweifelt nach einem Menschen, der ihnen Obdach gewährt. Einzig die Prostituierte Shen Te erklärt sich schließlich dazu bereit. Als Dank erhält sie ein kleines Vermögen von den Göttern, da diese erkennen, dass Shen Te in all ihrem Handeln von Güte und Liebe geprägt ist. Shen Te eröffnet von dem Geld einen Tabakladen.

Shen Te bietet zunehmend mehr Menschen in Not Unterschlupf, die sie ausnutzen. Schulden häufen sich an. Erst indem sie in die Rolle des rücksichtslosen Vetters Shui Ta schlüpft, gelingt es Shen Te zunächst, die Schmarotzer zu vertreiben.

Als sie dann aber im Stadtpark dem arbeitslosen Flieger Yang Sun begegnet und sich in ihn verliebt, ist auch dieser nur an ihrem Geld interessiert. Trotzdem möchte sie ihn heiraten und erwartet schließlich ein Kind von ihm.

In dieser zunehmend auch wirtschaftlich aussichtlosen Situation kann wieder nur der Vetter Shui Ta helfen. Schließlich verschwindet Shen Te ganz und spielt nur noch ihren Vetter, welcher des Mordes an She Te angeklagt wird. So muss Shen Te in der Rolle des Vetters Shui Ta vor das Gericht, in dem die Götter die Rolle der Richter übernehmen.

Das Ende lässt Brecht offen:

„Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen

Den Vorhang zu und alle Fragen offen. […]

Soll es ein andrer Mensch sein? Oder eine andere Welt?

Vielleicht nur andere Götter? Oder keine? […]

Der einzige Ausweg wär aus diesem Ungemach:

Sie selber dächten auf der Stelle nach

Auf welche Weis dem guten Menschen man

Zu einem guten Ende helfen kann.

Verehrtes Publikum, los, such dir selbst den Schluss!

Es muss ein guter da sein, muss, muss, muss!“

Bertolt Brecht: Der gute Mensch von Sezuan. Frankfurt am Main 1964, S. 144.

 

Karten können entweder im Bücherwurm oder vor der Aula der THS während der

Pausen (09:00h-09:20h/ 10:50-11:10h) für 5€ (ermäßigt: 3€) erworben werden.

Die Theater-AG der THS freut sich auf Euer / Ihr Kommen!

Unbenannt

Am 18. und 19. September 2014 (jeweils um 19.30 Uhr) präsentiert die Theater-AG ihre diesjährige Produktion: „Der gute Mensch von Sezuan“ von Bertolt Brecht. 28 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13 haben über ein Jahr lang unter der Leitung von Frau Adams, Frau Schumacher und Herrn Müller-Niesters an der Inszenierung gearbeitet und fiebern…

Read More

THS läuft für Karibuni – Mehr als ein Sponsorenlauf

Das neue Schuljahr hat begonnen und der gewohnte Schulstress geht für Schüler sowie für Lehrer wieder von vorne los. Doch wollen wir nicht vergessen, dass es auch erfreuliche Erlebnisse an der THS gibt, wie zum Beispiel den Sponsorenlauf am Ende des letzten Schuljahres, der hoffentlich nicht allzu bald in Vergessenheit gerät!

 Anfang Juli liefen mehr als 500 Schüler in Etappen einen ganzen Morgen lang für das Waisenhaus des Pinneberger Vereins Karibuni e.V.. Ergänzt wurde der Lauf durch ein Rahmenprogramm, das aus der Verpflegung und Unterhaltung der Läufer durch verschiedene Attraktionen bestand. Insgesamt liefen die Schüler – und sogar einige Lehrer, die nicht vergessen werden dürfen – 2633 Runden auf der 1km langen Strecke rund um die Schule. Diese zusammen zurückgelegte Distanz entspricht ungefähr der Entfernung zur Nordküste Ägyptens – also bräuchten wir nur noch zwei weitere Sponsorenläufe um das Waisenhaus in Tansania zu erreichen! Am Tag nach dem Lauf gab es um auch die Schüler für ihr Engagement zu belohnen noch eine Siegerehrung, bei welcher Sachpreise für besondere Leistungen und per Los vergeben wurden.

Nach sechs langen Wochen des Einsammelns der zugesagten Spenden, können wir nun stolz eine umwerfende Spendensumme von 10.530 Euro verkünden. Das übertrifft sogar die ursprünglich in Aussicht gestellte Summe und überrundet im wahrsten Sinne des Wortes all unsere Erwartungen! Dieses Geld sichert den Betrieb des Waisenhauses bis ins nächste Jahr hinein und nimmt der Gründerin Gisela Schiffmann damit eine große Last von den Schultern.

Abgesehen davon, welch ein Erfolg dieser Lauf auf finanzieller Ebene war – für die Schüler der THS war er noch einiges mehr. Es wurden nicht nur nie erwartete sportliche Leistungen, ergänzt durch eine motivierende Stimmung, vollbracht, sondern es hatte auch jeder Schüler die Möglichkeit ein tolles Projekt kennenzulernen und sich direkt aktiv dafür einzusetzen. Aufgrund dieses Erfolgs wird der „THS läuft für Karibuni“-Sponsorenlauf voraussichtlich in einem Jahr wieder stattfinden.

Zuletzt nun noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren, vor allem diejenigen, die auch über den zugesagten Beitrag hinaus gespendet haben, und die Veranstaltungssponsoren Denn’s Biomarkt, Sportfabrik Hamburg, Intersport Kunstmann, Globetrotter Reisebüro, Copynet, Famila Bad Bramstedt, die das Rahmenprogramm und attraktive Preise ermöglicht haben.

 

Frederike Hohenbild

SONY DSC

Das neue Schuljahr hat begonnen und der gewohnte Schulstress geht für Schüler sowie für Lehrer wieder von vorne los. Doch wollen wir nicht vergessen, dass es auch erfreuliche Erlebnisse an der THS gibt, wie zum Beispiel den Sponsorenlauf am Ende des letzten Schuljahres, der hoffentlich nicht allzu bald in Vergessenheit gerät!  Anfang Juli liefen mehr…

Read More

PODIUMSDISKUSSION

Die Schulallianz Pinneberg – der Zusammenschluss der Pinneberger Schuleltern – lädt zur Podiumsdiskussion “Marode Schulen in Pinneberg – darf Bildung unter dem Rettungsschirm leiden?” am 15. September 2014 um 20.00 Uhr in der Schulaula der THS (Datumer Chaussee 2) ein.

Einladung zur Podiumsdiskussion (PDF)

Die Schulallianz Pinneberg – der Zusammenschluss der Pinneberger Schuleltern – lädt zur Podiumsdiskussion “Marode Schulen in Pinneberg – darf Bildung unter dem Rettungsschirm leiden?” am 15. September 2014 um 20.00 Uhr in der Schulaula der THS (Datumer Chaussee 2) ein. Einladung zur Podiumsdiskussion (PDF)

Read More

Pinneberger Stadtwerkelauf 2014

Auch in diesem Jahr nimmt die THS wieder aktiv am Stadtwerkelauf teil. Weitere Informationen erhaltet ihr hier:

“Anschreiben Stadtwerkelauf 2014 (PDF)”

 

 

Auch in diesem Jahr nimmt die THS wieder aktiv am Stadtwerkelauf teil. Weitere Informationen erhaltet ihr hier: “Anschreiben Stadtwerkelauf 2014 (PDF)”    

Read More

Ablauf der ersten Schulwoche

Der Unterricht beginnt für alle Schüler und Schülerinnen am Montag zu 2. Stunde (8:15 Uhr). In der ersten Schulwoche findet kein Nachmittagsunterricht und keine Mittagsversorgung bzw. -betreuung statt. Der Unterricht endet um 12:40 Uhr. Das Kollegium nutzt die Nachmittagsstunden zur Organisation und Strukturierung.

 

Der Unterricht beginnt für alle Schüler und Schülerinnen am Montag zu 2. Stunde (8:15 Uhr). In der ersten Schulwoche findet kein Nachmittagsunterricht und keine Mittagsversorgung bzw. -betreuung statt. Der Unterricht endet um 12:40 Uhr. Das Kollegium nutzt die Nachmittagsstunden zur Organisation und Strukturierung.  

Read More

Bundesjugendspiele 2014: Leichtathletik

Bundesjugendspiele 2014 – Schülerbericht (PDF)

Bundesjugendspiele 2014 – Schülerbericht (PDF)

Read More

Triathlon-AG: Kreismeisterschaften 2014

 

Auch in diesem Jahr fanden sich Schüler/innen ab der 9. Klasse am Freibad Moorrege für die alljährliche Kreismeisterschaft im Triathlon ein. Die THS war mit 21 Teilnehmern vor Ort.

Bei anfangs sehr günstigem Wetter – nicht zu heiß, aber angenehme, milde Luft – begannen die Mädchen um 10 Uhr mit dem ersten Massenstart (60 Mädchen gleichzeitig) am See. Sobald die letzten Mädchen aus dem Wasser waren, gingen die ersten Jungen an den Start (Jahrgänge 99-97), gefolgt von den ältesten Jungen (Jahrgänge 96-94).

Nach den 500 geschwommenen Metern ging es ab in die Wechselzone – umziehen für Rad und Lauf – und dann zügig zu den Fahrradständern. Es folgten 20 Kilometer Fahrradstrecke, welche wieder am Freibad endete. Schlussendlich stand dann noch der 5-km-Lauf an, der die letzten Reserven forderte, denn nun schien auch die Sonne sehr kräftig und einige tranken die angebotenen Erfrischungen nicht nur sondern gossen sie sich über den Kopf. Erschöpft und meist glücklich durchliefen die Teilnehmer das Ziel, die schnellsten Teilnehmer nach 1 Stunde und 18 Minuten, die letzten nach 2 Stunden und 20 Minuten.

 

Insgesamt war es ein tolles Erlebnis, mit diesmal so vielen Teilnehmern der THS dort anzutreten. Ich hoffe im nächsten Jahr auf eine ähnlich hohe Beteiligung, gerne auch mehr!

 

Die THS konnte an diesem Tag sogar drei Podestplätze erkämpfen:

 

Finn Lahtz (Jg. 99): 3. Platz

Sören Rollwage (Jg. 97): 3. Platz

Felix Runden (Jg. 98): 2. Platz

 

weitere Platzierungen im Top 10 Bereich:

 

Jasmin Müller (Jg. 97): 5. Platz

Benita Thiel (Jg. 96): 7. Platz

Rouven Kadgien (Jg. 98): 8. Platz

Henrik Külper (Jg. 97): 9. Platz

Maximilian Ott (Jg. 96): 5. Platz

 

 

Nicht nur die genannten, alle Teilnehmer der THS können auf ihre Leistung stolz sein!

 

Die Triathlon AG soll nächstes Jahr wieder öfter stattfinden, um unsere tapferen Athleten auf die Kreismeisterschaft im nächsten Jahr vorzubereiten. Alle Interessierten sind gerne willkommen. So ein Triathlon ist ein Erlebnis, dass man nicht vergisst!

 

Ansprechpartner: Herr Großcurth, gc@ths-pinneberg.de

 

 

THS-Triathlon-Team 2014

  Auch in diesem Jahr fanden sich Schüler/innen ab der 9. Klasse am Freibad Moorrege für die alljährliche Kreismeisterschaft im Triathlon ein. Die THS war mit 21 Teilnehmern vor Ort. Bei anfangs sehr günstigem Wetter – nicht zu heiß, aber angenehme, milde Luft – begannen die Mädchen um 10 Uhr mit dem ersten Massenstart (60…

Read More

WM-Stars – WM-Feeling – WM-Bücher: Die THS im Fußballfieber!

Der Tag des Halbfinales fing für die 5. und 6. Klassen der THS schon mit Fußball an, denn Irene Margil war zu Gast für eine Autorenlesung aus ihren Jugendbuchreihen „ Fußball und…“ und „Fußballprofi“: Niklas beginnt wie viele in der D-Jugendmannschaft im Verein um die Ecke, sein Talent bringt ihn immer weiter, stellt ihn aber auch immer wieder vor schwere Entscheidungen darüber, was ihm wichtig ist in seinem Leben zwischen Sport, Familie und Freunden und der Schule. So ähnlich muss es Profis wie Thomas Müller auch ergangen sein auf ihrem Weg in die Bundesliga und die Nationalmannschaft. Deshalb beinhaltet jeder Band auch Texte wie Interviews oder ein Nachwort von Fußballlegenden wie Horst Hrubesch, Guido Buchwald und eben auch Thomas Müller, auf den wir uns jetzt noch mehr freuen beim Endspiel!

Irene Margil zauberte ein bisschen Stadion-Atmosphäre in die Aula und las dann sehr lebhaft Szenen aus den verschiedenen Bänden der Reihe vor. Wer jetzt selber weiterlesen möchte, findet alle Bücher in der Leseinsel oder im Buchhandel.

Der Tag des Halbfinales fing für die 5. und 6. Klassen der THS schon mit Fußball an, denn Irene Margil war zu Gast für eine Autorenlesung aus ihren Jugendbuchreihen „ Fußball und…“ und „Fußballprofi“: Niklas beginnt wie viele in der D-Jugendmannschaft im Verein um die Ecke, sein Talent bringt ihn immer weiter, stellt ihn aber…

Read More

JTFO HOCKEY: BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN NACH BERLIN!

Unsere Jungen der WK III wurden am 02.07.2014 sensationell Hockey-Landesmeister und nehmen somit am Bundesfinale im September 2014 in Berlin teil. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der Landeshauptstadt.

Unsere Jungen der WK III wurden am 02.07.2014 sensationell Hockey-Landesmeister und nehmen somit am Bundesfinale im September 2014 in Berlin teil. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der Landeshauptstadt.

Read More

KIEW-AUSTAUSCH 2013: Bericht

Ohrwürmer waren garantiert bei der Projektarbeit des diesjährigen Kiew-Austausches vom 01.04. bis zum 12.04.2014 in Pinneberg. Mit viel Kreativität gestalteten die Teilnehmer Videoanimationen zu Musiktiteln mit Bezug zu Norddeutschland – von „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ über „An der Nordseeküste“ bis hin zu „Hamburg, meine Perle“. Die Präsentation unserer DVD am Abschiedsabend fand großen Anklang.

Auch sonst war der Austausch wieder ein voller Erfolg, auch wenn uns natürlich die Sorgen um die Situation in der Ukraine begleiteten. Die 17 ukrainischen Teilnehmer wurden herzlich von ihren Gastfamilien aufgenommen und umsorgt. Das umfangreiche Programm, das uns neben der Projektarbeit auch eine Stadtrallye in Pinneberg, Exkursionen nach Hamburg, Lübeck und Berlin sowie den Besuch des Musicals „Rocky“ bot, forderte uns alle sehr. Aber die Gruppe war immer fröhlich und zuverlässig, und als wir die Kiewer am Samstag an der THS verabschiedeten, stand für viele deutsche Teilnehmer fest, dass wir im September nach Kiew fahren, um die entstandenen Freundschaften zu vertiefen und das Leben der Kiewer Partner kennenzulernen. Hoffen wir, dass die politische Situation es zuläßt!

 

In diesem Zusammenhang bedanken wir uns auch bei allen großzügigen Spendern und Förderern: den Eltern, der Euler-Hermes-Kreditversicherung, dem Pädagogischen Austauschdienst und der Stiftung West-Östliche Begegnungen!

 

Brigitte Schulz, Daniela Witzel

 

Ohrwürmer waren garantiert bei der Projektarbeit des diesjährigen Kiew-Austausches vom 01.04. bis zum 12.04.2014 in Pinneberg. Mit viel Kreativität gestalteten die Teilnehmer Videoanimationen zu Musiktiteln mit Bezug zu Norddeutschland – von „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ über „An der Nordseeküste“ bis hin zu „Hamburg, meine Perle“. Die Präsentation unserer DVD am Abschiedsabend fand…

Read More

KIEW-AUSTAUSCH 2014

Kiew-Reise im Herbst abgesagt

 

Angesichts der unübersichtlichen und kritischen Lage in der Ukraine mussten wir leider die für September geplante Reise der deutschen Austauschgruppe absagen.

Wir  sehen dies aber nur als einmaliges Aussetzen und beginnen schon mit der Planung der nächsten Austauschbegegnung  2015 . Ab September werden wir sie wieder in den Klassen 7 – 9 vorstellen und würden uns über Euer Interesse freuen!

 

Brigitte Schulz

Kiew-Reise im Herbst abgesagt   Angesichts der unübersichtlichen und kritischen Lage in der Ukraine mussten wir leider die für September geplante Reise der deutschen Austauschgruppe absagen. Wir  sehen dies aber nur als einmaliges Aussetzen und beginnen schon mit der Planung der nächsten Austauschbegegnung  2015 . Ab September werden wir sie wieder in den Klassen 7…

Read More

KREISMEISTER Fussball Jungen W VI

Die Jungen Fussballer der THS (Jahrgang W VI) sind heute durch ein 7:2 gegen die Mannschaft der KGSE Elmshorn Kreismeister geworden. Nun wird das Projekt Bezirkssentscheid angegangen…auf geht’s Jungs!!!

 

AKTUALISIERUNG!!!

Die Mannschaft der THS hat es bis zum Vize-Bezirksmeister geschafft. Leider ging das entscheidene Spiel gegen Glückstadt verloren. Trotzdem zeigten die jungen Kicker tollen Fussball und eine sehr gute Leistung!

IMG_4024[1]

Die Jungen Fussballer der THS (Jahrgang W VI) sind heute durch ein 7:2 gegen die Mannschaft der KGSE Elmshorn Kreismeister geworden. Nun wird das Projekt Bezirkssentscheid angegangen…auf geht’s Jungs!!!   AKTUALISIERUNG!!! Die Mannschaft der THS hat es bis zum Vize-Bezirksmeister geschafft. Leider ging das entscheidene Spiel gegen Glückstadt verloren. Trotzdem zeigten die jungen Kicker tollen…

Read More

PINNEBERG-SANCERRE 2014

Wir sind stolz darauf, dass unser Austausch mit dem Collège in Sancerre auch in diesem Jahr stattfinden konnte.

Im April fuhren zwölf Schüler der THS nach Frankreich und verbrachten eine schöne Zeit im frühlingshaften, sonnigen Frankreich. Neben dem Alltag ihrer französischen Gastschüler entdeckten die deutschen Schüler ganz verschiedene Seiten unseres Nachbarlandes. Nach acht Tagen kamen alle glücklich und gesund zurück nach Deutschland.

Im Mai empfingen wir unsere französischen Freunde in Pinneberg. Abgesehen davon, dass sie zunächst ohne ihre Koffer leben mussten, sind auch sie mit vielen schönen Erinnerungen zurück nach Sancerre gefahren und schwärmen dort von der „Currywurst aus Deutschland“.

 

Auch im Schuljahr 2014/ 2015 werden wir von der THS wieder nach Frankreich fahren. Am Anfang des neuen Schuljahres gehen wir, Frau Adams und Frau Lassen, durch die neuen achten Klassen und informieren über den Austausch. Voraussichtlich werden uns die Franzosen im nächsten Schuljahr Ende März besuchen und wir werden Ende Mai/ Anfang Juni nach Sancerre fahren.

Der vollständige Bericht mit Fotos (hier)

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir sind stolz darauf, dass unser Austausch mit dem Collège in Sancerre auch in diesem Jahr stattfinden konnte. Im April fuhren zwölf Schüler der THS nach Frankreich und verbrachten eine schöne Zeit im frühlingshaften, sonnigen Frankreich. Neben dem Alltag ihrer französischen Gastschüler entdeckten die deutschen Schüler ganz verschiedene Seiten unseres Nachbarlandes. Nach acht Tagen kamen…

Read More

THEATER-AG 2014

Die Theater-AG präsentiert Bertolt Brecht
„Der gute Mensch von Sezuan“
am 18. und 19. September 2014
Aufgrund der Terminfülle am Ende des Schuljahres haben wir uns
entschlossen, die diesjährige Premiere erst im September stattfinden zu
lassen. Die ursprünglich angedachten Termine im Juli entfallen.
Der Kartenvorverkauf beginnt Anfang des neuen Schuljahres.
Wir freuen uns auf Sie und Euch im September!

Die Theater-AG präsentiert Bertolt Brecht „Der gute Mensch von Sezuan“ am 18. und 19. September 2014 Aufgrund der Terminfülle am Ende des Schuljahres haben wir uns entschlossen, die diesjährige Premiere erst im September stattfinden zu lassen. Die ursprünglich angedachten Termine im Juli entfallen. Der Kartenvorverkauf beginnt Anfang des neuen Schuljahres. Wir freuen uns auf Sie…

Read More

SKI-AG 2015

Die im Rahmen der SKI-AG `15 durchgeführte Skifahrt findet vom 27.2.2015-06.03.2015 statt. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler der zukünftigen 8. Klassen und des zukünftigen E-Jahrgangs können sich absofort im Sekretariat anmelden. Rückfragen an Sn, Bt und Lt.

Die im Rahmen der SKI-AG `15 durchgeführte Skifahrt findet vom 27.2.2015-06.03.2015 statt. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler der zukünftigen 8. Klassen und des zukünftigen E-Jahrgangs können sich absofort im Sekretariat anmelden. Rückfragen an Sn, Bt und Lt.

Read More

Das Schüler-Musical “LAMPENFIEBER”

Der Jahrgang 8 des Wahlpflichtbereiches „Musical“ führt am 8.Juli um 18:30 Uhr in der Aula der THS das Musical „Lampenfieber“ auf. „Lampenfieber“ erzählt die Geschichte einer Schülergruppe, die an ihrer Schule ein Musicalprojekt plant. Zunächst stoßen die Schüler mit der Umsetzung ihrer Idee auf eine Menge Widerstand ihrer Mitschüler. Nach und nach finden sich jedoch immer mehr Talente ein und die Außenseiterin Paula steht am Ende in einem ganz anderen „Licht“ da.

Präsentiert werden Ohrwürmer aus verschiedenen Musicals und Stilrichtungen, dazu abwechslungsreiche Tänze und Choreographien sowie einige selbstgeschriebene Szenen.

Der Jahrgang 8 des Wahlpflichtbereiches „Musical“ führt am 8.Juli um 18:30 Uhr in der Aula der THS das Musical „Lampenfieber“ auf. „Lampenfieber“ erzählt die Geschichte einer Schülergruppe, die an ihrer Schule ein Musicalprojekt plant. Zunächst stoßen die Schüler mit der Umsetzung ihrer Idee auf eine Menge Widerstand ihrer Mitschüler. Nach und nach finden sich jedoch…

Read More

THS SPONSORENLAUF 2014

Liebe Läuferinnen, liebe Läufer,

am Donnerstag, dem 03. Juli 2014, möchten wir mit allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5 bis 9, sowie freiwilligen Läufern aus der Oberstufe, Eltern, Lehrern und Ehemaligen, von 8:00 bis 13:00 Uhr einen Sponsorenlauf durchführen. Ziel dieser Spendenaktion soll das Waisenhaus des Karibuni e.V. in Tansania sein. Und so funktioniert es:
-         so viele Runden (1km) wie möglich werden gelaufen
-         jeder Schüler sucht sich so viele Sponsoren wie möglich, die einen beliebigen Betrag ab 1€ pro Runde spenden
-         Schüler, die keine Sponsoren gefunden haben dürfen trotzdem laufen, spenden jedoch einen Kuchen
-         am Tag des Laufes werdet ihr von eurem Fachlehrer und einem Lotsen betreut und weiter informiert
-         am Tag nach dem Lauf erhaltet ihr euren Sponsorenvertrag zurück, um die Spenden einsammeln zu können

Weitere Informationen bzw. Downloads hier:

Handzettel Schüler-Eltern

Anschreiben an Sponsoren

Information zu Karibuni

Sponsorenvertrag

Flyer_vorne

Liebe Läuferinnen, liebe Läufer, am Donnerstag, dem 03. Juli 2014, möchten wir mit allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5 bis 9, sowie freiwilligen Läufern aus der Oberstufe, Eltern, Lehrern und Ehemaligen, von 8:00 bis 13:00 Uhr einen Sponsorenlauf durchführen. Ziel dieser Spendenaktion soll das Waisenhaus des Karibuni e.V. in Tansania sein. Und so funktioniert…

Read More

TENNIS AG 2014

Alle interessierten SuS (Jg. 5-7) können ab dem 22.5.2014 an der AG teilnehmen. Anmeldeschluss ist der 14.5.2014 (Ansprechpartner: Herr Loutchan).

Die Tennis AG findet immer donnerstags, 17-18 Uhr, auf dem Gelände des PTC statt. Material wird gestellt (Weitere Informationen unter “Schul-AGs”).

Alle interessierten SuS (Jg. 5-7) können ab dem 22.5.2014 an der AG teilnehmen. Anmeldeschluss ist der 14.5.2014 (Ansprechpartner: Herr Loutchan). Die Tennis AG findet immer donnerstags, 17-18 Uhr, auf dem Gelände des PTC statt. Material wird gestellt (Weitere Informationen unter “Schul-AGs”).

Read More

BASKETBALL-OSTERHASENCUP 2014

Die Gewinner des diesjährigen THS-Basketball-Oberstufenturniers stehen fest:

 

Mädchen:  1. WE DON’T NEED NO EDUCATION;   2. Ea-LOVE;   3. PINKY PEACHES

Jungen:   1. HOLSTEIN PACERS;   2. RATIOPHARM  BINO. HEAT;   3. DIE GUMMIBÄRENBANDE

Mixed:   1. AVENGERS;   2. VENI, VEDI, VICI;    3. TEAM FINNI und UNKNOWN

Bestes Kostüm:   1. FARMVILLE

Bester Teamname:       DIE APOKALYPTISCHEN REITER IN UNNÖTIGER/UNFREIWILLIGER KOOPERATION MIT DEM 1.  FC WURSTBROT

 

Der Schulgewinner wird am Dienstag, dem15.4.2014 (3./4.Stunde),in einem 3er-Miniturnier

in der neuen Turnhalle ermittelt. Folgende Teams nehmen am Turnier teil:

- LEHRERTEAM
- HOLSTEIN PACERS – FROM COAST TO COAST
- AVENGERS

 

Alle Klassen sind zu diesem vorosterlichen Spektakel herzlich eingeladen.

Am Dienstag, dem 15.4.2014, findet in der in der 3. und 4. Stunde das Lehrer-Schüler-Spiel in der neuen Turnhalle statt. Dazu sind alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte herzlich eingeladen.

 

 

 

SAMSUNG

Die Gewinner des diesjährigen THS-Basketball-Oberstufenturniers stehen fest:   Mädchen:  1. WE DON’T NEED NO EDUCATION;   2. Ea-LOVE;   3. PINKY PEACHES Jungen:   1. HOLSTEIN PACERS;   2. RATIOPHARM  BINO. HEAT;   3. DIE GUMMIBÄRENBANDE Mixed:   1. AVENGERS;   2. VENI, VEDI, VICI;    3. TEAM FINNI und UNKNOWN Bestes Kostüm:   1….

Read More

THS BERUFSORIENTIERUNG

Abiturientinnen  und Abiturienten aufgepasst, die NORDAKADEMIE in Elmshorn hat für das kommende Semester in folgende Studiengängen noch Plätze zu vergeben:

 

  • Wirtschaftsingenieurswesen
  • Wirtschaftsinformatik.

 

 

Weitere Informationen erhaltet ihr hier: NORDAKADEMIEFLYER (PDF)

Nordakademie

Abiturientinnen  und Abiturienten aufgepasst, die NORDAKADEMIE in Elmshorn hat für das kommende Semester in folgende Studiengängen noch Plätze zu vergeben:   Wirtschaftsingenieurswesen Wirtschaftsinformatik.     Weitere Informationen erhaltet ihr hier: NORDAKADEMIEFLYER (PDF)

Read More

500€ DURCH SPASS UND TANZ

Am 27. Februar haben wir als Arbeitskreis „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ den ersten Charity Dance der THS veranstaltet. Ihr Mittelstufenschüler habt es uns durch den zähen Kartenvorverkauf nicht leicht gemacht! Nach vielen Treffen, Telefonaten, kleinen Pannen und mit viel Durchhaltevermögen konnte es dann aber in der geschmückten und verkleinerten Aula losgehen. Nette LeherInnen führten Aufsichten, die 8d übernahm den Tresen, Philip Böll und Jan Schlichting heizten mit Herrn Großcurth durch tolle Songs ein… Ophelia Dartey sorgte mit ihrer Hip Hop-Gruppe für einen guten tänzerischen Start und Lars Leseberg mit seiner lockeren Art brachte Bewegung in die Aula. Viele, die nie tanzen wollten, fanden sich auf der Fläche wieder und stellten fest, dass tanzen in so lockerer Runde Spaß macht. Unsere Knicklichter für die ersten 50 Besucher waren schnell vergriffen, die 100 Armbänder als Markierung für alle, die schon bezahlt haben, waren gegen 20.00Uhr aufgebraucht.

  • TOLL, dass doch noch so viele dabei waren!

  • TOLL, dass uns viele angesprochen haben, dass sie sich für die Mittelstufen wieder eine Disko wünschen.

Nun sind wir kein Disko-Vorbereitungskreis. Aber wenn wir am Donnerstag, den 20. März, zum Pinneberger Diakonieverein in die Bahnhofstrasse fahren, um unseren 500€-Scheck zu überreichen, dann werden wir an den tollen Abend denken.

Wir freuen uns, dass nach Gegenrechnung aller Einkäufe 430€ zusammenkamen und haben uns entschieden, mit 70€ aus dem Rock gegen Rechts von 2013 die runde Summe von 500€ vollzumachen.

Weiter so, THS: zusammen Spaß haben für den guten Zweck. Diesmal ist uns das gelungen!

Der Arbeitskreis: Ophelia, Kira, Tarana, Aylin, Karolin, Birte, Özlem, Viktoria, Felix, Chiara, Fr. Lüth, Fr. Dechow

 

Am 27. Februar haben wir als Arbeitskreis „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ den ersten Charity Dance der THS veranstaltet. Ihr Mittelstufenschüler habt es uns durch den zähen Kartenvorverkauf nicht leicht gemacht! Nach vielen Treffen, Telefonaten, kleinen Pannen und mit viel Durchhaltevermögen konnte es dann aber in der geschmückten und verkleinerten Aula losgehen. Nette LeherInnen…

Read More

BRIEF DES SCHULLEITERS

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

bekanntlich beginnt unser Unterricht morgens um 7:30 Uhr und endet um zehn nach drei. Das ganztägige Lernen wird bei uns durch eine Mittagspause unterbrochen, während der die Schüler in unserer Schulmensa eine warme Mahlzeit einnehmen können. Dies ist – zumal in der Pinneberger Schullandschaft – eine besondere Errungenschaft, für die wir lange gestritten haben.

Nicht einmal fünf Prozent der Schülerschaft nutzt die Mensaküche regelmäßig für eine warme Mittagsmahlzeit. Diese geringe Auslastung könnte das Angebot der Mensa insgesamt gefährden und muss dringend erhöht werden. Bitte fördern Sie die Nutzung des Mittagsangebotes und motivieren Sie Ihr Kind zumindest an einem Tag in der Woche hier das Mittagessen im Kreis der Klassenkameraden einzunehmen.

Wenn Sie sich in der Aula unserer Schule – das ist der Raum, in dem auch die Mittagsmahlzeiten eingenommen werden – umsehen, entdecken Sie eine gute Ausstattung mit Bühnentechnik, die immer dann zum Einsatz kommt, wenn wir uns und unsere Arbeitsergebnisse nach innen oder außen präsentieren. So haben wir hier jüngst verschiedene Veranstaltungen für die neue Anmelderunde an den weiterführenden Schulen durchgeführt und Pinneberger Eltern über die Vorzüge unserer Schule informiert. Die Aula wäre nicht funktionsfähig, wenn es nicht den „Verein der Freunde der THS“ gäbe.

Der Schulverein unserer Schule finanziert jährlich mit Beträgen von insgesamt über 10.000 € dringend erforderliche Anschaffungen, ohne die unser Schulbetrieb nicht so bunt und lebendig ablaufen könnte. Knapp die Hälfte aller Schuleltern ist Mitglied im Verein der Freunde. Als Schulleiter möchte ich mich an dieser Stelle sehr für Ihre Unterstützung bedanken. Noch wirkungsvoller könnte der Verein arbeiten, wenn mehr Eltern seine Arbeit mit einer Mitgliedschaft und einer jährlichen Zuwendung unterstützten.

Die engagierte Teilnahme unserer Schuleltern wirkt sich noch in einem dritten Bereich unseres Schullebens aus. Die Pinneberger Politiker haben sich nach langen Verhandlungen dafür ausgesprochen, den vom KSP vorgelegten Schulsanierungsplan grundsätzlich zu billigen. Nur für unsere Schule müssen in den nächsten Jahren ca. sechs Millionen Euro bewilligt werden, allein damit die grundsätzlichen Anforderungen an das Schulgebäude gewährleistet sind.

Diese dringend umzusetzenden Maßnahmen betreffen den Brandschutz, die Trockenlegung des Gebäudefundamentes sowie die Wiederherstellung der Gebäudefassade. Alles dies ist dringend erforderlich, um die Gebäudesubstanz zu erhalten und Sicherheit zu gewährleisten – über aus pädagogischer Sicht wünschenswerte Gestaltungen unserer Schulräume haben wir längst noch nicht gesprochen!

Die Pinneberger Politik möchte alle Schulen gleichermaßen bedienen und noch andere große Vorhaben umsetzen. Selbst weitere Neubauten sind an anderen Standorten von der Politik bereits beschlossen.  Nach den Erfahrungen der letzten Jahre bin ich davon überzeugt, dass ohne Ihr öffentliches Engagement als Pinneberger Bürgerin oder Bürger auch in den nächsten Jahren bei uns wenig geschehen wird. Die THS gehört keinesfalls zu den von der Politik bevorzugten Schulen. Allein der durch Sie gestaltete öffentliche Druck vermag es, den Politikern die zeitnahe Vollendung der vor sieben Jahren begonnenen und über Jahre hinweg schlampig durchgeführten Gebäudesanierung abzuringen.

In das zweite Schulhalbjahr sind wir mit einer veränderten Personalsituation gestartet. Unser stellvertretender Schulleiter, Herr Bahr ist bis zu den Osterferien nicht im Dienst. Für den täglichen Vertretungsplan sind in dieser Zeit Herr Jacobs und Herr Jäcke zuständig. Herr Lampi ist weiterhin langfristig erkrankt. Seine Latein- und Geschichtskurse werden von Herrn Eggert vertreten. Als weitere Vertretungskraft haben wir Frau Ramünke zu Beginn des Halbjahres begrüßt. Sie unterrichtet in den Fächern Französisch und Geschichte. Frau Syré und Frau Dr. Mullin sind weiterhin als vertretende Lehrkräfte bei uns tätig. Als Referendare haben wir Frau Pilzecker (Wipo, Englisch) und Herrn Kratzmann (Geschichte, Latein) dazu gewonnen. Die beiden Kollegen werden innerhalb der nächsten eineinhalb Jahre bei uns ausgebildet.

Zu Beginn des Schulhalbjahres haben wir unseren ersten Schulentwicklungstag in diesem Schuljahr durchgeführt. Im Mittelpunkt stand das Nachdenken über unsere schulischen Ziele und die Kernaussagen unseres Schulprogramms, das in seiner jetzigen Form vor gut 15 Jahren entstanden ist. Gemeinsam mit Schüler- und Elternvertretern haben wir den Tag genutzt, um uns über die zukünftige Ausrichtung der THS zu verständigen. Über die Ergebnisse werden Sie in den schulischen Gremien informiert werden.

Einen weiteren Schulentwicklungstag habe ich kurzfristig für den 12. Mai festgelegt, nachdem in die Neufassung die Schulgesetzes vom 22. Januar 2014 kurzfristig aufgenommen wurde, dass wir die individuellen Förderungen unserer Schülerinnen und Schüler nachweislich dokumentieren müssen. Wir wollen die Gelegenheit nutzen und die bestehenden Förderkonzepte weiterentwickeln und an die veränderten gesetzlichen Anforderungen anpassen.

Abschließend möchte ich Sie über ein pädagogisches Problem informieren, dass sich in letzter Zeit verstärkt breit macht. Wir beobachten nahezu wöchentlich Vorfälle von Cyber-Mobbing und dem missbräuchlichen Umgang mit Smartphones. Dabei beobachten wir, dass die Ihren Kindern zugänglichen digitalen Netze – beispielsweise Whatsapp  - oft einen beträchtlichen sozialen Stress hervorrufen und die Lern- und Konzentrationsfähigkeit der Kinder beeinträchtigen.

Im Rahmen unseres Präventionskonzeptes führen wir unterschiedliche Maßnahmen durch. Beispielsweise werden alle sechsten Klassen in Zusammenarbeit mit der Pinneberger Polizei  noch vor den Osterferien in einer Präventionsveranstaltung über rechtliche Hintergründe bei der sozialen Vernetzung über digitale Geräte aufgeklärt. Letztlich greifen werden unsere Anstrengungen aber nur, wenn Sie unsere erzieherischen Maßnahmen, wie das Handyverbot im Schulhaus oder auf Klassenreisen, unterstützen.

Mit Blick auf die zwei schulischen Ferientage am 13. und 14. März wünsche ich uns allen etwas Erholung in dieser langen Zeit bis zu den Osterferien und verbleibe

Ihr Matthias Beimel

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, bekanntlich beginnt unser Unterricht morgens um 7:30 Uhr und endet um zehn nach drei. Das ganztägige Lernen wird bei uns durch eine Mittagspause unterbrochen, während der die Schüler in unserer Schulmensa eine warme Mahlzeit einnehmen können. Dies ist – zumal in der Pinneberger Schullandschaft – eine besondere Errungenschaft, für…

Read More

SCHULENTWICKLUNGSTAG AN DER THS

Unser erster SET im Schuljahr 2013/14 war dem Thema Schulprogramm gewidmet. In Zusammenarbeit mit Schülern und Eltern erarbeitete das Kollegium Grundsätze des gemeinsamen Arbeitens an der Schule, um die nächsten 5 Jahre in den Blick zu nehmen und so das Schulprofil zu stärken.

Die Arbeitsergebnisse des Tages werden derzeit von einer Redaktionsgruppe zu Leitsätzen zusammengefasst, die schließlich den allgemeinen Teil eines neuen Schulprogramms bilden sollen. Davon ausgehend werden Projekte für die konkrete schulische Arbeit an den Leitsätzen ins Leben gerufen.

SAMSUNG

Unser erster SET im Schuljahr 2013/14 war dem Thema Schulprogramm gewidmet. In Zusammenarbeit mit Schülern und Eltern erarbeitete das Kollegium Grundsätze des gemeinsamen Arbeitens an der Schule, um die nächsten 5 Jahre in den Blick zu nehmen und so das Schulprofil zu stärken. Die Arbeitsergebnisse des Tages werden derzeit von einer Redaktionsgruppe zu Leitsätzen zusammengefasst,…

Read More

SKI-AG 2014

Der Ski-Bus fährt am 14.2.2014 (Fr.) um 22.00 Uhr von der THS (Lehrerparkplatz) nach Bürserberg (Österreich) ab. Ab 21.30 Uhr (Treffpunkt vor der Schule) wird der Reisebus beladen. 

Der Ski-Bus fährt am 14.2.2014 (Fr.) um 22.00 Uhr von der THS (Lehrerparkplatz) nach Bürserberg (Österreich) ab. Ab 21.30 Uhr (Treffpunkt vor der Schule) wird der Reisebus beladen. 

Read More

THS-Sportturnierwoche 2014

Wie immer vor den Halbjahreszeugnissen fanden auch in diesem Jahr die Jahrgangsstufenturniere im Hockey (Klasse 5), 2-Felderball (Klasse 6), Fußball (Klasse 7), Basketball (Klasse 8) und Volleyball (Klasse 9) statt.

SAMSUNG

Wie immer vor den Halbjahreszeugnissen fanden auch in diesem Jahr die Jahrgangsstufenturniere im Hockey (Klasse 5), 2-Felderball (Klasse 6), Fußball (Klasse 7), Basketball (Klasse 8) und Volleyball (Klasse 9) statt.

Read More

ANMELDUNG AN DER THS

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Pinneberger Grundschulen!

 

Im Zusammenhang mit dem Übergang von der Grundschule in die Orientierungsstufe haben wir folgende Termine geplant:

 

Informationsabend zur Orientierungsstufe in der Aula der THS

Montag, den 10.02.2014 (19:30 Uhr)

Einladung zum Elterninformationsabend (PDF)

 

Tag der offenen Tür

Donnerstag, den 13.02.2014 (16-19 Uhr)

 

Individuelle Beratungsgespräche zwischen Eltern und der Orientierungsstufenleiterin

Dienstag, den 18.02.2014 (8-13 und 14-16 Uhr) sowie Donnerstag, den 20.02.2014 (nach telefoniescher Voranmeldung – 04101/69810)

 

Anmeldung im Sekretariat

Montag, den 24.02. bis Mittwoch, den 05.03.2014 (7:30 bis 13 Uhr, am Montag den 24.02. zusätzlich nachmittags von 15-18 Uhr

Anmeldebogen 2014/15 (PDF)

 

Wir würden uns freuen, Sie und Ihre Familie an einem dieser Termine begrüßen zu können!

 

Mit freundlichen Grüßen

C. Haddorp (Orientierungsstufenleiterin)

 

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Pinneberger Grundschulen!   Im Zusammenhang mit dem Übergang von der Grundschule in die Orientierungsstufe haben wir folgende Termine geplant:   Informationsabend zur Orientierungsstufe in der Aula der THS Montag, den 10.02.2014 (19:30 Uhr) Einladung zum Elterninformationsabend (PDF)   Tag der offenen Tür Donnerstag, den 13.02.2014…

Read More

VEREIN DER FREUNDE

Einladung zur Mitgliederversammlung am Dienstag, dem 18. Februar 2014 um 19:30 Uhr in Raum 107 des Gymnasiums.

Einladung zur MV 2014 – Mitglieder (PDF)

 

 

Einladung zur Mitgliederversammlung am Dienstag, dem 18. Februar 2014 um 19:30 Uhr in Raum 107 des Gymnasiums. Einladung zur MV 2014 – Mitglieder (PDF)    

Read More

ES REICHT!

PINNEBERGER SCHULEN ZIEHEN DIE ROTE KARTE!

 

Wir fordern:

JA ZUM SANIERUNGSKONZEPT JETZT !

 

Kommt alle zur großen Kundgebung

am Donnerstag, 06.02.2014

von 16:30 – 17:30 Uhr

vor der Drostei in Pinneberg

Aufruf DEMO (PDF)

 

Erkennungszeichen: ein gut sichtbares rotes Kleidungsstück                                                                                 SEB-Vorstand der THS                                        

PINNEBERGER SCHULEN ZIEHEN DIE ROTE KARTE!   Wir fordern: JA ZUM SANIERUNGSKONZEPT JETZT !   Kommt alle zur großen Kundgebung am Donnerstag, 06.02.2014 von 16:30 – 17:30 Uhr vor der Drostei in Pinneberg Aufruf DEMO (PDF)   Erkennungszeichen: ein gut sichtbares rotes Kleidungsstück                                                                                 SEB-Vorstand der THS                                        

Read More

TAG DER OFFENEN TÜR UND ELTERN-LEHRER-FEST

Auch in diesem Jahr öffnet die Theodor-Heuss-Schule wieder ihre Türen für interessierte Viertklässler und deren Familien. Am Donnerstag, dem 13. Februar zwischen 16 und 19 Uhr steht die Schule am Nachmittag Gästen von außen offen. Im Anschluss findet das diesjährige Eltern-Lehrer-Fest statt.


 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Mit freundlichen Grüßen,

M. Beimel und C. Haddorp

Auch in diesem Jahr öffnet die Theodor-Heuss-Schule wieder ihre Türen für interessierte Viertklässler und deren Familien. Am Donnerstag, dem 13. Februar zwischen 16 und 19 Uhr steht die Schule am Nachmittag Gästen von außen offen. Im Anschluss findet das diesjährige Eltern-Lehrer-Fest statt.   Wir freuen uns auf Ihren Besuch!   Mit freundlichen Grüßen, M. Beimel…

Read More

VORLESEWETTBEWERB 2013

Am 4.12. begann wieder die 2. Runde des alljährlichen Vorlesewettbewerbs.

In der ersten Runde wurde bereits aus den Klassen 6a,b,c,d ein Klassensieger ausgewählt, welcher durch die Klasse bestimmt wurde. In der 5. und 6. Stunde trafen sich die vier Klassensieger mitsamt ihren Begleitern als   “Daumendrücker”  und “Mutmacher” mit der Jury. Die Jury setzte sich aus Schülern der Oberstufe zusammen.
Die Klassensiegerin der Klase 6a, Christina Rarey,  begann. Sie las einen Teil aus  ”Miesel und das Glibbermonster”  vor. Nach einer kurzen  ”Ankreuzpause”  für die Jury folgte Luca Feige aus der 6b mit dem Buch “Getrieben”. Nach ihr kam Linus Neufang aus der 6c mit “Wunder”. Zu guter letzt las Belà Schulsinger aus der 6d aus einem Buch namens “Die Underdocks”. Lange musste sich die Jury beraten, wähend die Schüler in Begleitung von Frau Krause in der Cafeteria warteten. Nach einiger Diskussion   entschied sich die Jury für ein  Stechen, da Christina sehr schön betont vorgelesen hatte, aber auch Bela sehr gut gelesen hatte. Beim Stechen musste jeder Kandidat zwei Seiten aus einem unbekannten Buch vorlesen. In diesem Fall war es “Merlin- wie alles begann”.

Schließlich konnte Belà die Jury eindeutig überzeugen. Er wird in der nächsten Runde gegen Schülerinnen und Schüler aus anderen Schulen des Kreises antreten. Wir drücken ihm die Daumen!

Wir haben viele neue, spannend zu sein scheinende Bücher für uns entdeckt und Erfahrungen gesammelt. Natürlich hofft die Schule nächstes Jahr wieder auf rege Beteiligung der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb.

Katharina Breuer, Klasse 5a

Luca Feige

Bild

Am 4.12. begann wieder die 2. Runde des alljährlichen Vorlesewettbewerbs. In der ersten Runde wurde bereits aus den Klassen 6a,b,c,d ein Klassensieger ausgewählt, welcher durch die Klasse bestimmt wurde. In der 5. und 6. Stunde trafen sich die vier Klassensieger mitsamt ihren Begleitern als   “Daumendrücker”  und “Mutmacher” mit der Jury. Die Jury setzte sich…

Read More

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA: BASKETBALL

Am Freitag (17.1.) belegte das Jungen-Team unserer Schule bei den Kreismeisterschaften der W IV (2oo1-2004) ein beachtlichen dritten Rang. Herzliche Glückwünsche an die Mannschaft sowie an das Betreuerduo Sarah Loibl und Josephine Quaas.

Amicale vs. Etzella

Am Freitag (17.1.) belegte das Jungen-Team unserer Schule bei den Kreismeisterschaften der W IV (2oo1-2004) ein beachtlichen dritten Rang. Herzliche Glückwünsche an die Mannschaft sowie an das Betreuerduo Sarah Loibl und Josephine Quaas.

Read More

SKI-AG 2014

Die Teilnehmerliste für dieses Jahr hängt im Sportinfokasten aus. Alle Schülerinnen und Schüler die mitfahren, treffen sich am Mittwoch (15.1.2014), während der MIPA, im Raum 133.

Die Teilnehmerliste für dieses Jahr hängt im Sportinfokasten aus. Alle Schülerinnen und Schüler die mitfahren, treffen sich am Mittwoch (15.1.2014), während der MIPA, im Raum 133.

Read More

MATHEMATIKOLYMPIADE

Wir gratulieren den Preisträgern der Kreisrunde der Mathematikolympiade 2013

Leven Wichelmann (Kl. 5),
Julia Dinse (Kl. 6),
Saskia Moser (Kl. 7),
Matthias Welzel (Kl. E),
Joana Rodriguez (Kl. Q)

zur Qualifizierung für die Landesrunde in Lübeck und wünschen viel Erfolg!

mathe_olympiade

Wir gratulieren den Preisträgern der Kreisrunde der Mathematikolympiade 2013 Leven Wichelmann (Kl. 5), Julia Dinse (Kl. 6), Saskia Moser (Kl. 7), Matthias Welzel (Kl. E), Joana Rodriguez (Kl. Q) zur Qualifizierung für die Landesrunde in Lübeck und wünschen viel Erfolg!

Read More

JUNIORENFILMERINNEN GEWINNEN PREIS

Juniorfilmerinnen gewinnen Preis beim Jugend-Film-Fest Schleswig-Holstein

Die „Junior-Tatort“-Filmemacherinnen der 8a konnten beim diesjährigen Jugend-Film-Fest des Landesverbandes Jugend & Film Schleswig-Holstein punkten: Sie gewannen den Sonderpreis des Verbandes für ihren 30-minütigen Kriminalfilm „Ein Leben für 127,93€“ (Drehbuch/Regie: Franziska, Felicia). Herzlichen Glückwunsch!

Es ist bereits das dritte Projekt, das die Filmgruppe umgesetzt hat. Zusammengefunden haben sie sich in der 6. Klasse. Inzwischen haben sie schon mit ihrem vierten Projekt begonnen. Ihre Filmideen entwickeln sie in ihrer Freizeit, ebenso wie die Drehbücher. Die Drehs finden dann mit der ganzen Gruppe während der Abiturtage statt, den Schnitt und die Fertigstellung der Filme übernimmt am Ende Franziska Rarey, die die Gruppe auch ins Leben gerufen hat – damals… Großartiges Engagement, Mädels!

Franziska, Felicia, Fiona, Sandra, Constanze, Laura, Maya, Laura

Juniorfilmerinnen gewinnen Preis beim Jugend-Film-Fest Schleswig-Holstein Die „Junior-Tatort“-Filmemacherinnen der 8a konnten beim diesjährigen Jugend-Film-Fest des Landesverbandes Jugend & Film Schleswig-Holstein punkten: Sie gewannen den Sonderpreis des Verbandes für ihren 30-minütigen Kriminalfilm „Ein Leben für 127,93€“ (Drehbuch/Regie: Franziska, Felicia). Herzlichen Glückwunsch! Es ist bereits das dritte Projekt, das die Filmgruppe umgesetzt hat. Zusammengefunden haben sie sich…

Read More

AFRIKANISCHER ADVENTSBASAR

Am 10. Dezember veranstaltet das Sozialcurriculum der THS einen Afrikanischen Adventsbasar zugunsten des Karibuni e.V..

Hier finden Sie weitere Informationen.

Am 10. Dezember veranstaltet das Sozialcurriculum der THS einen Afrikanischen Adventsbasar zugunsten des Karibuni e.V.. Hier finden Sie weitere Informationen.

Read More

SKI AG 2014

Auch in diesem Schuljahr wird es wieder eine Ski-AG-Reise im Februar 2014 geben. Die Reise findet vom 14.02. bis zum 21.02.2014 statt. Wir freuen uns sehr, dass es schon viele interessierte Schülerinnen und Schüler der 11. und 8. Klassen gab. Wenn Ihr weiterhin mitfahren wollt, könnt Ihr Euch nun verbindlich anmelden. Eine Liste der Schülerinnen und Schüler, die bereits einen Platz sicher haben, hängt im Show-Kasten der Sportfachschaft. Im Sekretariat liegen ab nächster Woche die Anmeldebögen aus. Ihr könnt Euch aber auch die Anmeldung hier ausdrucken und sie bis zum 13.12.2013 im Sekretariat abgeben.

Anmeldung Ski-AG-Reise 2014 (PDF)

Für weitere Informationen und Eindrücke der letzten Reisen besucht auch die THS-Skisport-Seite. Bei weiteren Fragen sprecht uns doch einfach an.

 

Wir freuen uns auf Euch im Schnee!

Gruß M. Louchtan (Lt), A. Stephan (St) , C. Meyer-Reichow (Mw) und M. Bartsch (Bt)

Auch in diesem Schuljahr wird es wieder eine Ski-AG-Reise im Februar 2014 geben. Die Reise findet vom 14.02. bis zum 21.02.2014 statt. Wir freuen uns sehr, dass es schon viele interessierte Schülerinnen und Schüler der 11. und 8. Klassen gab. Wenn Ihr weiterhin mitfahren wollt, könnt Ihr Euch nun verbindlich anmelden. Eine Liste der Schülerinnen…

Read More

MENSA-NEUSTART

Ein ganzes Jahr hat es gedauert, jetzt öffnet sie wieder ihre Pforten: die Mensa der THS. Unser Anbieter Campus Catering bereitet derzeit den Betrieb der Küche vor. Auch die Cafeteria wird ab Dezember über die Essenausgabe in der Aula laufen.

Sowohl Campus als natürlich auch die Schule sind an einem möglichst reibungslosen Start des Betriebs interessiert. Damit alle zur Mittagspause schnell ihr Essen bekommen, wird für das Mittagessen ein bargeldloses Bezahlsystem eingerichtet.

Die folgende Liste enthält Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen:

 

FAQs zur Mensa

Was muss ich tun, um in der THS-Mensa essen zu können?

Um ein Mittagsmenü für ein bestimmtes Datum bestellen zu können, muss erst einmal folgendes Formular von den Erziehungsberechtigten ausgefüllt und im THS-Sekretariat abgegeben werden:

Anmeldung Mensa THS - Download

Auf diesem Weg landet es bei unserem Anbieter Campus Catering. In Papierform ist das Formular übrigens auch im Sekretariat erhältlich. Nach einer Bearbeitungszeit erhält man eine Chipkarte per Post. Mit den Anmeldedaten kann man ab sofort Essen bestellen, nachdem ein Guthaben auf das Nutzerkonto eingezahlt wurde.

Wie kann ich Essen bestellen?

Die Bestellung erfolgt online über eine einfache Kalenderübersicht. Mit den zugestellten Nutzerdaten kann man sich einloggen und wählt den betreffenden Kalendertag sowie das Menü aus. Das Abbestellen (mindestens einen Tag vorher) ist über den gleichen Weg möglich.

Wie läuft das mit dem Bezahlen?

Abgerechnet wird über ein vorher eingezahltes Guthaben, die Schüler bezahlen per ausgestellter Scheck-Karte. Das Menü kann spätestens einen Tag vorher online bestellt bzw. abbestellt werden. Im Cafeteria-Betrieb am Vormittag kann ab 2014 mit der Karte ebenfalls bezahlt werden, Barzahlung ist jedoch weiterhin möglich.

 Was gibt es denn zu essen?

Zur Auswahl stehen jeweils drei Menüs, von denen eines vegetarisch ist. Die aktuellen Speisepläne von Campus Catering sind hier einsehbar.

Außer den Menüs hält die Mensa an jedem Betriebstag (Mo – Do) einen warmen Snack für Kurzentschlossene bereit, für den man noch am selben Tag in den Vormittagspausen einen Gutschein kaufen kann. Das Snack-Angebot wechselt täglich (siehe Aushang bei der Essenausgabe) und kostet 2,50 Euro.

Schließlich kann man sich ebenfalls an der Salatbar bedienen –  für derzeit 1,50 Euro gibt es einen mittelgroßen Teller an der Essenausgabe, auf dem der Salat nach Belieben zusammengestellt werden kann.

Das Angebot der Zwischenverpflegung (Mo – Fr)orientiert sich am gewohnten Sortiment der bisherigen Cafeteria. So können weiterhin belegte Vollkornbrötchen, Laugenstangen sowie Obst und verschiedene Getränke gekauft werden. Außerdem werden Wraps angeboten. Eine aktuelle Liste wird in Kürze hier erscheinen.

Chipkarte vergessen – was tun?

Eine schnelle Abwicklung bei der Essenausgabe ist sehr wichtig, damit alle noch in Ruhe essen können. Die bargeldlose Bezahlung erleichtert und beschleunigt die Vorgänge erheblich. Sollte jemand die Karte einmal vergessen haben, so kann die Bestellung trotzdem nachvollzogen werden, allerdings nur anhand einer Liste. Die Schüler müssen sich daher zunächst gedulden, bis alle anderen in der Schlange ihr Essen erhalten haben.

Weitere Fragen rund um das Thema Mensa richten Sie gern per Mail an Herrn Lucke: lk@ths-pinneberg.de

 

Ein ganzes Jahr hat es gedauert, jetzt öffnet sie wieder ihre Pforten: die Mensa der THS. Unser Anbieter Campus Catering bereitet derzeit den Betrieb der Küche vor. Auch die Cafeteria wird ab Dezember über die Essenausgabe in der Aula laufen. Sowohl Campus als natürlich auch die Schule sind an einem möglichst reibungslosen Start des Betriebs interessiert. Damit alle zur…

Read More

WEIHNACHTEN FÜR UNS UND ANDERE

Liebe Schülerinnen und Schüler der THS, liebe Eltern und liebe Lehrer,

mit der Laubfärbung kündigt sich der bevorstehende Advent und damit auch das Weihnachtsfest selbst an: Zeit der Freude; Zeit, anderen eine Freude zu machen! Das im Rahmen des Sozialcurriculums gegründete Projekt „Weihnachten für uns und andere“ nimmt sich dieses Anliegen bereits im vierten Jahr zu Herzen: Aus dem Wunsch heraus, bedürftigen Mitmenschen vor Ort zu helfen, beschenken Schüler und Lehrer der THS in Kooperation mit der Pinneberger Tafel Kinder und Jugendliche, die hier in Armut leben.

Und so geht es vonstatten: Ab Mittwoch, den 06.11.2013, wird in der Mensa ein Sternenhimmel hängen; auf den Sternen befinden sich Altersgruppe und Geschlecht eines zu beschenkenden Kindes. Wer nun einem Pinneberger Tafelkind „einen Stern vom Himmel“ holen möchte, nimmt sich einen solchen und packt ein entsprechendes Päckchen. Es hat sich bewährt, die Pakete mit Artikeln aus dem Schreibwarenbereich im weitesten Sinne zu bestücken. Geeignet sind etwa Fingerfarbe, Tuschkasten, Faulenzermappe, Stifte und Zirkel – oder aber auch USB-Sticks oder CD-Rohlinge für ältere Jugendliche. Aus Rücksicht auf unsere muslimischen Freunde bitte keine Gummibärchen (Gelatine) und Christkind-Figuren verschenken; Weihnachtsmänner sind aber ok. Wichtig für die Zuordnung ist unbedingt, dass der Papierstern auf das Geschenk geklebt wird!

Bis Mittwoch, den 27.11.2013, müssen die gepackten Pakete beim Sekretariat abgegeben sein. Die Ausgabe bei der Pinneberger Tafel wird am 03. und 05.12.2013 erfolgen.

In Vorfreude auf das Schenken und Beschenkt-Werden hoffen auf eine rege Beteiligung

Frauke Runden; Katja Hase; Katrin Lassen (für den AK- Sozialcurriculum)

Liebe Schülerinnen und Schüler der THS, liebe Eltern und liebe Lehrer, mit der Laubfärbung kündigt sich der bevorstehende Advent und damit auch das Weihnachtsfest selbst an: Zeit der Freude; Zeit, anderen eine Freude zu machen! Das im Rahmen des Sozialcurriculums gegründete Projekt „Weihnachten für uns und andere“ nimmt sich dieses Anliegen bereits im vierten Jahr…

Read More

DELF

DELF -  die externe Sprachprüfung

Seit acht Jahren organisiert die Fachschaft Französisch die Teilnahme an den DELF-Prüfungen, die wir hier vorstellen möchten.

Für weitere Informationen zu DELF klicken Sie bitte hier.

DELF -  die externe Sprachprüfung Seit acht Jahren organisiert die Fachschaft Französisch die Teilnahme an den DELF-Prüfungen, die wir hier vorstellen möchten. Für weitere Informationen zu DELF klicken Sie bitte hier.

Read More

KIEW 2013

Nach zwei erlebnisreichen und wunderschönen Wochen bei unseren Freunden in Kiew sind wir mit vielen Eindrücken nach Pinneberg zurückgekehrt und wollen einige davon hier mit Euch / Ihnen teilen. Ein Bericht folgt nach den Herbstferien.

Die Anmeldungen für das nächste Jahr können abgegeben werden. Weitere Informationen findet Ihr hier.

Interessenten melden sich bitte bei Frau Schulz, Frau Adams oder Frau Witzel.

Nach zwei erlebnisreichen und wunderschönen Wochen bei unseren Freunden in Kiew sind wir mit vielen Eindrücken nach Pinneberg zurückgekehrt und wollen einige davon hier mit Euch / Ihnen teilen. Ein Bericht folgt nach den Herbstferien. Die Anmeldungen für das nächste Jahr können abgegeben werden. Weitere Informationen findet Ihr hier. Interessenten melden sich bitte bei Frau…

Read More

THS NIMMT AM STADTWERKELAUF TEIL

Am Sonntag, dem 1.September 2013, startete eine beachtliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern für die THS beim Pinneberger Stadtwerkelauf.

Erkennbar an den kornblumenblauen Trikots waren die THS-Läufer auf allen Streckenlängen vertreten und durchaus erfolgreich.

Die Ergebnisliste findet ihr hier:  http://www.lgwedel-pinneberg.de/

 

Pinneberger Stadtwerkelauf 2013

Am Sonntag, dem 1.September 2013, startete eine beachtliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern für die THS beim Pinneberger Stadtwerkelauf. Erkennbar an den kornblumenblauen Trikots waren die THS-Läufer auf allen Streckenlängen vertreten und durchaus erfolgreich. Die Ergebnisliste findet ihr hier:  http://www.lgwedel-pinneberg.de/  

Read More

BRIEF DES SCHULLEITERS

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Sommerferien liegen – gefühlt – schon weit hinter uns. Alle Lerngruppen haben jetzt ihre Lehrerinnen und Lehrer, die Sextaner sind gut angekommen, das gemeinsame Lernen hat wieder begonnen. Allerdings wird es aufgrund personeller Veränderungen  – dazu gleich mehr – bereits nach den Herbstferien für einige Lerngruppen Abänderungen geben müssen.

Mit  Schuljahresbeginn hat es in der Lehrerschaft eine größere Anzahl von  Veränderungen gegeben. Zahlreiche Referendare und befristet eingestellte Kollegen haben unsere Schule verlassen und andernorts einen schulischen Arbeitsplatz gefunden. Dauerhaft bleiben Frau Lange (Musik) und Frau Witzel (Mathematik, Kunst). Frau Syré (Franzö-sisch, Latein) und Frau Dr. Mullin (Biologie, Chemie) bleiben zunächst als befristet eingestellte Lehrkräfte. Neu hinzugekommen sind die uns schon aus früheren Jahren bekannte Frau Brunkow (Chemie, Geschichte) als fest eingestellte Lehrkraft und Frau Warlimont (Deutsch, Philosophie) ebenfalls als befristet Beschäftigte. Unsere langjährige Kollegin Frau Becker (Deutsch, Geschichte) konnte nach langer Krankheit ihren Dienst wieder aufnehmen. Mit den Herbstferien wird Frau Kallenberg in die Mutterzeit gehen, nach den Herbstferien kommt Herr Loutchan aus der Familienzeit zurück, Anfang November plan Frau Schreiber wieder zurückzukommen. Diese personellen Veränderungen verursachen einen neuen Stundenplan ab dem Herbst.

Auch in der Elternvertretung der Schule hat es eine bedeutende Veränderung gegeben. Ich möchte an dieser Stelle noch einmal den Dank der Schulgemeinschaft gegenüber Herrn Riemer zum Ausdruck bringen. Herr Riemer hat als Elternrat über viele Jahre hinweg nicht allein die Anliegen und Interessen der Elternschaft vertreten, sondern immer – und auch in schwierigsten Situationen – das Wohlergehen der THS im Blick gehabt und sich persönlich dafür eingesetzt. Als Elternrat hat er unsere Anliegen auch im Land und gegenüber dem Bildungsministerium nachhaltig vertreten. Da seine Kinder ihre Schulzeit hinter sich gelassen haben, hat Herr Riemer seinen Platz anderen engagierten Eltern übergeben. Ich bin mir aber sicher, dass wir ihn auch zukünftig bei Schulfesten und anderen feierlichen Anlässen in unserer Schule begrüßen dürfen.

Die Baustelle THS bleibt auch im kommenden Schuljahr unser Sorgenkind. Nach sieben Jahren Sanierung ist die ursprünglich dafür vorgesehene Bauzeit massiv überschritten. Dabei stehen große Sanierungsabschnitte noch aus; die sichere Entwässerung des  Standortes ist nach wie vor ungelöst, die Fassade des Innenhofes sieht von Jahr zu Jahr erbärmlicher aus und der gesamte Oberstufentrakt ist noch zu sanieren. Für uns eingeplante Gelder sind nicht mehr verfügbar. Die Politiker der Stadt verweisen immer wieder auf  fehlende Finanzmittel, dabei scheuen sie sich aber nicht, an anderen Standorten Neubauten in Millionenhöhe zu beginnen. Für einen baldigen Abschluss der Sanie-rungsarbeiten an unserer Schule gibt es in der Pinneberger Politik zur Zeit keine Fürsprecher.

Beim Schulträger haben zwischenzeitlich die für uns in Bausachen Verantwortlichen gewechselt, so dass jetzt der Kommunale Servicebetrieb der Stadt (KSP) für die Arbeiten an der THS zuständig ist. Die Mitarbeiter des KSP sind ausgesprochen engagiert, kom-petent und zuverlässig. Diese Zusammenarbeit gestaltet sich sehr konstruktiv. Endlich werden wir als Betroffene ernst genommen und erhalten ehrliche Auskünfte. Allerdings kann der KSP auch nur das umsetzen, was die Politiker in der Ratsversammlung dieser Schule zukommen lassen.

Nicht wie geplant verläuft die Übergabe unserer Schulmensa an einen durch den  Schul-träger ausgewählten Mensabetreiber. Obwohl die Ratsversammlung Mitte Juni den zukünftigen Betreiber  benannt und den Start für den Beginn des Schuljahres beschlossen hatte, lag zum Schuljahresbeginn kein Vertrag vor. Geduldig erhoffen wir uns jetzt, dass nach den Herbstferien die Mensa wieder eröffnet werden kann. Bis dahin wird – wie bisher – die Essensausgabe durch die Oberstufenschüler erfolgen und für die Zwischenverpflegung in der Cafeteria steht weiterhin unsere Elternschaft zur Verfügung. Allen daran beteiligten Müttern, Vätern und Großeltern möchte ich im Namen der Schulge-meinschaft herzlich danken. Ohne die nachhaltige Unterstützung durch die Elternschaft wäre diese Schule in einem beklagenswerten Zustand!

Wie die Eltern hoffentlich über ihre Kinder erfahren haben, wurden zum Ende des letzten Schuljahres eine Reihe gemeinschaftsfördernder Veranstaltungen durchgeführt. Neben dem alljährlichen Sportfest waren dies insbesondere die Belobigungen und Vorführungen im Rahmen eines kleinen „THS-Spektakels“, das Konzert „Rock gegen Rechts“, der Kinobesuch mit der gesamten Schülerschaft sowie weitere herausragende Aufführungen, z.B. unserer Theater-AG. Zur weiteren Förderung des „THS-Gefühls“ werden alle am kommenden Stadtwerkelauf am 1. September beteiligten Schüler als „THSler“ an einem kornblumenblauen Leibchen erkennbar sein.

In der Entwicklung unserer Schule im Bereich von Unterricht und Pädagogik machen wir weiter gute Schritte nach vorn. Das Prinzip der Doppelstündigkeit konnte im neuen Stundenplan gut umgesetzt werden. Dadurch konzentrieren wir die Arbeit am Schultag auf wenige Fächer, die Kinder müssen sich auf weniger Wechsel einstellen und die Arbeitsphasen werden entspannt. Die Ernennung unserer Schule zur anerkannten Präventionsschule ist ein weiterer Mosaikstein unseres Sozialcurriculums, das uns in den letzten Jahren zahlreiche Vorhaben zur Entwicklung der sozialen Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler ermöglicht hat. In diesem Schuljahr wollen wir in der Lehrerschaft und gemeinsam mit den Schülern und Eltern über die grundsätzliche Ausrichtung unse-rer Schule nachdenken. Wir möchten die Leitgedanken unseres jetzt ca. 15 Jahre alten Schulprogramms im Hinblick auf unsere Gegenwart überprüfen und weiter entwickeln.

Im Zusammenhang mit unseren zahlreichen pädagogischen Vorhaben möchte ich um freundliche Beachtung des Elternbriefes bitten, der zeitgleich mit diesem Brief veröffentlicht wird. Aus dem Sozialcurriculum heraus ist eine Initiative zur Unterstützung von Kindern erwachsen, die ihre Eltern und andere Verwandte durch AIDS verloren haben und auf Hilfe angewiesen sind.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr/ Euer Matthias Beimel

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, die Sommerferien liegen – gefühlt – schon weit hinter uns. Alle Lerngruppen haben jetzt ihre Lehrerinnen und Lehrer, die Sextaner sind gut angekommen, das gemeinsame Lernen hat wieder begonnen. Allerdings wird es aufgrund personeller Veränderungen  – dazu gleich mehr – bereits nach den Herbstferien für einige Lerngruppen Abänderungen geben…

Read More

NEUERÖFFNUNG DER MENSA IM SCHULJAHR 2013/14

Die Übernahme der Schulküche durch unseren Caterer Campus verzögert sich um einige Wochen – geplant ist die Aufnahme des Betriebs nun für die Zeit nach den Herbstferien. In der verbleibenden Zeit organisieren wir die  Mittagsversorgung mit Hilfe unseres bewährten Systems (Lieferung des Essens  durch Campus – Vorbestellung durch Kauf von Marken durch SuS – Ausgabe durch 12. Jahrgang).

Für die Zwischenverpflegung im August und September ruhen unsere Hoffnungen einmal mehr auf dem ehrenamtlichen Engagement der Eltern unserer Schule. Für aktive Mitarbeit sind wir alle dankbar!

 

Die Übernahme der Schulküche durch unseren Caterer Campus verzögert sich um einige Wochen – geplant ist die Aufnahme des Betriebs nun für die Zeit nach den Herbstferien. In der verbleibenden Zeit organisieren wir die  Mittagsversorgung mit Hilfe unseres bewährten Systems (Lieferung des Essens  durch Campus – Vorbestellung durch Kauf von Marken durch SuS – Ausgabe…

Read More

TENNIS AG

Die Tennis-AG findet ab 20.8.2013, wie gewohnt immer dienstags (15.30-17.00), auf den Tennisplätzen des PTCs statt (außer bei Regen).

Ausrüstung wird gestellt.

 

Die Tennis-AG findet ab 20.8.2013, wie gewohnt immer dienstags (15.30-17.00), auf den Tennisplätzen des PTCs statt (außer bei Regen). Ausrüstung wird gestellt.  

Read More

PINNEBERGER STADTWERKELAUF 2013


Ab jetzt darf gemeldet werden!!!

 

Lauft für die THS die

  • 5km alleine
  • 10km alleine
  • oder die 3km zusammen mit eurem Lehrer, Freunden oder Eltern als Team: ihr müsst drei Läufer sein. Natürlich ist auch ein reines Elternteam für die THS spitze.


Es geht nicht nur um Spitzenzeiten, sondern um ein tolles Gemeinschaftserlebnis bei einem Straßenlauf. Also meldet euch auch an, wenn ihr nicht zu den schnellsten Läufern eurer Klasse gehört.

Es macht einfach Spaß!!

 

Meldet euch online unter www.lgwedel-pinneberg.de an oder geht zu Kunstmann oder in die VfL-Geschäftsstelle im Fahltskamp. Leider kostet die Teilnahme pro Läufer 8€. Dafür gibt es aber ein tolles T-Shirt am Start.

 

WICHTIG: bei der Anmeldung den Zusatz „THS“ nicht vergessen! Als 3er-Team zum Beispiel könnt ihr euch als „Flitzer 7d THS“ oder als „Schneckenteam 7d THS“ melden…wie ihr wollt.

 

Streckenplan und weitere Informationen findet ihr unter www.lgwedel-pinneberg.de.

Drosteivorplatz

Ab jetzt darf gemeldet werden!!!   Lauft für die THS die 5km alleine 10km alleine oder die 3km zusammen mit eurem Lehrer, Freunden oder Eltern als Team: ihr müsst drei Läufer sein. Natürlich ist auch ein reines Elternteam für die THS spitze. Es geht nicht nur um Spitzenzeiten, sondern um ein tolles Gemeinschaftserlebnis bei einem…

Read More

DIE CAFETERIA BENÖTIGT IHRE HILFE!

Für den August benötigen wir IHRE Hilfe, damit wir ein Frühstücksangebot gewährleisten können.

Bitte tragen Sie sich in den jeweiligen Doodle mit Telefonnummer oder/und eMail ein. Jede helfende Hand und noch so kleines Zeitfenster ist hoch willkommen und hilft, Brötchen am Morgen bereit zu stellen.
Doodle Link für Mithilfe in der Woche 20.-22.08.2013: http://www.doodle.com/y5a6rstu49swr78k
Doodle Link für Mithilfe in der Woche 27.-29.08.2013: http://www.doodle.com/v96nwzw3cctpqtsw

“Cafeteria September 02.-06.09.2013″ http://doodle.com/7n7r8rz6s7dsatab

"Cafeteria September 09.-13.09.2013" http://doodle.com/yq88aawhmk8v4k62
"Cafeteria September 16.-20.09.2013" http://doodle.com/ndf8rv4ggykv35cn
"Cafeteria September 23.-27.09.2013" http://doodle.com/tay3bm89xhdtsavh
"Cafeteria September 30.09.- 02.10.2013" http://doodle.com/nhdzncpzemfyv2hy

Für Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung: heike.koester@prm.de oder 0173 5156331

Bis demnächst in der Cafeteria

Heike Köster

Für den August benötigen wir IHRE Hilfe, damit wir ein Frühstücksangebot gewährleisten können. Bitte tragen Sie sich in den jeweiligen Doodle mit Telefonnummer oder/und eMail ein. Jede helfende Hand und noch so kleines Zeitfenster ist hoch willkommen und hilft, Brötchen am Morgen bereit zu stellen. Doodle Link für Mithilfe in der Woche 20.-22.08.2013: http://www.doodle.com/y5a6rstu49swr78k Doodle…

Read More

VEREIN DER FREUNDE 2013

Beim “Verein der Freunde” haben sich einige Veränderungen ergeben:

Mitgliederversammlung 2013 (PDF)

Beim “Verein der Freunde” haben sich einige Veränderungen ergeben: Mitgliederversammlung 2013 (PDF)

Read More

FITNESS-AG 2013/14 – NEUANMELDUNG

Im neuen Schulhalbjahr 2013/14 können alle SuS ab 14 Jahren immer freitags, von 13.45-14.45, an einer Fitness-AG (im Fitness-Studio des VfL Pinneberg am Fahltskamp 53) teilnehmen. Die Betreuung erfolgt durch einen lizenzierten Fitnesscoach und ist darum auf zehn Teilnehmer begrenzt. Der Selbstkostenbeitrag beläuft sich auf 14 Euro/Schüler für das gesamte Schulhalbjahr.

Trainingsbeginn ist der 16.08.2013.

Rückfragen und Anmeldungen bitte über Herrn Loutchan (gern über folgende Email-Adresse: lt@ths-pinneberg.de) bzw. Frau Dechow.

Im neuen Schulhalbjahr 2013/14 können alle SuS ab 14 Jahren immer freitags, von 13.45-14.45, an einer Fitness-AG (im Fitness-Studio des VfL Pinneberg am Fahltskamp 53) teilnehmen. Die Betreuung erfolgt durch einen lizenzierten Fitnesscoach und ist darum auf zehn Teilnehmer begrenzt. Der Selbstkostenbeitrag beläuft sich auf 14 Euro/Schüler für das gesamte Schulhalbjahr. Trainingsbeginn ist der 16.08.2013. Rückfragen und…

Read More

US-BOTSCHAFTER PHILIP D. MURPHY BESUCHTE UNSERE THS

Im Zuge seiner Abschiedstour besuchten am Freitag, dem 13.06.2013, der US-amerikanische Botschafter Philip D. Murphy in Begleitung seiner Frau sowie der Generalkonsulin Hamburgs Inmi K. Patterson unsere Schule.

Einen ausführlicher Bericht zu diesem ereignisreichen Besuch findet ihr in unserer Online-Schülerzeitung (ths-pressident.de).

 

 

 

 



220px-Philip_D._Murphy

Im Zuge seiner Abschiedstour besuchten am Freitag, dem 13.06.2013, der US-amerikanische Botschafter Philip D. Murphy in Begleitung seiner Frau sowie der Generalkonsulin Hamburgs Inmi K. Patterson unsere Schule. Einen ausführlicher Bericht zu diesem ereignisreichen Besuch findet ihr in unserer Online-Schülerzeitung (ths-pressident.de).        

Read More

DER ERSTE TEIL DES KIEWAUSTAUSCHES 2013 WAR EIN VOLLER ERFOLG!

Die Traurigkeit über die Abreise unserer Freunde wurde nur gemildert durch die Aussicht auf ein baldiges Wiedersehen in Kiew. Elf ereignisreiche, anstrengende und vor allem schöne Tage liegen hinter uns. Sie brachten uns eindrucksvolle Erlebnisse, sei es auf unseren Ausflügen nach Büsum, Kiel und Hamburg, beim Besuch des Musicals “Tarzan”, bei unseren außerschulischen Unternehmungen, aber auch während unserer Arbeit am Projekt “Migration: fortgehen – ankommen – auf der Strecke bleiben?”. Die verschiedenen Interviews mit Familien mit Migrationshintergrund und mit Menschen, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit diesem Thema beschäftigen, waren oft sehr eindrucksvoll und bewegend. Das spürte man auch auf der Präsentation der einzelnen gemischten Gruppen am Abschiedsabend. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns noch einmal ganz herzlich bei den Familien von Schülern der THS, die sich für ein Interview zur Verfügung gestellt haben!

Der Kiewaustausch ist ein wichtiger Bestandteil unseres schulischen Lebens und bringt allen Teilnehmern unvergessliche Erfahrungen. Ohne Fördergelder wäre er nicht durchzuführen, da es den Kiewer Familien in der Regel nicht möglich wäre, die Reise zu finanzieren. Seit Jahren unterstützen uns der Pädagogische Austauschdienst sowie die Stiftung West-Östliche Begegnungen (sie fördert projektbezogene Begegnungen zwischen Menschen aus Deutschland und den Staaten auf dem Gebiet der früheren Sowjetunion). In diesem Jahr konnten wir ebenfalls die Bürgerstiftung der Volks- und Raiffeisenbank als Förderer gewinnen. Allen Gebern herzlichen Dank!

Alle teilnehmenden Familien haben sicherlich erst einmal durchgeatmet, als diese turbulente Zeit vorbei war. Auch bei ihnen bedanken wir uns – für ihr Interesse, ihre tatkräftige Hilfe und auch für ihre Spendenbereitschaft.

Auch im Jahr 2014 werden wir wieder eine Austauschbegegnung durchführen. Unser Angebot richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9. Nach den Sommerferien werden wir in den Klassen und auf den Elternabenden der 7.Klassen eingehender informieren. Bei Interesse kann man sich jetzt schon an Frau Schulz und Frau Adams wenden!

Maria Adams, Brigitte Schulz

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Traurigkeit über die Abreise unserer Freunde wurde nur gemildert durch die Aussicht auf ein baldiges Wiedersehen in Kiew. Elf ereignisreiche, anstrengende und vor allem schöne Tage liegen hinter uns. Sie brachten uns eindrucksvolle Erlebnisse, sei es auf unseren Ausflügen nach Büsum, Kiel und Hamburg, beim Besuch des Musicals “Tarzan”, bei unseren außerschulischen Unternehmungen, aber…

Read More

FRANKREICHAUSTAUSCH: NEUANMELDUNG SANCERRE 2014

Auch im nächsten Schuljahr wird wieder eine Schülergruppe von ca. 20 Schülern nach Frankreich fahren. Voraussichtlich werden wir Anfang April 2014 nach Sancerre fahren und gegen Ende Mai 2014 unsere französischen Austauschpartner in Pinneberg begrüßen.

Alle Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen (Schuljahr 2013/ 14) sind herzlich dazu eingeladen, sich als Interessenten bei Frau Lassen und Frau Adams zu melden. Nach den Sommerferien werden wir durch die 8. Klassen gehen und verbindliche Anmeldungsformulare verteilen.

Wir freuen uns auf Euch!

Maria Adams und Katrin Lassen

am@ths-pinneberg.de / ls@ths-pinneberg.de

Auch im nächsten Schuljahr wird wieder eine Schülergruppe von ca. 20 Schülern nach Frankreich fahren. Voraussichtlich werden wir Anfang April 2014 nach Sancerre fahren und gegen Ende Mai 2014 unsere französischen Austauschpartner in Pinneberg begrüßen. Alle Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen (Schuljahr 2013/ 14) sind herzlich dazu eingeladen, sich als Interessenten bei Frau Lassen…

Read More

BESUCH AUS SANCERRE AN DER THS

Vom 1. bis zum 7. Mai 2013 empfingen 18 Schülerinnen und Schüler aus den achten Klassen ihre französischen Austauschpartner aus Sancerre. Da man sich im Januar schon kennen und mögen gelernt hatte, war es ein fröhliches Wiedersehen, als die Franzosen bei strahlendem Sonnenschein aus dem Bus stiegen.

Viel zu schnell ging die Zeit danach vorbei und nach einer Woche mit einem gemeinsamen Besuch in Lübeck und Travemünde sowie einem Ausflug nach Hamburg waren sich die Schüler der THS einer Sache sicher: Der nächste Austausch muss auf jeden Fall länger dauern, damit man noch mehr Zeit miteinander verbringen kann…

Wir als betreuende Lehrer sind unseren Schülern und ihren Eltern sehr dankbar für ihr großes Engagement und die Mühen, die sie auf sich genommen haben, um den französischen Kindern ihren Aufenthalt in Pinneberg so angenehm wie möglich zu gestalten.

Ohne Euch und Sie wäre dieser Austausch nicht möglich gewesen! Merci beaucoup!

Beschwingt von den Erfahrungen in diesem Jahr gehen wir mit neuer Energie an die Organisation des Schüleraustausches mit Sancerre im Schuljahr 2013 /2014.

Maria Adams und Katrin Lassen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vom 1. bis zum 7. Mai 2013 empfingen 18 Schülerinnen und Schüler aus den achten Klassen ihre französischen Austauschpartner aus Sancerre. Da man sich im Januar schon kennen und mögen gelernt hatte, war es ein fröhliches Wiedersehen, als die Franzosen bei strahlendem Sonnenschein aus dem Bus stiegen. Viel zu schnell ging die Zeit danach vorbei…

Read More

GO FOR “GOLD”

 

Die gesamte Theodor-Heuss-Schule wird sich am Donnerstag, dem 20.06.2013, auf den Weg ins Cinemaxx/Dammtor begeben, um den Film “GOLD” zu sehen. Worum es in diesem Film geht, erfahren Sie auf der Homepage www.du-bist-gold.de oder schauen Sie Sich den Promotion-Trailer “Hands up for Gold!” hier bei uns auf der Homepage an.

 

GOLD

  Die gesamte Theodor-Heuss-Schule wird sich am Donnerstag, dem 20.06.2013, auf den Weg ins Cinemaxx/Dammtor begeben, um den Film “GOLD” zu sehen. Worum es in diesem Film geht, erfahren Sie auf der Homepage www.du-bist-gold.de oder schauen Sie Sich den Promotion-Trailer “Hands up for Gold!” hier bei uns auf der Homepage an.  

Read More

ROCK GEGEN RECHTS

Am 6. Juni finden an unserer Schule gleiche mehrere Veranstaltungen statt. Tagsüber absolvieren die siebten und neunten Klassen den “Fitness-Tag” und die Klassenstufen 5, 6, 8 und 10 die “Bundesjugendspiele Leichtathletik”.

Die Oberstufenschüler (11-12) werden beide sportlichen Events vor allem organisatorisch unterstützen.

Abgerundet wird dann der ereignisreiche Tag durch ein Rockkonzert (präsentiert von “Schule ohne Rassismus”), welches 19 Uhr in der THS- Aula beginnt. Dazu sind alle THSler und Nicht-THSler herzlich eingeladen.

RockGegenRechts

Am 6. Juni finden an unserer Schule gleiche mehrere Veranstaltungen statt. Tagsüber absolvieren die siebten und neunten Klassen den “Fitness-Tag” und die Klassenstufen 5, 6, 8 und 10 die “Bundesjugendspiele Leichtathletik”. Die Oberstufenschüler (11-12) werden beide sportlichen Events vor allem organisatorisch unterstützen. Abgerundet wird dann der ereignisreiche Tag durch ein Rockkonzert (präsentiert von “Schule ohne…

Read More

SKI-AG 2014

Ab sofort könnt ihr euch für die Skifahrt im Februar 2014 nach Österreich eintragen.

Die Liste liegt im Sekretariat aus. Anmelden können sich alle Schülerinnen und Schüler der zukünftigen achten Klassen

sowie der Oberstufeneingangsphase (10./11.Klasse).

Ab sofort könnt ihr euch für die Skifahrt im Februar 2014 nach Österreich eintragen. Die Liste liegt im Sekretariat aus. Anmelden können sich alle Schülerinnen und Schüler der zukünftigen achten Klassen sowie der Oberstufeneingangsphase (10./11.Klasse).

Read More

SCHULSANITÄTSDIENST – NEUANMELDUNG 2013

Interessierte Neumitglieder tragen sich bitte in die Liste im Sekretariat bis zum 22.05.13 ein!!

Noch vor den Sommerferien findet der neue Ausbildungskurs zum Schulsanitäter statt.

Ein neuer Aushang mit den Terminen zur Ausbildung folgt!

 

 

 

 

Sani1

Interessierte Neumitglieder tragen sich bitte in die Liste im Sekretariat bis zum 22.05.13 ein!! Noch vor den Sommerferien findet der neue Ausbildungskurs zum Schulsanitäter statt. Ein neuer Aushang mit den Terminen zur Ausbildung folgt!        

Read More

THEATER-AG: “DIE PHYSIKER”

Die Theater-AG präsentiert in diesem Jahr: “Die Physiker”. Eine Komödie von Friedrich Dürrenmatt.

Die Aufführungen finden am 11. und 12. Juni 2013 (jeweils 20 Uhr) in der Schulaula statt.

Der Kartenvorverkauf  (5 Euro; 3 Euro ermäßigt) erfolgt in den großen Pausen vor der Aula sowie im Bücherwurm in der Pinneberger Innenstadt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Theater-AG präsentiert in diesem Jahr: “Die Physiker”. Eine Komödie von Friedrich Dürrenmatt. Die Aufführungen finden am 11. und 12. Juni 2013 (jeweils 20 Uhr) in der Schulaula statt. Der Kartenvorverkauf  (5 Euro; 3 Euro ermäßigt) erfolgt in den großen Pausen vor der Aula sowie im Bücherwurm in der Pinneberger Innenstadt.

Read More

NEUES AG-ANGEBOT AN DER THS

In Zusammenarbeit mit dem PTC Pinneberg und dem VfL Pinneberg können wir euch in diesem bzw. im nächsten Schuljahr zwei neue AG-Angebote unterbreiten.

Ab Mai 2013 besteht für die SuS der 5. bis 7. Klassen die Möglichkeit kostenfrei (dienstags von 15.30-17.00) an einer Tennis-AG teilzunehmen. Material wird dabei, falls nicht vorhanden, vom PTC Pinneberg bereitgestellt.

Im neuen Schuljahr 2013/14 können alle SuS ab 14 Jahren immer freitags, von 13.45-14.45, an einer Fitness-AG (im Fitness-Studio des VfL Pinneberg am Fahltskamp 53) teilnehmen. Die Betreuung erfolgt durch einen lizenzierten Fitnesscoach und ist darum auf zehn Teilnehmer im Halbjahr begrenzt.

Rückfragen und Anmeldungen bitte über Herrn Loutchan (lt@ths-pinneberg.de).

 

In Zusammenarbeit mit dem PTC Pinneberg und dem VfL Pinneberg können wir euch in diesem bzw. im nächsten Schuljahr zwei neue AG-Angebote unterbreiten. Ab Mai 2013 besteht für die SuS der 5. bis 7. Klassen die Möglichkeit kostenfrei (dienstags von 15.30-17.00) an einer Tennis-AG teilzunehmen. Material wird dabei, falls nicht vorhanden, vom PTC Pinneberg bereitgestellt….

Read More

TRIATHLON: 5. KREISMEISTERSCHAFT DER SCHULE

Am Freitag, dem 14.06.2013, finden im Freibad Oberglinde (Moorrege) die Kreismeisterschaften im Triathlon des Kreises Pinneberg statt.

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler  der Klassen 10 bis 12, die die gesundheitlichen Voraussetzungen zur Ausübung von

Ausdauersport erfüllen, über das Jugendschwimmabzeichen in Bronze verfügen sowie Übung im Umgang mit einem verkehrssicheren

Fahrrad haben.

Die Veranstaltung beginnt ca. 9.00 (Start: 10.00) und wird voraussichtlich 14.30 enden.

 

Strecke: 500m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen

 

 

Interessenten melden sich bitte bei Herrn Großcurth!

Infos und Anmeldung auch per Mail: gc@ths-pinneberg.de

 

Am Freitag, dem 14.06.2013, finden im Freibad Oberglinde (Moorrege) die Kreismeisterschaften im Triathlon des Kreises Pinneberg statt. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler  der Klassen 10 bis 12, die die gesundheitlichen Voraussetzungen zur Ausübung von Ausdauersport erfüllen, über das Jugendschwimmabzeichen in Bronze verfügen sowie Übung im Umgang mit einem verkehrssicheren Fahrrad haben. Die Veranstaltung beginnt ca….

Read More

ROCK GEGEN RECHTS


Wir sind eine Schülergruppe aus verschiedenen Jahrgängen und engagieren uns in dem Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Wir möchten gemeinsam mit Frau John und Frau Dechow etwas auf die Beine stellen. Wir werden dieses Jahr am 6. Juni 2013 um 19 Uhr in der THS-Aula ein Rockkonzert gegen den Rechtsextremismus veranstalten und möchten damit ein Bewusstsein und mehr Toleranz gegenüber allen Menschen, egal welcher Nationalität oder Konfession sie angehören oder welche Hautfarbe sie haben, schaffen.

Der Eintritt kostet 3 Euro und jeder, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und Ihr, die Schülerinnen und Schüler, sind herzlich eingeladen.

BEWERBT EUCH mit einem selbstgeschriebenen Gedicht zu dem Thema: „Rock gegen Rechts“. Das beste Gedicht wird ausgewählt und der Gewinner erhält den Preis der Vertonung seines Gedichts und das Präsentieren dieses Stückes am Konzertabend sowie die Teilnahme an der Generalprobe von „Salut Salon“.

 

Macht mit, nutzt die Chance und gebt das Gedicht bis zum 12.04.2013 im Sekretariat ab. Der Gewinner wird anschließend von uns ausgewählt und bekanntgegeben.

 

Ken Bradford                Felix Runden   André Burmeister   Ophelia Dartey   Carolin Schneider

Wir sind eine Schülergruppe aus verschiedenen Jahrgängen und engagieren uns in dem Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Wir möchten gemeinsam mit Frau John und Frau Dechow etwas auf die Beine stellen. Wir werden dieses Jahr am 6. Juni 2013 um 19 Uhr in der THS-Aula ein Rockkonzert gegen den Rechtsextremismus veranstalten und…

Read More

SPORTTURNIERWOCHE 2013 – RÜCKBLICK

Gefühlvolle Drops, spektakuläre Korbleger, platzierte Torschüsse, fintenreiche Dribblings, präzise Aufschläge und vieles mehr konnte man in der vergangenen Woche an unserer Schule bestaunen.

Im Rahmen der traditionell stattfindenden Sportturnierwoche (21.1. – 25.1.) präsentierten die Schülerinnen und Schüler der einzelnen Jahrgänge ihr Können in verschiedenen Sportarten und ermittelten so den jeweiligen Jahrgangssieger.

Zum guten Gelingen der Veranstaltung trugen eine Vielzahl von Schülern und Kollegen bei. An dieser Stelle einen herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!

Lt, 27.1.13

 

 

 

 

 

Unihockeyturnier der 5. Klassen

Gefühlvolle Drops, spektakuläre Korbleger, platzierte Torschüsse, fintenreiche Dribblings, präzise Aufschläge und vieles mehr konnte man in der vergangenen Woche an unserer Schule bestaunen. Im Rahmen der traditionell stattfindenden Sportturnierwoche (21.1. – 25.1.) präsentierten die Schülerinnen und Schüler der einzelnen Jahrgänge ihr Können in verschiedenen Sportarten und ermittelten so den jeweiligen Jahrgangssieger. Zum guten Gelingen der…

Read More